Bokeh verbessern mit dem SPP Fill-Light-Regler

  • Autor des Themas Jab
  • Erstellungsdatum
Jab

Jab

Beiträge
277
Den Link zu diesem Workflow habe ich gerade im blauen Forum gefunden, wo dieser kaum diskutiert wird. Vielleicht interessiert es die dortigen "Sigmatiker" nicht oder die kennen es bereits, mir war aber nicht bekannt, dass man ausgerechnet mit negativem Fill-Light das Bokeh verbessern/sanfter machen kann. Es ist wirklich interessant was für Tricks und Geheimnisse im schlicht erscheinenden SPP schlummern. :)
 
06.06.2014
#1

Anzeige

Guest

Schau mal hier: Bokeh verbessern mit dem SPP Fill-Light-Regler . Dort wird jeder fündig!
Waldschrat

Waldschrat

Beiträge
9.435
Hallo Jab!

Ja, darüber ist vielleicht noch nicht Jeder gestolpert. :daumen:
Dieses fill-light hat wirklich was Magisches. :eek: :D

Scheinbar werden bei negativem "fill-light" ohnehin eng beieinander liegende Tonwerte zusammengestaucht und weiter voneinander entfernt liegende Tonwerte noch weiter voneinander gestreckt. So sinkt der Kontrast besonders bei wenig ausdifferenzierten Tonwerten, die eben wegen der "Verwaschenheit" eher in unscharfen Bildbereichen auftreten. Weniger Kontrast bedeutet auch, dass der subjektive Schärfeeindruck geringer ist.


Wobei das im verlinkten Artikel propagierte fill-light von "8", gemeint ist wohl -0,8, m.E. ganz schön dick aufgetragen ist. Die dort präsentierten Beispiele muten für meinen Geschmack dementsprechend unnatürlich an.



vor ein paar Tagen am Feldrand
fill-light -0,2 bewusst wegen Bokeh gewählt
2014_06_05_SD9_Gielsdorf_Kornblumen_SU_0033_VarC_1200x800pix.jpg




selbe Ausgangs-Daten,
fill-light +0,3
IMG00033_FL+0k3.jpg
schärfer? - ja
schöner? - für meinen Geschmack nicht wirklich. ;)




Sommer-Gruß vom Waldschrat... :)
 

cgrille

Beiträge
356
Den Effekt hatte ich bei folgendem Bild zum ersten Mal bewusst gesehen und eingesetzt.


comp_1302081716SDIM0522.jpg

Die Bilder bekommen dabei schnell diesen etwas unwirklichen Effekt hinzu. Man muss jedesmal abschätzen, was einem wichtiger ist.
 
Wiedereinsteiger

Wiedereinsteiger

Beiträge
3.780
Sieht aus wie aus einem Märchenfilm! :klatschen::klatschen::klatschen:

Mir gefällt`s :)
 
Jab

Jab

Beiträge
277
Hallo Jab!

Ja, darüber ist vielleicht noch nicht Jeder gestolpert. :daumen:
Dieses fill-light hat wirklich was Magisches. :eek: :D
Ja. ;)

Scheinbar werden bei negativem "fill-light" ohnehin eng beieinander liegende Tonwerte zusammengestaucht und weiter voneinander entfernt liegende Tonwerte noch weiter voneinander gestreckt. So sinkt der Kontrast besonders bei wenig ausdifferenzierten Tonwerten, die eben wegen der "Verwaschenheit" eher in unscharfen Bildbereichen auftreten. Weniger Kontrast bedeutet auch, dass der subjektive Schärfeeindruck geringer ist.
Ja, diesen Eindruck macht der negative Fill-Light auf mich auch. Das der subjektive Schärfeeindruck geringer ist, stört mich nicht weiter, weil ich den Workflow als Mittel zum Zweck sehe. Manchmal möchte ich gar nicht, dass das Motiv die Foveon-typische Schärfe hat. Bei Portraits ist das oft der Fall. Mit negativem Fill-Light kann bei Portraits sowohl das Bokeh verbessern als auch die Haut weniger rau erscheinen lassen.


Wobei das im verlinkten Artikel propagierte fill-light von "8", gemeint ist wohl -0,8,
-0.8, genau so steht es doch im Artikel.

m.E. ganz schön dick aufgetragen ist. Die dort präsentierten Beispiele muten für meinen Geschmack dementsprechend unnatürlich an.
Naja, ich finde weder das Beispielbild mit der Katz noch dein Bild besonders realistisch oder natürlich ausschauend. Ist das aber wichtig? Für mich nicht, mir gefallen beide Bilder. Für mich ist entscheidend das ich mit diesem Workflow ein Werkzeug gegen harsches Bokeh habe, ich kann sowieso bei jedem Foto entscheiden wie viel mir gefällt. Es ist ja nicht nur eine Funktion die man ein oder ausschalten kann. ;)
 
Waldschrat

Waldschrat

Beiträge
9.435
SD9, 1,8/55mm @1,8, SPP 2.5, Fill-Light -0,3 zur Unterstützung des Bokeh
FL-0k3.jpg
 
Waldschrat

Waldschrat

Beiträge
9.435
Hatte den Hintergrund dann aber noch weiter Gaussisch weichgezeichnet.
2.jpg
 
Waldschrat

Waldschrat

Beiträge
9.435
Und hier ein erstes "voll krasses" Beispiel. ;)

So ungefähr hätt ich es wohl "klassisch" ausgearbeitet:
FL+0k1.jpg






Erinnerte mich dann an die Sache mit dem negativen Fill-Light :D
und landete nicht zuletzt wegen der surrealen Musik der beiden
Protagonisten bei einem Fill-Light von -1,5!
FL-1k5.jpg






eine erste Endversion des Bildes:
2014_06_29_SD9_Bln_Mauerpark_Musiker_0007_VarB_FL-1k5_nDT_4zu3_1200x900pix.jpg






Gruß vom Waldschrat... :)
 
Waldschrat

Waldschrat

Beiträge
9.435
Blieb einfach mal bei diesem "Stil". ;)
Hier war gar ein fill-Light von minus 1,8 möglich:
007_X3FL-1k8_screenshot.jpg





Vermutlich geht derartiges "Quälen" des Ausgangsfiles nur bei sehr diffuser Ausleuchtung, und dies auch noch frontal.
Beide Faktoren waren durch den Himmel nach Sonnenuntergang oben, und im Rücken links, hier gegeben.

Den Schärfe-Regler im SPP fasse ich sonst normalerweise nicht an.
Bei derartiger Verunschärfung durch kräftig negatives Fülllicht schien es
jedoch besser, gleich im SPP die Schärfe auf +2,0 zu stellen.
Auch eine neue Erfahrung. :)
 
Waldschrat

Waldschrat

Beiträge
9.435
SD9, Wind-bewegtes Gras bei 1/8 Sekunde



JPEG in SPP-Stellung "X3F" auto-konvertiert
IMG00141.jpg






ein Ausarbeitungs-Versuch mit dem guten alten SPP 2.5 pur
Fill-Light -0,5
SPP_Desktop_Wind_0141_negatives_FillLight_1600x900pix .jpg





Endergebnis
2014_06_18_SD9_Rasdorf_Gras_Wind_0142_VarB_900x900pix.jpg
 
Waldschrat

Waldschrat

Beiträge
9.435
Hortensien-Hintergrund "eingeschmolzen" dank Blende 2,8, und Fill-Light auf -0,3
Bildschirmfoto aus SPP 2.5
Hortensie_FillLight-0k3.jpg





Bewährt hat sich beim Einsatz des Fülllicht-Regler im Minus, dann auch die
erste Schärfung gleich im SPP durchzuführen. Das betont den "3-D-Effekt". ;)




Blumen-Grüße vom Waldschrat... :)






_
 

maderlex

Beiträge
50
Wow, Hut ab vor diesem tollen Hintergrund!

Die Hortensien, die meiner Meinung nach ohnehin schon zu den schönsten Blumen überhaupt gehören, schauen mit diesem 3D-Effekt super aus. Das muss ich auch einmal versuchen wenn ich das nächste Mal Blumen fotografiere.