Carl Zeiss Jena Prakticar 1.8 50mm MC

  • Autor des Themas sw-labor
  • Erstellungsdatum

sw-labor

Beiträge
1.488
Also das Pancolar für den Prakticar PB Bajonet Anschluss.

-1:5.6 - ISO50
00001_DSC2615_2_.jpg


-1:2 - ISO400
00002_DSC2632_.jpg


-1:2 - ISO50
00003_DSC2635_.jpg


FreiHand - RAW aus Sony7r - Capture One für Sony Pro - PhotoScape - TOP
Nichts von Bedeutung, so ich Zeit finde drehe ich mit Stativ eine große Runde.
 
08.09.2016
#1

Anzeige

Guest

Schau mal hier: Carl Zeiss Jena Prakticar 1.8 50mm MC . Dort wird jeder fündig!

sw-labor

Beiträge
1.488
Nachschlag Mix

von Heute hier

Blende 1:8, ISO50, S7r
-000222_DSC2753_.jpg

Blende 1:8, ISO50, S7r
-000226_DSC2760_.jpg


BB Lokschuppen
 

sw-labor

Beiträge
1.488
Nachlag Mix II

von Heute hier

Blende 1:2, ISO50, S7r
-000227_DSC2767_.jpg

Blende 1:2, ISO50, S7r
-000230_DSC2773_.jpg


am See.
 
Klaus-R

Klaus-R

Moderator
Beiträge
18.353
Joo... das Zeiss Pancolar ist ja wirklich für seine tolle Bildschärfe bekannt.

Mir ist gerade ein PENTAFLEX 50mm/F:1,8 zugeflogen, das ähnlich schön zeichnet.

http://m42lens.com/m42-lens-database/458-pentaflex_auto_color_50mm_f_1_8_16

Verglichen mit dem Pancolar baut es etwas kürzer und hat als kleinste
Blendenöffnung nur Blende 16 (das Pancolar kann bis auf 22 abgeblendet werden.)

Wenn ich im angehenden Winter mal Langeweile habe, mache ich mal exakte Vergleichsaufnahmen. Fest steht, dass beide Objektive wirklich sehr gut abbilden .... das hübsche Zebra-Design teilen sie sich sowieso.

Grüße

Klaus
 

sw-labor

Beiträge
1.488
Guten Morgen,
Danke für Deinen Besuch und Informationen.
Dein Pentaflex 1.8/50mm ist unter Besonderheiten hier

http://www.dresdner-kameras.de/objektive/musterobjektive_besonderheiten/musterobjektive_besonderheiten.html

unter Namensvarianten aufgeführt.
Laut dieser Seite ist das Deinige eine Variante des Meyer Oreston 1.8/50mm.
Wenn ich richtig informiert bin sollte dies 8 Blendenlamellen haben.
Mein verflucht sehr ähnliches Pentacon auto 1.8/50mm mit Pentaconturm hat nur 6 Blendenlamellen.
Bei diesen ist kleinste Blende auch 16, Naheinstellgrenze auch 0.33, Zebra der Blendenring, das Häckchen vor der Blendenzahl 1.8, roter Strich, rote ft- und weiße m-Zahlen.
Hier

-021-P1100610.JPG


-022-P1100614.JPG


-023-P1100615.JPG

und hier

-033-P1100622-web.JPG


-035-P1100626.JPG

das Pentacon 1.8/50mm mit gleicher kleinster Blende und Naheinstellgrenze 0.33.

Zu den Pancolar hier

-055-P1100628.JPG

unten Rechts das für die oben eingestellten Aufnahmen eingesetzte Objektiv.
Es hat keinen M42 Kameraanschluss sondern das Pentacon Prakticar Bajonett (PB).

Hier

http://www.digicamclub.de/showthread.php?t=19659

ein sehr guter kompakter Überblick zu den CZJ Pancolar Objektiven.

Viel Freude beim stöbern zur Geschichte der "alte" Objektive.
 
Klaus-R

Klaus-R

Moderator
Beiträge
18.353
Hallo Jens Uwe,

mein Pentaflex hat auch nur 6 Blendenlamellen.;)

Dass es baugleich mit dem Meyer Oreston sein soll, wird immer
wieder behauptet, kann ja aber nicht wirklich so sein.

http://m42lens.com/m42-lens-database/458-pentaflex_auto_color_50mm_f_1_8_16

http://m42lens.com/m42-lens-database/459-meyer-optik-gorlitz-oreston-50mm-f18-16-v1

Nicht nur, dass das Meyer bis Blende 22 geht (das Pentaflex ja nur bis Blende 16) .... auch die äußeren Abmessungen stimmen ja nicht überein.

Es ist aber bestimmt eine sehr ähnliche Konstruktion. Abblendtaste und Blendenring sehen identisch aus ... der Meterring aber ist ganz anders .... nicht nur, dass er beim Pentaflex schwarz eloxiert ist.;)

Grüße

Klaus