Babyfotos mit schwarzem Hintergrund.. aber wie?

  • Autor des Themas KleineKiki
  • Erstellungsdatum
KleineKiki

KleineKiki

Beiträge
5
Hallo,

bisher habe ich immer nur Tiere fotografiert. Und wenn doch mal etwas anderes vor der Linse war, dann war es eigentlich draußen.

Nun bekommt eine Freundin von mir bald ihr erstes Baby und ich habe ihr versprochen mein Bestes zu geben und schöne Babyfotos zu machen. Vorstellt hatte ich mir sowas:

Klick mich

Vielleicht ist das auch eine Nummer zu hoch für einen Anfänger wie mich, aber ich will es zumindest versuchen.
Meine Frage ist nun... mit welchen Lichtverhältnissen bekommt man solche Bilder am besten hin? Und brauche ich dazu noch irgendwas besonderes außer einen schwarzen Hintergrund und vernünftiges Licht?
Als Hintergrund hatte ich mir schon einen schwarzen Stoff ausgesucht, der nicht blendet oder ähnliches.
Doch mit dem (Blitz-)licht bin ich ganz schön überfragt... es soll ja auch nicht überbelichtet sein oder so :confused:

Vielen Dank schonmal im Voraus :D
 
27.10.2010
#1

Anzeige

Guest

Schau mal hier: Babyfotos mit schwarzem Hintergrund.. aber wie? . Dort wird jeder fündig!
Saturn

Saturn

Moderator
Beiträge
6.885
Ich würde es nicht mit (Aufsteck oder Einbau-)Blitz versuchen,
sondern schlichtweg mit 2 Baustrahlern.
Es gibt zwar Probleme mit dem Weißabgleich,
aber in RAW fotografiert ist der Fehler schnell behoben.

Testen kannst Du das doch vorher, mit einem Probanden,
um ein Gefühl der Lichtsetzung zu bekommen.
 
ThomasRS

ThomasRS

Beiträge
5.168
Moin Ihrs!
Ich wäre bei Babies, gerade bei Neugeborenen extremst vorsichtig.
Baustrahler sind Heizungen, wenn da durch irgendeinen Mist was
schief geht, hast Du Karneval, aber heftig. Ausserdem muss es
relativ schnell gehen, weil Du den Wurm sonst fast grillst :)
Blitzen ist auch nicht so der wahre Jakob. Die Augen von den
Knirpsen sind unfassbar empfindlich. Niemals mit dem "blanken"
Konservenlicht drangehen.
Ich hab' sowas mal gemacht, indem ich für gute, halbwegs
natürliche Ausleuchtung gesorgt habe. Dann den Aufsteckblitz
drauf und Ikea-Porzellan-Verpackungs-Papier drumherum, auf
1/4 Stärke eingestellt, nur um die "Unebenheiten" wegzubügeln.
Das Packpapier ist durchscheinend und fast reinweiss. Das wirkt
ein bisschen wie eine Soft-Box. Wenn Du das Papier richtig flächig
und faltig aufbauscht und mit 'nem Gummiband feströdelst, bekommst
Du eine riesige Lichtfläche und dadurch herrlich weiches Licht.
Und kosten tut's auch nix.


Nur so als Anschauungsmaterial:





 
khoe

khoe

Beiträge
218
Hallo
nun da hast du gleich mal Höchststrafe Portrait mit Baby .. Das gehört bei mir zu den schwierigsten sachen für mich. Weil man da extremst vorsichtig sein muss. Direkt Blitzen ist da schon mal nicht.
Wenn ich mir das Bild ansehe das du gepostet hast ist schon mal zu sehen das hier ein Streiflicht benutzt wurde. der Lichtverlauf kommt aus ca. 4 Uhr.
Ich würde einmal folgendes versuchen. Dunkle einen Raum ab bis auf eine Tür oder Fenster. dort stelle eine Lampe auf oder einen Blitz entfesselt (langes Kabel oder Funk) blitze mit diesem dann gegen einen weißen Regenschirm so das schönes Weiches Licht entsteht. jetzt musst du etwas Testen je nach dem wo du deine Blitzausrüstung hinstellst kannst du dann die Breite des Lichtstrahls steuern.
Ich denke damit kommst du am weitesten.
Baustrahler könntest du so auch benutzen.. das Teil sollte aber sicher Stehen.
Ich würde vorher schon mal jemanden verdonnern als Test Modell schon mal probe zu stehen, Sitzen. so kannst du schon mal mit Belichtungszeit usw etwas testen oder ob du vielleicht doch noch einen Reflektor (Styroporplatte) brauchst um noch etwas Licht einzuspiegeln.

Gruß Klaus_H
 
Autor Ähnliche Themen Forum Antworten Datum
Rocksocke Schwarzer Hintergrund? Fotografie Tipps & Tricks 3
Schwarzen Hintergrund erzeugen Fotografie Tipps & Tricks 13
Ähnliche Themen