Hauskatze DP1s vs. Oly Pen Ep1

  • Autor des Themas ClausB
  • Erstellungsdatum
ClausB

ClausB

Beiträge
1.518
Die Aufnahmen sind nicht zeitgleich entstanden aber bei ähnlichen Lichtverhältnissen. (Wenn ich am Abend mit Hund und zwei Kameras um den Hals herum renne halten mich die Leute wahrscheinlich für völlig bekloppt)
Jeweils am frühen Abend bei bedecktem Himmel fotografiert.


Die Bilder der Pen sind minimal bearbeitete Jpegs, die der DP1s sind wie üblich mit SPP 4.0 entwickelt.

Pen E-p1
oly1.JPG


DP1s
dp1.jpg


Pen E-p1
oly2.JPG

Dp1s
dp2.jpg
 
17.06.2010
#1

Anzeige

Guest

Schau mal hier: DP1s vs. Oly Pen Ep1 . Dort wird jeder fündig!
Telekomiker

Telekomiker

Beiträge
4.828
hallo Claus,

in Punkto Bildqualität tuen sich die beiden wirklich nichts.
Besonders bei der Rose zeigen beide die zarte Struktur der Blütenblätter.
 

Eyvindur

Beiträge
202
Was feine Details angeht hat die PEN wohl deutlich die Nase vorne,allenfalls bei der Zeichnung in den Lichtern mag die DP gleichziehen (?) - läßt sich aber so nicht ganz vergleichen. Ist schon ein geniales Teil die PEN, als Reisekamera ideal.

Die Aufnahmen der PEN sind als JPG und nicht als RAW gemacht worden ?
 
RitterRunkel

RitterRunkel

Beiträge
88
Der Test bei dpreview war deutlich knapper (sofern man die nach dem letzten Komaktkameragruppentest noch als unabhängig bezeichnen kann und will). Ich mein, hier sehen wir (oder wenigstens ich) aus der PEN zwei rauschende Blüten mit harten Kanten vor dunkel absaufendem und noch mehr rauschendem Hintergrund. Von ebenbürtig oder überlegen sehe ich hier zumindest nichts. Die Bilder der DP1s sind ausgewogener, feiner, rauschärmer und nur ein µ zu sehr geschärft (wohl nach dem Verkleinern).

Grundsätzlich ist ein Vergleich natürlich wirklich schwierig. Fotografiert man Linien und schaut nach der noch möglichen Unterscheidung von hell und dunkel, mag die PEN besser abschneiden. Vielseitiger mit Wechselmöglichkeit, flotter Bedienung und höheren brauchbaren ISOs isse natürlich eh. Aber gebt den beiden ne feine Textur zu fressen ... Ein Blütenblatt, ne Tischdecke, am Horizont ein Wald oder ne Wiese mit einheitlichem Grün. Das Ergebnis der PEN mag zum Bleistift beim Blütenblatt noch zunächst gut aussehen. Aber vergleicht das dann auch mal mit dem was ihr in Natura seht. Dann fällt erstmal auf, wie grob die Pixel festgehalten sind. Da wird aus einem kleinen Stäubchen eben auch mal ein knackiger dicker Punkt gemacht (was ja fürs Auge dann auch gut aussehen mag). Und feine Äderchen werden dicke Linien ... Ist trotzdem ne tolle Kamera, keine Frage.

Soweit mein Eindruck und meine zwei Pfennig. Grüße =)
 
wpau

wpau

Beiträge
4.533
Ich müsste Lügen wenn ich da einen Unterschied sehen würde.
Die Bilder der Sony A850 auf dieses Format skaliert sehen auch nicht anders aus, soviel zu der Qualität von heutigen Kompakten.
Vor 5 Jahren wäre so eine Qualität kaum denkbar gewesen.
 

heross

Beiträge
429
Ich müsste Lügen wenn ich da einen Unterschied sehen würde.
Die Bilder der Sony A850 auf dieses Format skaliert sehen auch nicht anders aus, soviel zu der Qualität von heutigen Kompakten.
Vor 5 Jahren wäre so eine Qualität kaum denkbar gewesen.
Eine gewagte Behauptung. :eek: Auch vor 5 Jahren gabs schon sehr gute Qualität nur war in der Kamera halt kein Foveon, wie Schade.


 

silvio

Guest
...,

ja!
Was gäbe ich drumm wenn es Minolta noch gäbe
 
Ähnliche Themen





Ähnliche Themen

Neueste Beiträge