Erledigt Dynax 7D +m42 Hanimar 28 2.8

  • Autor des Themas Nunslaughter
  • Erstellungsdatum
Nunslaughter

Nunslaughter

Beiträge
362
Hier eine Nachtaufnahme!
Wieviele HotPixel sind normal?
Bei dieser Aufnahme war die Belichtungszeit 30s.
 

Anhänge

09.11.2009
#1

Anzeige

Guest

Schau mal hier: Dynax 7D +m42 Hanimar 28 2.8 . Dort wird jeder fündig!

pedro

Beiträge
516
Bei 30s wird der Sensor schon ganz schön warm und dann passiert es eben. Kommt auch darauf an, wie lange du schon vorher mit der Kam gearbeitet hast und wie groß bzw. klein der Sensor ist. Im kalten Winter sollte das Verhalten dann wieder besser sein. Kühlung von außen eben.

Bei vielen Kameras ist nach Langzeitbelichtungen das Putzen der Bilder angesagt.

Gruß

pedro
 
Nunslaughter

Nunslaughter

Beiträge
362
Hab vorher schon ca. 20 - 30 Bilder für HDR gemacht, kann schon sein das der Sensor warm war.

Gruß Oli
 

pedro

Beiträge
516
Wenn du da über den schwarzen Himmel eine Maske legst und einen Staubfilter draufloslässt, hast du die Hälfte der Arbeit schin hinter dir. ;}
 
Nunslaughter

Nunslaughter

Beiträge
362
Ich befürchte , selbst das ist mir zuviel Aufwand.Bei diesem Bild lohnt es eh nicht.
Arbeitest Du mit Photoshop? Mir ist das Program zu umfangreich und kompliziert und ich hab wenig Zeit um mich da reinzufuchsen.
 

pedro

Beiträge
516
Muss ja nicht Photoshop sein.

Kannst auch PhotoPaint (Corel) oder Gimp (kostet nur den Download und die Installationszeit) oder irgendwas anderes mit ein paar guten Werkzeugen nehmen.

Paint.net vielleicht? (auch für 0 €)

Das hier ist auch noch verfügbar: PhotoStudioDarkroom 1.5 mit Update aus dem Programm heraus auf 1.7

> ftp://ftp7.avanquest.com/pub/.temp/P...ail_DL_All.exe EASY

Es sind auch nur die ersten Schritte verwirrend. Außerdem nutzt fast niemand alle Features eines Bildprozessors.

Aber ein Werkzeug solltest du dir schon mal antun und wenn du eins kannst, kannst du schon bald alle. Und du wirst dich wundern, um wieviel besser deine Bilder sein können, wenn du mal ein bisschen Hand anlegst.

Ich würde soweit gehen zu sagen, dass Digitalbilder eigentlich immer Bearbeitung brauchen. Gerade, wenn man Bilder fürs Internet oder den Druck oder die Drogerie oder ... vorbereitet. Und denk auch dran: Was du nicht machst, macht der Computer vom Bilderdienst. Aber dann vielleicht nicht, was du wolltest. ;)

Wag es.

Grüße

pedro