(Sigma) Automatik Retro-Adapter -- zerstörungsfrei--

  • Autor des Themas Klaus-R
  • Erstellungsdatum
Klaus-R

Klaus-R

Moderator
Beiträge
19.767
Hallo zusammen,

Nachdem ja die Basisidee eines Makro-Retroobjektives natürlich wieder NICHT von mir, sondern von Uwe ist ...... habe ich mal weitergedacht, ob sowas nicht auch für Objektive möglich ist, die man nicht ENDGÜLTIG umbauen möchte .... es ist möglich!

Kameraseitig habe ich einen 62er Snap-On Objektivdeckel mit einem SA-Objektivbajonett verschraubt und die Datenableitung mit einem 7-Adrigen Kabel hergestellt. Wenn das mit solch einem dünnen Objektivdeckel klappen soll, dann braucht man das "dünnstmögliche" 7-Aderkabel, das man kriegen kann. 62mm übrigens deshalb, weil das genau mit dem Außendurchmesser eines Standardobjektivbajonetts übereinstimmt.

Objektive mit größeren Filterdurchmessern lassen sich eh nicht verwenden, weil man sie nicht mehr montieren kann ... sie wären auch zu schwer, für diese Art der Montage. Welche Objektive sich überhaupt eignen, hat Uwe zwar schon prima erklärt ... ich wiederhole das aber zum Schluss noch einmal.

sample 10.jpg

Wenn nun der Deckel bearbeitet wird, ist das Folgende zu beachten (wichtig!)!

-den Deckel so wenig, wie möglich ausfräsen, um ihn so wenig, wie möglich zu schwächen.

-darauf achten, dass die Einheit so montiert wird, dass die SNAP-ON Riegel bei eingerastetem Bajonett nicht senkrecht stehen (die Prismennase ist sonst im Wege)

-darauf achten, dass die Kabeldurchführung bei eingerastetem Bajonett seitlich liegt ... eben auch nicht zufällig senkrecht auf 12 Uhr, weil sonst wieder das Prismengehäuse im Wege ist.

Ich habe hier nicht die Originalschrauben verwendet, sondern kleinere selbstschneidende Mikroschrauben, die sich in den Kunststoffdeckel selber einschneiden. Vorgebohrt habe ich dann mit 1mm.

sample 5.jpg sample 6.jpg

Die Zuordnung der einzelnen Kabelfarben kann hier zunächst mal zufällig willkürlich gemacht werden ... ich habe dann frontlinsenseitig mit einem Multimeter die jeweiligen Kontakte genau zugeordnet.

sample 20.jpg

Tja ... so sieht nun der fertige Adapter aus .... ich sag's ehrlich ... es ist schwieriger, als es aussieht.

Für die Vorderseite benötigt man eine alte SIGMA zum Ausschlachten (ich habe mal wieder eine SA 300 N geopfert) .... die bekommt man am günstigsten.

Wie man dort den kompletten Spiegelkasten bearbeiten muss, haben Uwe und ich schonmal gezeigt ........ dort gibt's dann die entsprechenden "Bastelbilder"

Die elektrische Zuordnung der einzelnen Objektivkontakte habe ich erst hier vorgenommen ... ganz wichtig ist, dass man die komplette Verkabelung vor Inbetriebnahme nochmal sorgfältig gegen Kurzschlüsse durchmisst.

sample 18.jpg

So sieht's dann im Betrieb aus ... hier mit dem 18-200mm DC (ohne OS!) in Retrostellung.

Bildergebnisse: (noch kein abschließendes Urteil ... ich hab's erst heute fertig bekommen ...)
 
16.06.2009
#1

Anzeige

Guest

Schau mal hier: Automatik Retro-Adapter -- zerstörungsfrei-- . Dort wird jeder fündig!
Klaus-R

Klaus-R

Moderator
Beiträge
19.767
Fortsetzung....

.....
sample 22.jpg

sample 21.jpg

Nun ... es soll ja um möglichst "Kleines" gehen, für welches sich eine Retroanordnung anbietet .....

1) Die Lichtausbeute ist deutlich besser, als in Balgenposition. Bei gleicher Blitzleistung konnte ich von Blende 13 auf Blende 22! abblenden. Entsprechend suuuuper ist dann auch die erreichbare Tiefenschärfe.

2) Wer pingelig ist ... ich bin's ... der erkennt aber Farbsäume (hier blau) an den Bildrändern ... die Grundschärfe ist überzeugend! Natürlich sind Blitzaufnahmen für CAs schon "verräterisch" Ich muss diese Optik aber auch nochmal bei AL-Lichtsituautionen und bei mittleren Blenden testen ... vermutlich sind die Ergebnisse dann auch noch besser.

Ehrlich gesagt verspreche ich mir noch mehr vom 24-70mm HF ... das Andreas hier als RETRO ja schon vorgestellt hatte ... mit beeindruckenden Ergebnissen. Das ist gar kein Thema ... das hat nämlich auch 62er Filtergewinde. Ebenfalls zu testen ist das 28-80 HF MACRO .... dafür muss ich allerdings erstmal einen Filtergewindeadapter kaufen.

Grüße und schöne Photos

Klaus
 

Karrollus

Beiträge
130
Hallo Klaus,

sieht echt steil aus :klatschen: - ich würde mich zum jetzigen Zeitpunkt nicht drübertrauen.
Man sieht, das Sigmasystem lädt regelrecht zum Improvisieren ein - mit entsprechenden Resultaten.
Danke für die Anleitung - werde sicher einmal später drauf zurückgreifen.

Schönen Tag

Karl