Canon EOS M10

  • Ersteller des Themas muezin
  • Erstellungsdatum
14.06.2017
#1

Anzeige

Guest

Schau mal hier: Canon EOS M10 . Dort wird jeder fündig!
Steffen1207

Steffen1207

Beiträge
8.722
Gefällt mir
4
Jo, nachdem der Megapixelwahn abgefrühstückt ist, kommt jetzt der Miniaturisierungswahn. (Läuft ja schon ne Weile;)) Mal sehen, wie unhandhabbar der ganze Kram noch wird und mal sehen, welcher Wahn danach kommt...;):psst:
 
muezin

muezin

Beiträge
3.182
Gefällt mir
110
Jo, nachdem der Megapixelwahn abgefrühstückt ist, kommt jetzt der Miniaturisierungswahn. (Läuft ja schon ne Weile;)) Mal sehen, wie unhandhabbar der ganze Kram noch wird und mal sehen, welcher Wahn danach kommt...;):psst:
Da bin ich absolut bei Dir - ich würde meine DSLR auch in keinem Fall tauschen wollen, höchstens gegen eine bessere :D
Aber wenn ich an einer kleinen die vorhandenen Objektive nutzen kann, dann ist das doch eine option für eine Zweit-(oder Dritt-?:D)-Kamera, oder nicht?
Als Erst-Kamera - gebe ich Dir Recht - wäre es für mich nix...
 

Peter_M

Beiträge
2.988
Gefällt mir
32
Da bin ich absolut bei Dir - ich würde meine DSLR auch in keinem Fall tauschen wollen, höchstens gegen eine bessere :D
Es gibt auch kleine und gut bedienbare Systeme, da ist Canon ganz sicher nicht vorne dabei.
Wenn ich meine heutige Fototasche mit der DSLR-Tasche vergleiche habe ich mich wirklich befreit.

2015 war der Bilderanteil der DSLR DX+FX bei ca. 25% bei mir.
2016 sind es 3%.
Kein Deut schlechtere Bildqualität, mehr Freiheit beim fotografieren. Weniger Kompromisse. Weniger Stunden am Konverter.
Kein Menü um ISO zu verstellen, alle relevanten Einstellungen perfekt erreichbar.
Das einzige das mir abgeht ist der Shortcut Nikons die Karte zu formatieren, da muss ich ins Menü... das kann ich verschmerzen.
 
Steffen1207

Steffen1207

Beiträge
8.722
Gefällt mir
4
Nicht mal als Zweit- oder Drittkamera. Ich finde das Zeug wirklich unhandhabbar. Und wenn das Werkzeug keinen Spaß macht, macht die damit zu erledigende Arbeit auch keinen.

Wir sind übrigens gerade im Urlaub. Ich habe den kleinen Rucksack dabei (Lowepro Flipside 400AW). Darin meine 5D, meine IR-40D, Claudias 700D, ihr 10-18, ihr 18-55, mein 17-40, mein Zeiss Jena 35er, mein 100er Makro und mein 135er Zeiss Jena Sonnar. (Mein 50er Yashinon oder das Canon 75-300 hätten sicher auch noch reingepaßt). Daneben Reserveakkus für beide, Reservekarten, Reinigungsgerät etc. Alles, was man zum "Leben" braucht. Ohne schwere Schlepperei.

Was ich sagen will: Es besteht nicht die geringste Notwendigkeit, auf solches "Unterwerkzeug" zurückzugreifen. Auch dann nicht, wenn man Gewicht und Volumen sparen muß. Also wozu das Ganze? Nicht mal als Zweit-oder Drittkamera. ;)
 

Peter_M

Beiträge
2.988
Gefällt mir
32
Ich würde dich wirklich gerne kennen lernen.
Vermutlich werde ich erstaunt sein weil du 2.50m groß bist und Hände größer als Klodeckel hast.
Eine mangelnde Feinmotorik unterstelle ich dir bewusst nicht. :D

Rucksack... genau muss toll sein sowas mit sich zu führen.
Nicht umsonst wird der deutsche Tourist entweder am Netzunterhemd und weißen Socken erkannt oder an der Wandervollausstattung im Birkenstocklook.

Irgendwann lache ich mir den Arsch ab wenn du von einem EVF schwärmst... das werde ich sicher noch erleben. :D

Was ich sagen will: Es besteht nicht die geringste Notwendigkeit, auf solches "Unterwerkzeug" zurückzugreifen.
Ja das ist die echte deutsche Sprache die ich so liebe. Kommst du aus Sachsen?

Vielleicht bist du nur in einen Sangriaeimer gefallen, dann ist es dir sowieso verziehen.
 
Steffen1207

Steffen1207

Beiträge
8.722
Gefällt mir
4
Ich würde dich wirklich gerne kennen lernen.
Vermutlich werde ich erstaunt sein weil du 2.50m groß bist und Hände größer als Klodeckel hast.
Eine mangelnde Feinmotorik unterstelle ich dir bewusst nicht. :D

Rucksack... genau muss toll sein sowas mit sich zu führen.
Nicht umsonst wird der deutsche Tourist entweder am Netzunterhemd und weißen Socken erkannt oder an der Wandervollausstattung im Birkenstocklook.

Irgendwann lache ich mir den Arsch ab wenn du von einem EVF schwärmst... das werde ich sicher noch erleben. :D

Ja das ist die echte deutsche Sprache die ich so liebe. Kommst du aus Sachsen?

Vielleicht bist du nur in einen Sangriaeimer gefallen, dann ist es dir sowieso verziehen.
*Lach*:D

Nein, ich bin in keinen Sangriaeimer gefallen, wir sind ja nich auf Malle. :p

Nein, ich komme auch nicht aus Sachsen, bin keine Zweifuffzich groß und habe auch keine Pfoten wie Klodeckel. Trotzdem ist mir so´n DSLR Gehäuse einfach lieber, machrt mehr Spaß. Übrigens meine ich mit Unterwerkzeug auch nur eine für mich ungeeignete Gehäusebauform. Ist also für mich persönlich Unterwerkzeug, daß sich damit exzellente Bildergebnisse erzielen lassen ist klar. Respekt für jeden, der damit arbeiten kann! :daumen:

(Ich glaube das Thema Gehäusebauform haben wir hier im Forum schon ausreichend besprochen, nur irgendjemand gräbt es dann und wann halt wieder aus.;))

Ob ich jemals nen EVF gut finden werde? Im Leben nicht! Ganz sicher! Spiegelsucher ist Spiegelsucher ist Spiegelsucher ist...

Das mit den Gehäusen kam übrigens so: Ich hatte in den 80ern des vergangenen Jahrhunderts ne Exa 1 (b glaube ich). Ne schöne Kamera. Bis auf das wirklich üble, flache und unergonomisch geformte Gehäuse. Dann kam jemand auf die Idee, SLR-Kameras zu konstruieren, die man wirklich gut in der Hand halten kann. Jedoch kam der Tag, an dem die Hersteller nicht mehr genug davon verkauften. Etwas Neues mußte her. Der Megapixelwahn war aber schon abgegrast. Also schuf man eine neue Kameraklasse, klein, fein und leicht und nannte das Systemkamera. Und redete dem Käufer ein: "Das ist alles, was du ab jetzt brauchst". Nun ja, damit sind wir wieder zurück bei diesen (für mich) unsäglichen flachen Gehäusen. Für mich ein echter Rückschritt. Aber Respekt für jeden, der damit arbeiten kann oder mag. ;)
 
oz75

oz75

Moderator
Beiträge
6.207
Gefällt mir
133
Danke für die Info, Günther! :daumen:

Das Gehäuse kriegt man schon für ca. 220€. Beeindruckend, wieviel Kamera da einem für kleines Geld zur Verfügung gestellt wird.

Ich habe mir ja seinerzeit die Ur-EOS-M zugelegt. Klasse, dass sie damals von Kleingeistern und "Experten" wegen "zu langsamem AF, etc..." mit Schmährufen überhäuft wurde. :D
Daher kam sie für ca. 160€ -NEU- zu mir. :cool:

Mit Magic Lantern unschlagbar in ihrer Vielfältigkeit, ist sie zu einem treuen Begleiter auf vielen Reisen geworden. Gerade, wenn es keine Urlaubsreise ist, kann ich den Vorteil der Kompaktheit gar nicht hoch genug loben.

Was die Kompaktheit der M10 betrifft, ist das Gehäuse nicht das Limit. Es sind vielmehr die Objektive, die ordentlich auftragen. Insofern musste ich schon etwas schmunzeln, als ich von "passt in jede Jackentasche" las.
Das geht zwar, aber man hat dann da doch eine fette Beule in der Jacke. :D (Wenn es nicht gerade das 22er Pancake ist...)

Rucksack... genau muss toll sein sowas mit sich zu führen.
Nicht umsonst wird der deutsche Tourist entweder am Netzunterhemd und weißen Socken erkannt oder an der Wandervollausstattung im Birkenstocklook.
Der "gemeine Teutone" geht halt gerne auf "Expedition". Manchmal auch einfach, um den nächsten Sangriaeimer zu erforschen. :D

Was ein 9-Kilo Photo-Rucksack bei 36°C und 80% Luftfeuchte am Hang bringt?
Vor allem Schweiß. Und manchmal Glücksgefühle.
Wenn das beste Equipment den schönsten Augenblick einfängt. Es gibt Orte, an die ich -nie- ohne meine DSLRs reisen würde. :)

Das alles macht allerdings solche tollen Kameras wie die EOS-M & Co. nicht einen Deut weniger interessant/wert- und sinnvoll.


Grüße,
Oz
 
Janni

Janni

Beiträge
7.517
Gefällt mir
169
Danke Günther :daumen:

Finde es erstaunlich das bei dem "Test" die nicht ganz so umfangreiche Filmfunktion kritisiert wird :eek:
Das soetwas schon negativ bewertet wird finde ich fragwürdig :cool:
Wird bei einem Videokameratest auch eine nicht soumfangreiche Fotofunktion kritisiert oder bemängelt ?
Möchte jeder Verbraucher alles in einem Gerät ?

Egal, jedenfall würde ich so eine kleine Kompakte vorziehen bevor ich Handybilder machen müsste :daumen:
Andere Hersteller sind bei dieser (Mini-)Kompakt-Klasse vermutlich schon etwas "weiter" als Canon,
denn ernstzunehmende Bildqualitäten schaffen diese Geräte ja schon länger


Der eine schleppt lieber kiloschwere Rucksäcke, der andere nur ne kleine Fototasche mit sich herum,
jeder wie er möchte (wozu ich gehöre wissen die meisten eh schon) :daumen:







Gruss
JAN
 
Klaus-R

Klaus-R

Moderator
Beiträge
18.195
Gefällt mir
280
Vielen Dank für den Link.;)

Mir gefällt die Kamera NUR aus einem einzigen Grund nicht zu 100%.;)

Es fehlt der EVF-Sucher, der z.B. bei Sonnenlicht IMHO unverzichtbar bleibt, weil man einfach NIX auf dem Kameradisplay sehen kann .... zumindest dann nicht, wenn man manuell fokussieren möchte.

Daher würde ich (wenn's Canon sein sollte) die M5 vorziehen.

Was kompakte Systemkameras betrifft, habe ich mich ja inzwischen fast so oft erklärt, wie Steffen.:eek:

Wie Peter anmerkt ....

2015 war der Bilderanteil der DSLR DX+FX bei ca. 25% bei mir.
2016 sind es 3%.
Seit ich die Sony A7 (und inzwischen auch die A7r) habe ist mein DSLR Anteil ähnlich gering geworden.
Ich bin nur nicht so radikal, nun jede Klappspiegelkamera kategorisch abzulehnen.;)

Für mich ist wichtig, dass 'ne Knipse möglichst viel kann. Dazu gehört zwingend, dass ich sie maximalflexibel verglasen kann, denn das Objektiv
zeichnet das Bild. Diesbezüglich sind nunmal die Spiegellosen vorne.

Was Steffen oben als "Miniaturisierungswahn" bezeichnet, ist so nicht konsequent möglich.
Das Kameragehäuse kann zwar erheblich verkleinert werden, die Optik für große Bildsensoren (insbesonderse für mein Kleinbildsystem) aber nicht wirklich.
Inzwischen setze ich (unterwegs) auf hochwertige, kleinbauende und kurzbauende Optik. Selbstnatürlich muss dann im APS-C- und noch entschiedener im Kleinbildbereich im Telebereich auf Lichtstärke verzichtet werden. Das aber gleicht inzwischen die stark verbesserte HIGH ISO Performanz der Kameras in beeindruckender Weise aus.

Ich habe definitiv größere Pranken als Steffen und null Probleme, 'ne A7r oder auch noch kleinere Kameras anzufassen (Samsung NX-Mini auch gerne).

Fazit: Nicht die Kameramacher alleine, sondern nicht unerheblich der Käufer entscheidet über den neuesten "Wahn".
Bei den Spiegellosen steigen die Verkaufszahlen enorm, bei den SLRs fallen sie jedes Jahr.

Die Wenigsten, die mal sehr "unbeschwert" und sehr "unauffällig" und wirklich ohne BQ-Einschränkungen mit 'ner Spiegellosen unterwegs waren, äußern sich negativ.
Das hingegen tun schon mal häufiger solche, die sowas gar nicht anfassen wollen, weil sie einfach viel zu große Hände haben.;)

Je älter ich werde, desto weniger Lust habe z.B. ich, mich grundsätzlich und ohne Not ablehnend festzulegen.

Vorteil: Niemand kann alte Posts von mir rauskramen und mich mit meinen eigenen Worten widerlegen.:D:D

Grüße und schöne Photos

Klaus
 
Steffen1207

Steffen1207

Beiträge
8.722
Gefällt mir
4
Ich habe definitiv größere Pranken als Steffen und null Probleme, 'ne A7r oder auch noch kleinere Kameras anzufassen (Samsung NX-Mini auch gerne).
Jo, ist eben so. Jeder, wie er eben mag. Das beste Werkzeug ist eben das, womit man gerne arbeitet. ;)

Klar kann ich auch so ne Spiegellose in der Hand halten und klar kann ich damit auch Aufnahmen machen (alles schon probiert), nur Spaß macht es nicht. Bestes Beispiel: Ich mußte für den jetzigen Urlaub den Batteriegriff meiner Canon 40D zuhause lassen, weil sich die Kamera (neben der 5D mit BG und Claudias 700D zuzüglich den notwendigen Linsen) nicht mit ihm im handgepäckfähigen Rucksack unterbringen läßt. Klar mache ich mit der 40D trotzdem (ich glaube ganz gute) IR-Aufnahmen. Dennoch fühlt sich die Kamera ohne BG merkwürdig an, es ist eben nicht der schöne "Klotz", den ich sonst in der Hand habe. Ist eben so: Ich bevorzuge halt große und schwere Knipsmaschinen. ;)

Thema Objektive: Sicher kann man hier auf klein, leicht und dafür lichtschwach setzen. Sicher kann man den entstandenen Lichtverlust locker durch höhere ISOs ausgleichen. Was man aber damit nicht ausgleichen kann, ist der Verlust an gestalterischer Freiheit, den eine mögliche große Blendenöffnung bietet. Aber ich glaube, dieses Thema hatten wir auch schonmal an anderer Stelle. ;)
 
oz75

oz75

Moderator
Beiträge
6.207
Gefällt mir
133
Es fehlt der EVF-Sucher, der z.B. bei Sonnenlicht IMHO unverzichtbar bleibt, weil man einfach NIX auf dem Kameradisplay sehen kann .... zumindest dann nicht, wenn man manuell fokussieren möchte.

Daher würde ich (wenn's Canon sein sollte) die M5 vorziehen.
Tja, irgendwo gibt es immer einen Kompromiss.
Die M10 kostet 220, die M5 hingegen 900 Flocken.

Man kann aber sicher so ein Teil hier (per Magnetrahmen) hinten dranpappen, wenn gerade die Sonne intensiver scheint...:D
(ich hab mir jetzt mal so ein Teil bestellt, um zu sehen, was damit geht...)

@Steffen: Die beste Kamera ist jene, die man dabeihaben kann. Eine KB-Kamera mit BG und womöglich noch mit einem vollschlanken, aus dem Vollen gedrehten Ost-Objektiv, ist für viele nicht immer drin. Auch der Flipside 400 (hab ich auch:cool:) ist nicht immer drin.

Diese Kleingerät-Kameras bieten sicherlich nicht die beste Haptik, dafür aber einen interessanten Kompromiss.

Weiterhin sind sie --absolut unschlagbar--, wenn es um die Adaption exotischster Optiken geht.

Völlig unabhängig davon: Der Markt bietet für jeden genug Ware. Mann/Frau nehme, was ihm/ihr am besten behage ... und gut ist.

Gruß,
Oz
 

Peter_M

Beiträge
2.988
Gefällt mir
32
Seit ich die Sony A7 (und inzwischen auch die A7r) habe ist mein DSLR Anteil ähnlich gering geworden.
Ich bin nur nicht so radikal, nun jede Klappspiegelkamera kategorisch abzulehnen.;)
Höhö, ich bin da aber nicht gemeint. Ich habe meine Nikon dieses Jahr bestimmt schon zehn mal in Gebrauch auch wenn nicht viele Bilder dabei raus kamen.
Was mir wirklich abgeht ist ein Makro das mit dem Tamron 90mm vergleichbar ist und ebenso 1:1 bietet. Das behebt Fuji in Kürze. Vermutlich macht aber der Preis autsch so das ich mir einen Adapter für Nikon besorgen werde.

Die Ergebnisse am PC sprechen aber jedes mal eindeutig für die Fuji.

Ich habe nach der letzten Brennweitendiskussion sogar mal das Tele benutzt. Goil. :D

Meines Erachtens hat auch Canon den Einstieg bei Spiegellos komplett vermasselt. In fünf Jahren wissen wir welcher Hersteller richtig lag.

Ich denke das Sony führen wird, außer die Management Abteilung wirft das System wie bei Samsung über Bord weil man mit elektrischen Kugelschreibern mehr Geld verdienen kann.

Die schönen Kameras kauft man dann aber bei Fuji. [SCHILD]Höhö[/SCHILD]
 
Klaus-R

Klaus-R

Moderator
Beiträge
18.195
Gefällt mir
280
..... Du warst NICHT gemeint!;) ....

Ich war gemeint. Ich habe im Laufe der Jahre natürlich auch meine persönlichen Präferenzen hinsichtlich Photo-Hardware entwickelt.

Ich sage ja nur -für mich selber- .... dass ich noch nie z.B. in meiner Signatur stehen hatte: "Eine .xxxxx... braucht kein Mensch", um mir dann irgendwann doch ..... (Omma gestorben, Vermögen geerbt ... Keine Ahnung, wohin mit der Kohle??!) eine solche kaufen zu müssen .... schnell die Signatur ändern?! ... oder ... am besten das Forum wechseln??:D:D:D

SCHLAU ist anders, denn wer weiß denn, ob xxxx (nur ein Beispiel!) nicht doch irgendwann etwas auf den Markt wirft, das mir einfach mal den Atem nimmt?!;)

Wenn ich richtig liege, dann wird es zu Zeiten, die ich noch erleben kann, gar keine Spiegelreflexkameras mehr geben .... für sooo überlegen halte ich die EVF-Klappdisplay-Spiegellos Strategie im Moment wirklich.

Es wäre doch SAUDOOF, wenn ich solche Kameras für mich kategorisch ausschließen würde .... klar .... kann ich natürlich machen .... nur ... irgendwann kann ich dann auch schreiben, was ich will .... keiner nimmt's dann halt noch ernst ... jaoder?;)

Tja, irgendwo gibt es immer einen Kompromiss.
Die M10 kostet 220, die M5 hingegen 900 Flocken.

Man kann aber sicher so ein Teil hier (per Magnetrahmen) hinten dranpappen, wenn gerade die Sonne intensiver scheint...:D
(ich hab mir jetzt mal so ein Teil bestellt, um zu sehen, was damit geht...)
Jooo ... beides natürlich richtig! Da stehe ich seit vielen Jahren für "value for money" und natürlich muss die Frage erlaubt bleiben, ob der EVF- nun ca. 650,-€ wert ist .... wobei ich absolut nicht 'drin stecke, was die M5 ansonsten noch für das Geld bietet?! ..... sorry, da müsste ich wirklich erstmal sachkundig sein.

Das "so ein Teil hier" erscheint mir zumindest mal sehr interessant .... könnte es auch an der Samsung NX-MINI Dienst tun??;)

Zitat Peter ...
(....) außer die Management Abteilung wirft das System wie bei Samsung über Bord(...)
Eine sehr traurige Entscheidung! Samsung war IMHO sehr stark unterwegs und hätte mit einiger Sicherheit den Kameramarkt mit Ideen und guten Produkten bereichert und getriggert ... wirklich sehr schade!!

Zitat Peter ...

Meines Erachtens hat auch Canon den Einstieg bei Spiegellos komplett vermasselt.
.... bin mir noch nicht sicher! Canon hat die Option auf die Pole-Position, weil sie das stärkste Objektivangebot an der eigenen Angel haben. Dabei spielen ihnen sämtliche Drittanbieter, die Objektive "für EOS" anbieten, ja indirekt auch noch zu.
Sony hat den Vogel mit deren spiegellosem KB-System abgeschossen und erobert deswegen den Markt, weil alle anderen bei APS-C auf der Bremse stehen .... mir unverständlich!

Dabei bremst Sony beim spiegellosen Vollformat noch nichtmal das eigene unvollständige und viel zu teure E-Mount Vollformat- Objektivangebot. Das System ist so offen, dass CANON und inzwischen sogar NIKON User ihre Objektive sogar elektronisch am System nutzen können.

Canon hat hervorragende KB-Bildsensoren und sie haben absolut erkannt, dass der Markt nach spiegellosen Systemen brüllt. Ich denke, dass Sony am KB-Spiegellos-Himmel nicht alleine bleiben wird .... und ich tippe auf CANON, wenn es gilt, diesen "rising market" nicht Sony zu überlassen.
Die sind Marktführer und die wollen das sicher auch bleiben. Ich sage mal .... da wird sicher schon 'dran gebastelt. Bei den Klappspiegeligen geht nicht mehr viel ... und kommt nicht mehr viel ... merkt man ja inzwischen auch.

Grüße und schöne Kameras .... mit Spiegel ....ohne Spiegel ... jedem das Seine oder Ihre.;)

Klaus
 
Zuletzt bearbeitet:

Peter_M

Beiträge
2.988
Gefällt mir
32
SCHLAU ist anders, denn wer weiß denn, ob xxxx (nur ein Beispiel!) nicht doch irgendwann etwas auf den Markt wirft, das mir einfach mal den Atem nimmt?!;)
Haha, die haben eine saustarke Q auf den Markt geworfen und die Konkurrenz von Sony ist nicht günstiger.

Ich weiß dein Kaufreflex setzt bei diesen Worten nicht ein. :D

Das bestehende Objektivsortiment ist irrelevant da Spiegellos auch in der Größe und Gewicht angepasst sein sollte. Suche mal alle Canon-Objektive zusammen die nicht mehr als 200-300 Gramm wiegen und gut abliefern, das werden nicht so viele sein.
 
Klaus-R

Klaus-R

Moderator
Beiträge
18.195
Gefällt mir
280
Haha, die haben eine saustarke Q auf den Markt geworfen und die Konkurrenz von /M10Sony ist nicht günstiger.
(...)
... oha .... jetzt meinst Du, Du hättest mein XXX erkannt?! .....
Ob ich mich jetzt "ertappt" fühle??:confused:

JANÖ! Die Leica Q ist eine "Vollformat-Festbrennweiten-Kamera"

Unabhängig von der Kameramarke interessiert mich sowas wirklich nicht ... zu dem "angedachten" Preis noch viel weniger .... aber das ist mal wieder auch NUR meine Meinung ... und wiedermal nicht mehr als das.;)

Und ja ... gibt auch noch LEICA M9/M10 (alternativ KB-System) ... das muss natürlich auch erwähnt werden ....

IST HIERMIT ERWÄHNT!!:daumen:

Grüße und schöne Photos

Klaus
 
Klaus-R

Klaus-R

Moderator
Beiträge
18.195
Gefällt mir
280
(...) Suche mal alle Canon-Objektive zusammen die nicht mehr als 200-300 Gramm wiegen und gut abliefern, das werden nicht so viele sein.
Ja klar ... schreibe ich ja dauernd ... KB-Objektive lassen sich nur bedingt miniaturisieren ... alles geht nunmal nicht!

Kleine, leichte und sogar lichtstarke Objektive gibt es aber in ALT ... ;)

Deswegen ja (immer wieder erwähnt) meine eigene Wahl! Sony unterstützt ja die Verwendung von manuellem Altglas wie wohl kein anderer Hersteller ... ich kann's nur immer wieder wiederholen ... sogar besser, als die damaligen Systeme, für die die Optik ursprünglich mal gedacht waren.

Zurück aber zur M10 ....;)

Ich kenn's auch von CANON nicht anders, als dass deren System zur Nutzung unterschidlichster Gläserchen "offen" ist. Ungesehen glaube ich, dass auch die M10 wieder klasse mit kleiner, leichter Optik ausgestattet werden kann .... spitze für "unbeschwerte" Unterwegsaufnahmen ohne BQ-Einschränkungen zu beliebigen SLR-Systemen.:daumen:

Grüße

Klaus
 

Ähnliche Themen


Ähnliche Themen

Neueste Beiträge