Aufnahmen für Kalender

  • Autor des Themas sigmacrazy
  • Erstellungsdatum

sigmacrazy

Guest
Guten Morgen,

bei Aufnahmen für einen Kalender muß ich da wichtige Sachen beachten?
Also Aufnahmeformat, RAW oder JPG usw.....
Auch andere Tipps und Hinweise zum Thema Kalender sind Willkommen.


Danke und schöne Woche mit
 
26.10.2009
#1

Anzeige

Guest

Schau mal hier: Aufnahmen für Kalender . Dort wird jeder fündig!
Hippoline

Hippoline

Beiträge
111
Moin,

was für einen Kalender meinst Du ? Willst Du einen selbst entwerfen und z.B. bei fotobuch.de oder fotokasten.de drucken lassen oder willst Du Kalenderbilder einem Verlag anbieten ?

Auf alle Fälle kann keine Druckerei etwas mit RAW-Daten anfangen, also JPG.
Du solltest Dir klar sein, ob es ein Kalender im Hochformat oder Breitformat werden soll und entsprechend Deine Motive wählen.
Und natürlich ist für den Druck eine hohe Auflösung obligatorisch. ;)

LG
Regina
 

sigmacrazy

Guest
Moin, Moin,

Danke für Deine schnellen Infos.
Ja war heute Morgen etwas dürftig zu dem Vorhaben.
Bekannter möchte seiner Mutter von der Enkelin ein Kalender schenken.
Nun wollen wir Aufnahmen für diesen machen.
Zu dem gesamten Vorhaben hätte ich gerne ein paar Tipps.
Wenns das Wetter hergibt wollen wir an die Lieblingsplätze gehen damit
es etwas ungezwungener wird. Auch werden Vater und Mutter dabei sein.
Danke für die Hinweise zum Format, hab ich schon wie die JPG notiert.
Mit der Auflösung werd ich mit einer SD9/14 hinkommen und ein Objektiv
28-70/2.8 dürfte auch gehen. Für Gesichtportrait nehm ich dann ein
50/1.8 bzw 85/1.8 leicht abgeblendet an einer 5D, oder?
Ich würde ja gerne das Pentacon 50/1.8 einsetzen doch wird wohl die
junge Dame nicht so viel Geduld haben.
Dann würde ich noch ein Metz 54/3 mit dem frontalen Zusatzblitz mit
nehmen um die Augenhölenschatten auszuschließen.
Bin für alle Hinweise dankbar, also bitte her damit.
zB Make up
EBV
Beleuchtung
Hintergrund

Um den Kalenderdruck kümmert sich der Vater, ich nur die Aufnahmen.

bis denn mit
 
netzuser

netzuser

Beiträge
3.408
Hallo Jens-Uwe,
ich empfehle erst mal DAS hier.
Gut zum Einstieg und viele Beispiele.

Gruß
Uwe
 
Saturn

Saturn

Moderator
Beiträge
6.885
Ich habe mehrmals Kalender bestellt
und Online meine "bearbeiteten" Bilder hochgeladen.
Dabei war die Auflösung völlig ausreichend, was mir SPP ausgespuckt hat.
Ausgegeben habe ich die Bilder in sRGB, dem gängigsten Format.

Mit Farbabweichungen musst Du immer rechnen, sofern Dein Monitor nicht kalibriert
ist und Du auch kein Farbprofil des Onlinedienstes verwendest (sofern dieser eins zur Verfügung stellt)

Sehr preiswerte und gar nicht mal schlechte Kalender habe ich bei Vistaprint.de erhalten.
Das Papier war matt, die Bildqualität (in meinen Augen) ausreichend,
da sich wohl kaum jemand die Blätter einrahmt.
Die Bilder sind in etwa 23x17cm, das Kalenderblatt 28x22cm, mit Spiralbindung. Das Papier ist recht dünn, schätze 160gr/m²
Bei den Bildern gab es, was die Größe betrifft, Abweichungen. War mir auch klar,
da ich Bilder vom Handy, der SD14 und anderen Kameras genommen hatte und auch nicht das volle Blattformat.
Fein auch: die Tage kann man editieren und eigene Daten hinzufügen, z.B. Geburtstage.

Alles in Allem:
Kalender können sehr teuer werden, besonders das Format A3 und größer
und man kann sich nur auf die Meinung anderer verlassen, was die Qualität betrifft.

Viele Meinungen findest Du in der FC (Fotocommunity)

http://www.fotocommunity.de/forum/s...h=1&date=0&fldauthor=1&fldsubject=1&fldbody=1
 
Saturn

Saturn

Moderator
Beiträge
6.885
opps.....

jetzt sehe ich soeben, was gemeint ist.
Erstellung der Aufnahmen...............
 
Saturn

Saturn

Moderator
Beiträge
6.885
Thema draußen und blitzen.
Das ist gar nicht so einfach!
Ich würde eher mit Aufhellern/Reflektoren arbeiten
 

sigmacrazy

Guest
Regina, Uwe und Ulli lieben Dank für Tipps und Link.

Deine Infos Ulli sind auch sehr willkommen, so hab ich etwas in Hinterhand wenn
dem Vater nicht das Richtige einfällt.
Diese Aufheller und Reflektoren habe ich noch nicht und sind auch im Moment
nicht im Finanzplan. Der ist schon wieder für Objektive und Stativ geleert.

Vieleicht eine preiswerte Selbstbau Variante in Petto?

Uwe, ich hab mir den Titel notiert und wenn Moneys über sind hol ich es.
Ist eigentlich nicht mein Gebiet, aber dazu lernen ist immer gut.

bis denn mit
 
Telekomiker

Telekomiker

Beiträge
4.828
Diese Aufheller und Reflektoren habe ich noch nicht und sind auch im Moment
nicht im Finanzplan. Der ist schon wieder für Objektive und Stativ geleert.

Vieleicht eine preiswerte Selbstbau Variante in Petto?
:fragezeichen: Hmm...
könnte man vielleicht mit ein bischen Geschick aus der Rettungsfolie des Verbandskasten basteln, dann hat man sogar 2 Varianten: Gold & Silber.

Ist aber nur so eine Idee.

Gruß

Harald
 

sigmacrazy

Guest
Hallo Harald,

sehr gut. Ich kenn einen beim Rettungsdienst.
Vieleicht haben die was über von diesen Rettungsfolien.

bis denn mit
 
Saturn

Saturn

Moderator
Beiträge
6.885
Aufheller/Refektoren kosten nicht die Welt, mit 20-40 Euro bist Du dabei!
Es gibt aber auch die Selbstbaulösung, nur leider etwas brüchig, wenn man nicht aufpasst.
Zauberwort: Styroporplatten!
Da nutzt man die weiße Fläche oder auf der anderen Seite wird die Platte mit Rettungsfolie beklebt
(goldene Seite= Warmton /silberne Seite= Kaltton)

Ist auch ideal zum Abschatten, falls die Sonne sehr stört

oder in 107cm kaufen:
http://www.foto-walser.biz/shop/Artikel/282/442/Faltreflektor_walimex_5in1_Reflektoren_Set_107cm.htm

Das sind zwar keine Profiteile,
aber für den Anfang reicht es allemal!
 
Telekomiker

Telekomiker

Beiträge
4.828
Hallo Harald,

sehr gut. Ich kenn einen beim Rettungsdienst.
Vieleicht haben die was über von diesen Rettungsfolien.

bis denn mit
Als ich letztens beim Roten kreuz mal wieder einen Erste Hilfe Kursus gemacht habe, wurde da auch mit den Rettungsdecken gearbeitet. Ich glaube nicht, dass die wieder ordentlich zusammengepackt wurden, fällt wohl mit unter Verbrauchsmaterial.

Gruß

Harald
 

pedro

Beiträge
516
Ist doch bald Weihnachten und es gibt goldenes Staniolpapier. Einen alten Schirm umstülpen (so wie es der Wind immer macht ;)) und Goldpapier in die enstandene Schüssel breiten, befestigen. Reflektor mit Griff. Und der Sonnenschein wird potenziert und umgelenkt.

Grüße

pedro
 

sigmacrazy

Guest
Danke pedro,

Ich werd mal Ausschau nach alten Schirmen halten.
Mit den Rettungsdecken, hab schon eine hier, wird es wohl auch gehen.
Wie stabil sie sind hab ich noch nicht testen können.

dann hoff ich mal noch auf Sonnenschein