Digitalkamera zum schnorcheln gesucht

  • Autor des Themas khoe
  • Erstellungsdatum
khoe

khoe

Beiträge
218
Hallo
ich habe da mal eine Frage zu den Kompackten. Ich war jetzt in Ägypten und hatte 2 Digikameras in einem Gehäuse mit doch die ergebnisse sind sehr bescheiden. die eine ein Bullige Technax x9 und eine Olympus fe 109 oder so ähnlich. Das Problem bei der sache entweder schlechte Bildqualität bei der Technax oder zu lange Auslöseverzögerung bei der Olympus.
jetzt bin ich auf der suche nach etwas besserem, es sollte aber auch noch bezahlbar sein. Ein Gehäuse für die 20 D ist ja unerschwinglich. Kann mir da jemand Tipps geben

Gruß Klaus

edit bite in die Kaufberatung verschieben .. danke
 
15.09.2010
#1

Anzeige

Guest

Schau mal hier: Digitalkamera zum schnorcheln gesucht . Dort wird jeder fündig!
skynyrd

skynyrd

Beiträge
5.319
Kenne die wasserfesten von Olympus und Panasonic .... die Oly ist etwas robuster und die Lumix hat die höhere Bildqualität ... ich würde zu sowas raten ... wenns doch mal Wassereinbruch gibt, ist "nur" ne kleine Kompakte hin und nicht was teures ...
Wirklich zuverlässige Gehäuse kosten einfach ein heiden Geld ... zurecht !!!!
 
khoe

khoe

Beiträge
218
@skynyrd
wie verhält es sich mit der Auslöseverzögerung? das ist derzeit mein Hauptproblem.

@rest
kann jemand etwas über die Ewa Marine Taschen etwas sagen. Ich bin nur Schnorchler.. Könnte das eine Alternative sein? oder gibt es andere Anbieter die vertrauenswürdig sind. Es ist mir schon klar das hier ein Restrisiko bleibt
Gruß Klaus
 
Hippo

Hippo

Beiträge
3.568
Ich habe so ne Plastiktüte für die DP1, allerdings habe ich die eher für Regenwetter gekauft.
Sieht so aus, für kurz mal Unterwasser ists schon OK, aber für länger ... weiß nicht.

Die hier würde ich nehmen, kostet nicht viel, kann nicht viel Geld absaufen:).
Rollei Sportsline 50 oder Rollei Sportsline 90.
Sind aber halt keine Knaller.
 
khoe

khoe

Beiträge
218
nee die kleinen kenne, ich die Bildqualität ist bescheiden da kann ich auch meine nehmen. ich möchte schon etwas an Bildqualität. Die Habe ich und die Olympus fe190 im Gehäuse aber wie schon gesagt sind nicht der Brüller.
jetzt ist es halt so das oft der Fisch schon wieder weg ist bis die Kamera auslöst. Das ergibt zwar schöne Erinnerungsfotos aber mehr auch nicht. Fisch beim Wegschwimmen oder am Bildrand oder gar nur noch halb.
Ich habe ja Zeit bis Nächstes Jahr um etwas zu finden das passt. Bin mal auf weitere Kommentare gespannt
Gruß Klaus
aegypten_0120_web.jpg
aegypten_0121_web.jpg
 
Hippo

Hippo

Beiträge
3.568
Wow!
richtig tolle Bilder:klatschen::klatschen::klatschen:.

Ich würds ja an Deiner stelle so machen, bei Ebay nach Unterwassergehäusen ab 1,00 EURO suchen, sehen was die dafür passende Kamera taugt und was sie kostet, dann schauen ob man das "Häuschen" günstig schnappen kann, wenn die dafür passende Kamera was taugt.

Also erst Gehäuse dann Kamera kaufen!
 
skynyrd

skynyrd

Beiträge
5.319
Also die Auslöseverzögerung ist sicher nicht auf DSLR-Niveau .... die Lumix macht aber wirklich gute Bilder, schöne Farben ... und mir gefällt hier das Design sehr gut.

Unterwasser ist ein grosses Display SEHR WICHTIG ... besonders mit Taucherbrille.
Die Oly ist sehr robust da du aber "nur" schnorchelst sollten wohl alle "tauchfesten" Cams das Ganze mitmachen. Die Canon kenne ich nicht aus eigener Erfahrung. Ein Gehäuse mit ner guten Cam drinn ist ein sicherer Wert ...

würde an deiner Stelle mal in den technischen Daten nach der Auslöseverzögerungszeit suchen und die mit deiner Cam vergleichen ... Und ev. mal in ein paar Läden stöbern und die Dingers in die Hand nehmen kostet ja nix und bringt sehr viel !!!!
 
Panobilder.de

Panobilder.de

Beiträge
20
Ich hatte sehr lange nach einer Kamera gesucht, die folgende für mich absolut sinnvolle Punkte für die Unterwasserfotografie erfüllt:

1. Weitwinkel zumindest ab 28mm
2. Eine Makrofunktion, nicht nur die "tolle" ab 1cm Lösung (die völlig Praxisfern ist)
3. RAW !
4. Preislich mit UW Gehäsue noch "überschaubar"
5. Nicht die kleinste Sensorklasse, um eine etwas bessere Bildqualität (auch bei ISO200 bis 400) zu erreichen
6. vernünftiges Bedienungskonzept und die allgm. "Geschwindigkeit" wie AF, Auslösung etc nicht scharchlangsam...

Die Auswahl:
DSLRs habe ich genug und Objektive natürlich auch, aber ein wirklich gutes UW-Gehäuse dazu kostet - mit den nötigen Domes (Makro, ww(fish), zoom) für meine Zwecke einfach zu viel Schotter.

Also wieder mal bei den Kompakten gesucht...

Es ist diesmal die Canon G 12 geworden, weil diese mit dem Canon Tauchgehäuse WP-DC34 so ziemlich alle Kriterien erfüllte - als Einzige...

Ich war auch zufrieden soweit, deutlich geärgert hat mich nur, dass es keine direkte, sofortige Möglichkeit der Videoaufnhame gibt.
Man muss erst über das Modusrad auf Video drehen und dann nach einer weiteren 2 Sekunden Zwangspause über den Auslöser starten.

Auch diese ca. 2-3 Sekunden beim Umschalten von z.B. M auf AV sind in manchen Situationen sehr ärgerlich.

Ich hatte deswegen mind. 3x den größeren Hai "verpasst".

Ein paar UW Bilder von der G12 beim Schnorcheln (Embudu, Malediven):





Im Album sind noch mehr davon:

http://www.bilderforum.de/photoplog/index.php?title=alben-der-mitglieder&c=15&u=2498