Auslösungen aus X3F auslesen - Erkenntnisse

  • Autor des Themas DJ_Synergy
  • Erstellungsdatum

DJ_Synergy

Beiträge
8
Hallo liebe Forennutzer,

Ich bin neu hier, und das ist mein erster Beitrag, aber ich hoffe, dass er nicht ausartet, sondern hier sachlich Informationen zusammen getragen werden können.

ich weiß, dass es bisher nicht möglich ist aus den X3F-Dateien der Foveon-Sensoren die Anzahl der Auslösungen der Kamera auszulesen, und möchte hier auch keine Diskusion darüber lostreten. Also spart euch bitte Kommentare wie "Geht nicht" oder Ähnliches.

Ich bin nun seit ein paar Wochen stolzer Besitzer einer SD9 und habe mich mit Hilfe von Klaus seinen Tricks schnell eingefunden. (danke dafür)
Da ich die Kamera bei der E-Bucht gekauft habe, und wissen wollte, was die Kamer schon auf dem Buckel hat, habe ich mir gedacht, dass irgendwo in den Dateien (und warcheinlich in der Bild-ID, die Photo Pro ja anzeigt) eine eindeutige Angabe zu den Auslösungen zu finden sein muss.
Ich hab mich nun einmal etwas damit beschäftigt und habe ein wenig zusammen getragen. Nun möchte ich diese Erkenntnisse mit euch teilen, um unter Umständen hier jemanden zu finden, der da mehr erkennen kann als ich.

In der Textdatei im Anhang könnt ihr euch meine Daten (Bild-IDs) ansehen.
Die mit "Bild" bezeichneten Nummern hinter der ID ist die Nummer aus dem Dateinamen.

Ich habe erkannt, dass die ersten 16 Ziffern der Bild-ID die Seriennummer der Kamera beinhalten (mit einer 3 als Trennzeichen). Danach kommen 8 Bytes hexadezimal. Dort viel auf, dass die ersten 2 Bytes (also 4 Zeichen) wohl die Zeit zählen (Sekunden?). Das dritte Byte scheint tatsächlich etwas zu zählen, allerdings ist nicht klar, ob da vielleicht auch nur Zeit gezählt wird (zu wenig Daten/Bilder). Das vierte Byte ist bei mir immer gleich, aber vielleicht zählt es auch, wenn man sich genug Bilder ansieht. Die Bytes danach ergeben für mich keinen Sinn, aber vielleicht kann da jemand noch mehr rein interpretieren, oder villeicht sogar einen Zähl-Algorythmus entdecken.

Wie bereits gesagt, möchte ich hier keine Diskusionen los treten, sondern vielleicht jemanden finden, mit dem man sich zusammen die Daten ansehen und vielleicht diese Verschlüsselung knacken kann. Also stellt selbst ein mal solch eine Sammlung (gerne auch mehr Bilder) zusammen und teil sie hier. Vielleicht findet sich ja jemand, der damit etwas anfangen kann, damit wir Alle endlich die Zahl der Auslösungen auslesen können.

Ich werde auch in den nächsten Tagen einige Freunde, die Informatik studieren fragen, ob sie etwas erkennen. Wenn ihr auch solche Leute kennt, könnt ihr denen ja auch mal diese Erkenntnisse vorlegen.

Grüße aus Berlin!
 

Anhänge

17.11.2012
#1

Anzeige

Guest

Schau mal hier: Auslösungen aus X3F auslesen - Erkenntnisse . Dort wird jeder fündig!
Klaus-R

Klaus-R

Moderator
Beiträge
20.001
Hallo und herzlich willkommen,

leider kann ich Dir in Deiner Sache nicht weiterhelfen. Da sich mit der Thematik aber schon Profis befasst haben ... (z.B. solche, die Internetseiten zum Auslesen des Zählerstands von Kameras betreiben), .... denke ich, dass die Kameras den Zählerstand tatsächlich nicht aufzeichnen. Meines Wissens hat das auch der Kundendienst bislang so vertreten.

In der Sache würde ich mir aus zwei Gründen keine allzugroßen Sorgen machen ....

-Verschlussschäden werden bei SD9/10 nur sehr selten berichtet.
-Die Kameras können kaum auf astronomisch große Auslösezahlen kommen, da ihre Serienbild- Eignung sehr limitiert ist. Mehr als 6 Auslösungen in Serie gehen nun mal nicht ... anschließend ist eine Zwangspause angesagt.


Die Datenmenge ist zwar gering .....

http://www.olegkikin.com/shutterlife/sigma_sd9.htm

selber Verschluss bei der SD10 ....

http://www.olegkikin.com/shutterlife/sigma_sd10.htm

Zumindest wurde berichtet, dass man mit einer SD9 oder 10 an die 100.000 Auslösungen erreichen kann (wobei mir auch als Vielknipser schleierhaft ist, wie man auf solche Zahlen kommen kann)


Grüße

Klaus
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Waldschrat

DJ_Synergy

Beiträge
8
Hallo Klaus,
danke für deine schnelle Antwort :)
Mir geht es ja nicht mal unbedingt um die Auslösungen. Da mach ich mir weniger sorgen, es ist eher reines Interesse. Die SD9 ist eine super Kamera und wird schon eine Weile halten. Bis dahin ist dann die SD15 günstiger geworden als jetzt ohnehin schon :)

Mich reizt aber die Herausforderung, dieses "Geheimnis" zu lüften :)


Und zu deinen Links:
Leider lassen sich da keine richtigen Infos auslesen, da es zu wenig Daten gibt um eine Aussage zu treffen. Bei 10 Kameras kann man kaum Rückschlüsse eine ganze Modellreihe treffen, zumal auch nur bei beiden Kameras insgesamt 3 kaputte eingetragen sind. Es gibt einfach zu wenig Daten um auch nur eine halbwegs vernünftige Aussage zu wagen.

Aber ich möchte dir jetzt hier nochmal für deine Tips und Tricks danken, da mir damit sehr weiter geholfen wurde. Mir war von Anfang an klar, dass diese Kamera keine "Schnappschuss-Kamera" mit viel Automatik-Schnickschnack ist, aber genau deshalb finde ich sie so toll, da sie sooo tolle Bilder macht, dass mir jedes Mal der Atem stehen bleibt, wenn ich sehe, was da raus kommt :)

Im Anhang findest du mal mein bisher bestes Bild mit der SD9 und dem 18-50mm Kitglas und Makrolinse auf dem Filtergewinde, kannst mir ja mal deine Meinung darüber mitteilen.

SD9 gekauft, und schon süchtig ... sofort ... ohne Vorwarnung :)
 

Anhänge

  • Gefällt mir
Reaktionen: Waldschrat
superbobbelsche76

superbobbelsche76

Beiträge
317
da sie sooo tolle Bilder macht, dass mir jedes Mal der Atem stehen bleibt, wenn ich sehe, was da raus kommt :)
Hey Du...
ich möchte Deinen Thread jetzt nicht zu sehr mit OT zumüllen. Finde auch Deinen Ansatz sehr interessant.
Ich hatte die SD10 und mich hat es auch jedes Mal umgehauen wenn ich die Bilder gesehen hab.
Leider hab ich sie dann irgendwann wegen vermeintlicher Nicht-Langzeitbelichtungs-tauglichkeit verkauft. :mad:
Noch heute trauer ich dem Teil hinterher.

Nun ja, die SD9/SD10 sind natürlich ein bisschen zickig aber wenn sie Licht bekommen, dann liefern sie ganz stattlich ab. :daumen:

Ich weiß nicht ob es hilft, aber ich kann Dir gern ein paar Bilder aus meinem SD10-Fundus, zum analysieren der Bilddateien, zur Verfügung stellen.

Ich wünsche Dir sehr viel Spaß mit der ollen Zicke:D

Gruß Thomas
 

DJ_Synergy

Beiträge
8
Danke, den habe ich jetzt schon :)

Die Zicke ist halt etwas besonderes, und da ich gleich damit in die Fotografie einsteige (vorher nur Kompaktkameras und "Schnappschüsse"), fällt mir der Einstieg natürlich etwas schwerer, dafür sind aber die Ergebnisse, wenn denn alles stimmt, um so besser :)

Deine Bilder brauche ich nun nicht unbedingt, wäre ja auch eine riesige Datenmenge, aber wenn du noch viele aufeinanderfolgende Bilder hast, kannst du gerne mal eine kleine txt-Datei mit deinen Bilder-IDs zusammen stellen. Vielleicht lässt sich dann ja was erkennen. Kannst dich ja an meiner Formatierung der Datei orientieren. Ich werd mir auch nochmal die Bild-IDs der SD15 von meinem Vater ansehen.
Ich denke, wenn man genug analysiert, bekommt man auch raus, was genau dort in der ID steht.
 

DJ_Synergy

Beiträge
8
Danke Eule, da werd ich mal gucken, was sich da machen lässt ... wobei ich mittlerweise fast glaube, dass dort keine feste Nummer erfasst wird sondern nur Aufnahmezeiten mit Sekunden und dabei vll noch ne einstellige Nummer oder sowas ... Aber ich habe meinen Ansatz noch nicht aus den Augen verloren, nur ist es nicht gerade einfach heraus zu finden, was genau wo steht und so ... Danke für deine Links, werd ich mir mal zu gemüte führen :D
 

Ähnliche Themen

Neueste Beiträge