Bildbearbeitung mit NEAT IMAGE

  • Autor des Themas Klaus-R
  • Erstellungsdatum
Klaus-R

Klaus-R

Moderator
Beiträge
19.890
Hallo zusammen,

in diesem Thread war die Frage nach einer Bedienungsanleitung für die Denoise-Bildbearbeitung NEAT IMAGE gestellt worden....;)

Da ich ein Fan dieser Software bin, will ich hier mal eine Antwort versuchen ... anhand eines Fallbeispieles ... in meinem Fall ein SIGMA/FOVEON Problemphoto ... das Allermeiste gilt aber auch für andere Bilddaten.

Ich habe hier einmal mit voller Absicht ein totalverrauschtes SD14 ISO1600 Photo "gezaubert" ... gewartet also, bis absolut kein brauchbares Licht mehr vorhenden war und dann aus der Hand ein ISO1600 Bild gemacht.

Zwischen ISO800 und ISO 1600 liegen bei SIGMA bekanntlich Welten ... ISO 1600 liegt deshalb ja auch im EXTENDED-MODE der Kamera ... schon die Bedienungsanleitung weist auf die schwache Bildqualität bei ISO1600 hin ...:eek:

Das Motiv ist dann auch noch absichtlich so gewählt, dass es in flauem, diffusem Licht, die schwierigste aller nur denkbaren Foveon Totlagen darstellen dürfte.

So sieht's dann aus, wenn man das Photo in SPP öffnet. Ich betone das Bildrauschen zusätzlich indem ich die Schärfe bis auf Maximum hochziehe ... ein Erfahrungswert ... das Endergebnis wir so um vieles Plastischer, als wenn ich an dieser Stelle schon versuche Rauschen einzudämmen.

sample 1.JPG

Analyse: (nichts Neues in der SIGMA-Gemeinde)

1) auffälliges Luminanzrauschen, längst nicht nur in den Schatten
2) Typisches sehr problematisches, weil niederfrequentes RGB (Farbrauschen) bei mittleren Tonwerten (SIGMA Flecken)
3) Flaue sehr leblose Farbwiedergabe
4) Flache zu geringe Kontraste

Fazit ... kein besonders schönes Bildergebnis
Natürlich kann ich hier niemals den ISO100-400 Foveonlook zaubern ... aber schaun' wir mal

SCHRITT 1:

Optimieren in SPP:

Hier kann es keine allgemeingültigen Regeln geben. Es hängt einfach zu sehr vom Motiv ab ... es soll um NEAT IMAGE gehen ... deshalb nur ganz kurz.

- Tonwertverteilung abstimmen
- Farbsättigung mit Augenmaß anheben
- Insbesondere die Regler SPITZENLICHTER / SCHATTEN / KONTRAST bemühen, um die Grundlage für die Feinarbeiten zu schaffen.

sample 2.JPG

So habe ich das Bild dann zunächst mal abgespeichert.

Nun zu NEAT IMAGE:

Bevor man NEAT IMAGE nun einsetzt, sollte man den Bildausschnitt festlegen und das geschnitte Bild zuvor abspeichern. Das ist besonders wichtig, da man Bildrauschen immer nur in Abhängigkeit zur gesamten Bildgröße richtig einschätzen kann.

Nachdem man das Bild nun mit NEAT IMAGE geöffnet hat, klickt man zunächst mal auf AUTO PROFILE.

sample 3.JPG

NeatImage wählt jetzt automatisch einen Bereich, der für die Analyse des jeweiligen Bildrauschens des individuellen Photos herangezogen wird.

Und hier liegt die eigentliche Kunst ... dieser Bereich ist nämlich fast immer "daneben". Man muss sich jetzt einbfach nur sein Bild mal genauer ansehen und die Bereiche erkennen, in denen Bildrauschen am meisten stört. Dorthin verschiebt man nun das blaue Quadrat und klickt erneut auf AUTO PROFILE ... jetzt wird der "richtige" Bereich analysiert.

sample 4.JPG

NEAT IMAGE wird jetzt in den meisten Fällen einen genialen Vorschlag machen, wie das Bild optimal zu entrauschen ist ...aber ... man kann sehr feinfühlige Korrekturen selber vornehmen ... wenn nötig.

Ich wechsele nun die Karteikarte und klicke auf PREVIEW In einem Quadrat kann ich vorabsehen, was NEAT IMAGE vorhat und gfls. korrigieren. Die wichtigsten Regler sind die Denoise Regler für HIGH MID u. LOW-Noise ... gemeint ist die jeweilige Rauschfrequenz.

Unter Rauschfrequenz versteht man den "räumlichen Abstand" von fehlerhaften Luminazwerten .... einfach gesagt ... feine Krümel = HIGH- und grobe Flecken = LOW-Noise-Frequency.

Grundsätzlich kann NEAT IMAGE auch schärfen ... Finger davon weg ... sage ich, das ist nicht seine Stärke.

sample 5.JPG

Hier sieht man schon, wie detailschonend NEAT IMAGE hier vorgeht, wie gut es zwischen den verrauschten Schatten und den vergleichsweise rauscharmen Lichtern unterscheidet ... eine beeindruckende Leistung bei diesem massiv verrauschten Bild. Ich nehme nur minimalste Korrekturen an den genannten drei Hauptreglern vor.

Ich klicke APPLY (ANWENDEN) um NEAt IMAGE das komplette Bild berechnen zu lassen.

Anschließend speichere ich das Bild in bestmöglicher Qualität zwischen.

sample 6.JPG

Fortsetzung folgt!

Grüße Klaus
 
22.11.2009
#1

Anzeige

Guest

Schau mal hier: Bildbearbeitung mit NEAT IMAGE . Dort wird jeder fündig!
Klaus-R

Klaus-R

Moderator
Beiträge
19.890
Leider sind speziell LOW LIGHT ISO1600 FOVEON-Photos an dieser Stelle noch nicht fertig.

Was bleibt ist das niederfrequente RGB-Rauschen, das NEAT IMAGE leider nicht hinbringt ... aber ... auch das lässt sich stark optimieren.

Wie das geht, soll hier nicht wiederholt werden ... das RGB-Rauschfilter von RAW-PHOTO-STUDIO bzw. ARCSOFT DARKROOM ist die einzige Engine, die das überzeugend schafft. Ferner nehme ich dann noch kleinere Farbkorrekturen vor. Ich habe an anderen stellen ja schon einiges zu RPS geschrieben.

GANZ Kurz also:

Basisbild und Endprodukt im Vergleich...

sample 7.jpg

sample 8.jpg

TIPP:

Ich wollte es hier mal auf die Spitze Treiben, um die Leistungsfähigkeit von NEAT IMAGE zu demonstrieren und habe die SD14 in seichtes Fahrwasser gebracht. (mach ich im Forum nur ungern:eek:!)

ISO1600 kann man wirklich sehr gut bei halbwegs brauchbarem Licht einsetzen, und wirklich gute Bildergebnisse herausholen. SPP3.5.2 macht es uns da noch ein Bischen leichter.

Nicht so, wenn lange belichtet werden muss und man kontrastschwache Motive hat ...:eek:

dann sollte man um fast jeden Preis versuchen, mit ISO 800 auszukommen.

HIER mal ISO 800 bei wenig LICHT:rolleyes:

Man sollte ISO 1600 also möglichst meiden, wenn der Tag zu Ende geht.
Dennoch ... es geht mehr als gar nichts.

Grüße und schöne Photos

Klaus
 
Klaus-R

Klaus-R

Moderator
Beiträge
19.890
TIPPS zu NEAT IMAGE

Hallo zusammen,

NEAT IMAGE ist IMHO der wohl beste DENOISER .. ich habe da Vieles ausprobiert.

Ich würde NIE mit Preset-Kameraprofilen arbeiten, sondern das individuelle Photo auch individuell analysieren und gezielt entrauschen. Nur dann wird man optimale Ergebnisse erhalten können.

Grüße

Klaus
 
netzuser

netzuser

Beiträge
3.408
Hallo Klaus,
danke für das anschauliche Tutorial.
Gruß
Uwe
 
Klaus-R

Klaus-R

Moderator
Beiträge
19.890
Bestimmt nicht aktuell....

.....
9.JPG

Grüße

Klaus
 

sigmacrazy

Guest
Hallo Klaus,

Applaus für Deine tollen und hilfreichen Ausführungen.
Bin gerade rein und werd es gleich mal durchüben.

derweil mit
 
Telekomiker

Telekomiker

Beiträge
4.828
Danke auch von mir Klaus

für Deine kurze, aber ausreichende Demo, wie man mit NeatImage entrauscht.

Viele Grüße

Harald
 
rotweintrocken

rotweintrocken

Beiträge
2.824
ach hatte ich ja vergessen,
hier noch was zur Demo Version bzw der Unterschied zur Kauf-Version

Neat_Image.jpg
 
netzuser

netzuser

Beiträge
3.408
Hallo Wolfgang,
danke für den Hinweis.
Gruß
Uwe
 

Ähnliche Themen