Ein Gedicht ....Tomioka 55mm 1,4

  • Autor des Themas Klaus-R
  • Erstellungsdatum
Klaus-R

Klaus-R

Moderator
Beiträge
19.763
Hallo zusammen,

ich hatte es zunächst nur an CANON getestet und war ziemlich enttäuscht. Gute Ergebnisse waren bei Tageslicht nur stark abgeblendet zu bekommen. Offen scharf ... geht auch ... aber nur bei wirklichem Kerzenlicht.

Woran das liegt ... Keine Ahnung! Irgendwelche Lichtreflexionen zwischen Sensorwand und Rücklinse??
An EOS 1Ds und EOS 1000D ist die Optik "schwierig".

Jetzt habe ich das ca. 35-40 Jahre alte Tomioka mal an der SD15 ausprobiert .... mit unglaublichen Ergebnissen.

Hier mal einige Eindrücke ... alle bei Offenblende 1,4 und alle bei schummrigsten Lichtverhältnissen ... alle aus der Hand.

sample 98.jpg

sample 91.jpg

sample 93.jpg

sample 95.jpg

sample 103.jpg

sample 96.jpg

Ich kann nur sagen ..... ich bin fasziniert.;)

Das manuelle Fokussieren war übrigens gar kein Thema ... auch bei so wenig licht nicht. Das Sucherbild ist bei dieser Lichtstärke ausreichend hell ... der Fokus ganz eindeutig zu sehen. Mit so wenig Schärfentiefe zu machen, hat wirklich Spaß gemacht.

Grüße und immer mal wieder Altglas;)

Klaus
 
28.11.2010
#1

Anzeige

Guest

Schau mal hier: Ein Gedicht ....Tomioka 55mm 1,4 . Dort wird jeder fündig!
Klaus-R

Klaus-R

Moderator
Beiträge
19.763
Hier noch weitere Beispiele ... alle bei Offenblende und aus der Hand.

sample 99.jpg

sample 94.jpg

sample 101.jpg

sample 102.jpg

sample 92.jpg

Grüße

Klaus
 
p-mobil

p-mobil

Beiträge
88
Wow! Tolle Ergebnisse mit der Linse.
Mir drängt sich immer wieder der Verdacht auf, daß die Sigma SDxx nicht soo kritisch sind was Linsen angeht. Vielleicht wegen der "geringen" Aufllösung?
 

six.tl

Guest
Da hatt der Ausflug ja eine erleuchtende Erfahrung gebracht das man solche Schätze nicht zu schnell abschreiben sollte.
Wer allerdings nur ein System hatt wird dies nicht herausfinden können. Somit Danke für die sehr gelungenen Aufnahmen.

schöne Woche und
 

heross

Beiträge
429
Wow! Tolle Ergebnisse mit der Linse.
Mir drängt sich immer wieder der Verdacht auf, daß die Sigma SDxx nicht soo kritisch sind was Linsen angeht. Vielleicht wegen der "geringen" Aufllösung?
Nein,

ich sehe da eher den Filter IR-filter als Ursache, da es diesen ja in dieser Form nur bei Sigma gibt.

Übrigens, ich hab auf meiner SD14 auch ab und zu mal ein Pentax SMC 50-1,7 drauf und die Ergebnisse sind immer wieder erstaunlich. Leider ist es für mich bei f1,7 nicht mehr ganz so einfach den Fokus punktgenau zu legen, daher wird es dann doch eher selten verwendet.
Was mir auch immer wieder gefällt sind die Farben dieser alten Linsen, irgendwie sehr kühl, differenziert und weich. Eben ganz anders als als moderne Linsen.

Gruss Mario
 
juno

juno

Beiträge
1.052
Hallo Klaus,

Die Ergebnisse sind durchgehend richtig gut. Farbe und Kontrast bringt die Linse gut zum Licht "Auf dem Monitor. Man kann nicht mehr auf dem Papier sagen".
Aber der Name "Tomioka" macht mir neugierig. Ich habe diese Name noch nie gehört!!?? Ich bin auch nicht gestern geboren :) !!! auf Fotobörsen war ich auch sehr häufig!

Grüß
Mohamed
 
can40man

can40man

Beiträge
1.044
Hallo Klaus,:klatschen:

wie immer sehr schöne Motive mit einem sehr guten Ergebnis.
Könnte es zufällig sein das die Fotos von Dir an der Holländischen Grenze entstanden sind. Die Webstühle in dieseralten Fabrik sahen genau so oder ähnlich aus.
Sollte es so gewesen sein, dann waren meine Frau und ich auch schon einmal dort. Wenn nicht, macht auch nichts.
Die gute Qualität der Fotos bleibt Dir.

Gruß

Hermann;)
 
magician76

magician76

Beiträge
1.253
Brilliante Ergebnisse, aber neben der Qualität bin ich als ehmaliger Bandweber natürlich sehr sehr angetan auch vom Bildinhalt :)
 
rotweintrocken

rotweintrocken

Beiträge
2.824
Klaus-R

Klaus-R

Moderator
Beiträge
19.763
Hallo zusammen,

was ich mich jetzt nur mal frage ....

Sind ca. 300,-€ für ein Tomioka 55mm F:1,2 angemessen? Das ist nur 1/2 Blende schneller als das 1,4, das man (bei steigenden Preisen) noch einigermaßen günstig bekommt.

Hat das zufällig jemand?

Grüße und schöne Photos

Klaus
 
uwedd

uwedd

Beiträge
1.329
Hallo Klaus,

ich habe ein 55 1,2 , steht aber Revuenon drauf. Wird wohl aus der gleichen Schmiede sein, sieht zumindest gleich aus wie das Tomioka.
Hatte schon Bilder hier im Forum eingestellt. Ich finde die Linse gut und gebe sie nicht wieder her. Aber für 300 Euro würde ich die nicht kaufen, da gebe ich Werner recht. Habe vor 3 Jahren mit Pentax-Bajonett und Canon-Adapter dafür ca. 100 Euro bezahlt, und das fand ich schon ziemlich teuer. Dann begann der Hype um die 1.2 oder 1,4 er ....

Heute kommt mir das Pentax-Bajonett auf der Sigma zugute, habe etwas "unterfüttert" und es passt.
Es ist bei Offenblende angenehm weich und macht ein schönes Bokeh.

Grüße,
Uwe
 

heross

Beiträge
429
das Sigma 50mm F1,4 EX DG HSM
Es ist zwar ein ordentliches Kaliber, aber zählt mit zu den besten Objektiven von Sigma und ist auch Offenblend tauglich.
Dazu hätt ich mal eine Frage. Warum sind eigentlich die heutigen Lichtriesen solche Kaliber? Die alten manuellen Kleinbildlinsen hingegen sind doch optisch auch nicht schlechter und dabei extrem klein, leicht und wertig. Was soll also das monströse Volumen?

Gruss Mario
 

heross

Beiträge
429
Das stimmt wohl,

aber es ist ja nicht nur das Gehäuse so voluminös, sondern auch die Gläser sind extrem gross.

Gruss Mario
 
wpau

wpau

Beiträge
4.533
Dazu hätt ich mal eine Frage. Warum sind eigentlich die heutigen Lichtriesen solche Kaliber?
Das waren noch manuelle Antriebe ohne Autofokus durch einen Ultraschall Motor. Irgendwo müssen diese voluminösen Antriebe ja untergebracht werden.

http://de.wikipedia.org/wiki/Ultraschallmotor

Das war für mich der Grund zur Sony A850 zu wechseln. Dort werden die alten Minolta und auch einige der neuen Sony Objektive noch mit einem Stangen AF angetrieben. Dabei sitzt der Motor innerhalb der Kamera und treibt über ein Kupplungsteil den Autofokus Antrieb an. Vorteil ist die feinere Feinjustierung durch die längere Übersetzng des Antriebes und die dadurch relativ kleinen, leichten Objektive. Sinnvoll bei Brennweiten bis 150mm. Bei Brennweiten darüber braucht man HSM Motoren für einen schnellen Autofokus. Für Objektive bis 150mm werden auch wieder reine manuelle Objektive neu gebaut, siehe das ZEISS Objektiv 135 STF und auch die neue Voigtländer Serie, hochpreisige mechanische Wunderwerke.
 
Wiedereinsteiger

Wiedereinsteiger

Beiträge
3.752
Hallo Klaus,

kannst Du bitte mal ein Foto von diesem Wunderwerk einstellen?

Im www finde ich so viele Bilder zu Tomioka,
würde gerne mal ein "echtes" sehen!

Woran erkennt man die Dinger eigentlich?

Würde mich um so mehr interessieren, weil ich grade eine 1,4er Linse im Zulauf habe :D
 

HZ42

Beiträge
46
Hallo zusammen,

ich kann bei dem Thema mangels entsprechender Objektive nicht mitreden, gebe aber folgenden Thread zu bedenken, in dem erörtert wird, ob die Mikrolinsen der Sensoren bei extrem lichtstarken Objektiven "überfordert" sind. Ich bin dem nicht weiter nachgegangen.

http://www.dslr-forum.de/showthread.php?t=767070

Gruß, Hanno
 
Autor Ähnliche Themen Forum Antworten Datum
RoToR Tomioka Cosinon an SD9/SD14? Sigma Objektive 8
Ähnliche Themen

Ähnliche Themen

Neueste Beiträge