Die alte Lorenbahn

dj69

dj69

Beiträge
4.842
Am vergangenen Donnerstag habe ich mit einemortskundigen Freund eine kleine Wanderung unternommen.
Es ging rund um den Ulmenstein, ein Berg hier in unmittelbarer Nachbarschaft, dessen markante Basaltspitze einst weithin durch den Wald sichtbar war und an derer Statt heute ein tiefes mit Wasser gefülltes Loch klafft.
Der Basalt wurde abgebaut, er diente unter Anderem zur Befestigung der Holländischen Küsten und liegt in diversen Bahndämmen.
Der Steinbruch war nur von 1911 bis 1928 in Betrieb, danach war Abbau und Förderung unrentabel. Der Steinbruch wurde aufgegeben und füllte sich langsam mit Wasser.

Auf der Trasse, deren Bilder ich Euch hier zeige, wurde nun von 1911 bis 1928 der abgebaute Basalt vom Steinbruch zum nahen Verladepunkt (3,5 km) auf die "richtige" Bahn transportiert. Es kamen Winden zum Einsatz, die Strecke ist zu Steil für Loks, und darum war es auch nicht möglich, mehr als 2 Loren pro Abschnitt nach unten zu befördern.
Unterwegs kannte man an drei Stellen sehr deutliche Änderungen im Gefälle erkennen und auch noch erahnen, dass hier mal eine Winde und weitere technische Einrichtungen zum Transport der Loren vorhanden waren. Die Loren mussten also unterwegs umgespannt werden, es waren vermutlich drei Stationen.

In den 1970er Jahren wurde die Trasse dann als Wanderweg ausgebaut, geriet aber in den 1990er Jahren wieder in Vergessenheit.
Nur im Wald ist die Trasse heute noch wirklich als solche zu erkennen, fast vollständig erhalten und begehbar. An einigen wenigen Stellen wurde sie durch Forstwege unterbrochen.

Unten im Ort ist die Trasse in Wirtschaftswege umgewandelt worden, ein Teil dient auch heute noch als Wanderweg. Aus mir unerfindlichen Gründen habe ich davon aber keine Fotos gemacht...

In den Feldern sieht die Trasse meist so aus wie auf dem Bild. Es war durchaus ein bisschen abenteuerlich ;)

#01 - unter diesem Trampelpfad verbirgt sich die alte Strecke

XT3D4209.jpg


#02 - hier geht es in den Wald

XT3D4210.jpg


#03 - und dann auch gleich mächtig bergauf.

XT3D4219.jpg


#04 - man befindet sich quasi in einem grünen Tunnel

XT3D4224.jpg


#05 - hier erreichen wir ein Plateau in der Strecke. Das Gefälle ändert sich deutlich. Vermutlich war hinter siesem "Knick" eine Winde installiert.

XT3D4230.jpg


#06 - die Trasse verläuft hier durch einen mächtigen Einschnitt, im laufe der Zeit wurde die Wurzel hier unterhöhlt, der Baum steht aber nach wie vor.

XT3D4234 1.jpg
 

Anzeige

Guest
  • #1
dj69

dj69

Beiträge
4.842
#07 - so sieht es aus wenn man nach unten schaut

XT3D4240 1.jpg


#08 - einige wenige Relikte des ehemaligen Betriebs sind noch zu sehen, das hier dürfte eine Rückhalteeinrichtung gewesen sein.

XT3D4244.jpg


#09 - und hier dürfte die Winde gestanden haben, irgend etwas schweres war an diesem langen Bolzen mit ca. 3cm Durchmesser befestigt.

XT3D4245.jpg


#10 - schaut man sich die Stelle genauer an, erkennt man auch, dass das hier ein breites und relativ ebenes Plateau ist. Also wurden die Loren hier wahrscheinlich umgespannt.
Links im Bild ist der "Prellbock" im Waldboden erkennbar, rechts das Fundament der Winde.
Über den Betriebsablauf gibt es leider keine Aufzeichnungen...

XT3D4246 1.jpg


#11 - ab dem Plateau steigt die Strecke weiter an, ist aber nicht mehr so steil.

XT3D4251.jpg
 
dj69

dj69

Beiträge
4.842
Eine perfekte Mountainbikestrecke 👍
Absolut :) Sie wird auch gut genutzt, hier haben sich die Mountainbiker im steilen Stück der Strecke einen Sprunghügel (ganz links im Bild) erschlossen.
Das Bild ist von oben aus aufgenommen. Hinter dem Hügel geht es gute 4m runter.

#13 - Sprunghügel

XT3D4213.jpg


#13 - Die Strecke führt durch einen schönen Buchenwald

XT3D4256.jpg

XT3D4262.jpg


#14 - oben am Ende findet man noch einzelne Relikte der alten Förderanlagen. Was hier befestigt war ist leider nicht mehr nachvollziehbar.

XT3D4263.jpg

XT3D4266.jpg


#15 - Das Ziel ist erreicht, der Ulmenstein hat heute statt einer Spitze einen Kratersee.

XT3D4270.jpg

XT3D4274.jpg

Das war die kleine Exkursion in die hiesige Geschichte und ich hoffe sie hat Euch ein wenig gefallen. :)