Aufnahme verbreitern

  • Autor des Themas sigmacrazy
  • Erstellungsdatum

sigmacrazy

Guest
Hallo,

ich hab es gelesen und gesehen, weiss aber nicht wie es geht.

Dies das Orginal

03_AURA_web.jpg

Dies das freigestellte

03_AURA_frei.jpg

wie kann ich rechts noch etwas zugeben?


schönes Wochenende
jens-uwe
 
19.09.2009
#1

Anzeige

Guest

Schau mal hier: Aufnahme verbreitern . Dort wird jeder fündig!

k/x

Guest
Hallo,
ich würde in ps das Bild laden,anschliesend den Arbeitsbereich nach rechts um 300px erweitern.
Dann eine Auswahl aufziehen die vom rechten Rand des Bildes an die Hundenase geht.Dierse kopieren und auf neuer Ebene einfügen und spiegeln.und damit die erweiterte Fläche füllen,abschleissen noch einpaar kosmetische sachen mit Radiergummi oder Stempel und fertig ist es.
Hab mal ein Test gemacht so alös grobe Richtung bzw wie es aussehen könnte.War eine 3min Arbeit also nicht fertig.Hoffe du bist nicht böse das ich das gleich an deinen Bild zeige.
Th_be.jpg
mfg Lutz
 

sigmacrazy

Guest
Hallo Lutz,

Danke für Deinen Einsatz und das zeigen Deine Mühe.
Das das da etwas angesetzt wurde sieht mann beim
genauen hinschauen.
Hatt wer noch Vorschläge?

Danke
 

k/x

Guest
Hallo Lutz,

Danke für Deinen Einsatz und das zeigen Deine Mühe.
Das das da etwas angesetzt wurde sieht mann beim
genauen hinschauen.
Hatt wer noch Vorschläge?

Danke

Das war mir klar,das man noch was sieht.Wollte ja nur den Lösungsansatz zeigen.Mit entsprechender Zeit und Sorfalt bei der Arbeit sieht man nach 10-15 Minuten nixs mehr.
Hatte es aber in meinen Post erwahnt das es bis zu dem gezeigten Bild keine 3 Minuten waren.

mfg Lutz
 
Robert

Robert

Moderator
Beiträge
11.041
Folgender recht einfacher Ansatz wäre auch denkbar:

In PS die Arbeitsfläche nach rechts erweitern; den Bildbereich rechts (Hintergrund) neben dem Hauptmotiv auswählen und dann per Transformieren/Verzerren zum neuen rechten Bildrand ziehen.

Nachteil: zumindest bei JPG-Aufnahmen sind je nach Komprimierung minimale Artefakte bei genauem Hinsehen erkennbar.
 

k/x

Guest
Variante 2
Ich würde in ps das Bild laden,anschliesend den Arbeitsbereich nach rechts um 300px erweitern.
Dann eine Auswahl aufziehen vom rechten Rand bis zur Schnauze dann über bearbeiten----transformieren(Inhalt erhalten)die Auswahl nach rechts ziehen.
Sieht dann wie unten aus.

sk.jpg

mfg Lutz
 
Klaus-R

Klaus-R

Moderator
Beiträge
19.828
Hallo zusammen,

dem ist nichts hinzuzufügen ... ein bischen Spaß evtl.:rolleyes::rolleyes:

Ich hab's mal nach rechts erweitert und den ungezeichgneten Himmel mal verschlimmbessert.:D:D:D

Sample 3.jpg

Grüße und schönere Montagen

Klaus
 

sigmacrazy

Guest
Hallo Lutz,

sorry wenn das falsch ankam, ich danke hier Allen für ihre Mühe.
Das ich noch lernen und üben muß weiss ich.
Und Lutz die zweite Variante sieht ja sehr gut aus.
So werd ich das nachmachen und hoffentlich nicht verzweifeln.

Allen Dank und schönen Sonntag
jens-uwe
 
winterhexe

winterhexe

Beiträge
2.614
ist zwar hier schon ne weile her...

aber ich hätte noch was nachzutragen:

man könnten den hundekopf auch freistellen und einen x-beliebigeren grösseren hintergrund einsetzen
 

sigmacrazy

Guest
Hallo Winterhexe,

wenn das geht schreib bitte wie ich den Hund freistelle.
Ich hab hier PhotoFiltre, CS2 und könnte noch Gimp vieleicht.

Danke Dir für Deine Mühe
 

Chris

Beiträge
204
Mit CS2 kannst entweder Pfade nutzen, Lassowerkzeuge, Farbberieche auswählen oder mittels Maskierfunktion freistellen.
Wenn du nicht viel Zeit investieren möchtest und auch Teils Feinheiten verlieren möchtest, ohne daß es dich nervt kannst den Maskiermodus nutzen, der dir doch einiges an arbeit abnimmt.
Achte nur darauf, daß du vor dem Freistellen den Hintergrund entweder derbe aufhellst, oder abdunkelst.
Je stärker der Kontrast zwischen beiden Objekten (HG/Objket) ist, desto leichter tut sich Ps beim freistellen.

Von den Lassofunktionen rate ich eher ab, da es doch ein bishcen arg ungenau ist, selbst wenn man die Toleranzwerte verändert.
Mit Pfaden dauert es am längsten, da man alles erst mit dem Zeichenstift umfahren muß.

Farbbereiche Auswählen geht auch, ist aber auch etwas aufwendiger und wird nur in mehreren Schritten zum passenden Ergebnis führen.

Zauberstab ist hier auch nicht so der Hit, selbt mit Toleranzwerten (zu ungenau).

LG Chris
 

sigmacrazy

Guest
Danke Chris,

ich hab von den kostenlosen e-book Link auch die CS2 zip.
Muß da mal schauen.

Die EBV Baustelle wird bei mir immer größer, mir graut es.

Also lieben Dank
jens-uwe
 

Chris

Beiträge
204
Wenn ich dir bei was helfen kann brauchst nur was sagen. In der Tutecke ist das Thema Farbbereiche auswählen mit Feuer erklährt. Vom Prinzip her funktioniert es so wie im Tut, nur daß du die Farbbereiche des Hundes nutzt.
Wenn was ist, können wir auch ma via MSN quatschen ;)

LG Chris
 

sigmacrazy

Guest
Ich geb mir mal nen Ruck.
Mit "Tutecke......" meinst Du bitte wo?

Für den MSN hab ich ein Zugang, muß ich mal die Daten suchen.
Ist der MSN sicher?

LG jens-uwe
 
winterhexe

winterhexe

Beiträge
2.614
ja das liebe freistellen....

als erstes muss man sich von der vorstellung verabschieden, das sei "mal eben schnell" gemacht... in professionellen kreisen hängt schon mal ein schild an der bürotür "bitte nicht stören - freistellungsarbeiten"

geduld ist also angesagt...
ich selber benutze für bildbearbeitung ausschliesslich photoshop.. und zwar CS2...
und ich verwende zum freistellen immer eine mixtur aus den von chris genannten methoden...

farbbereich, kanäle, pfade... meistens gehe ich so vor, dass ich eine grobe auswahl mit dem lasso treffe, dann in den maskierungsmodus überwechsele und dort weiter "male".. der maskierungsmodus hat den vorteil, das, wenn man zuviel weggemalt hat, das ja sofort wieder korrigieren kann.. man kann dort "weg- und dazumalen"

wenn ich dann mit dem maskierungsmodus fertig bin, stelle ich frei und arbeite meistens noch mit einem weichen radiergummi nach.. ja.. ihr habt richtig gelesen... mit den richtigen pinselspitzen eingesetzt, benutze ich sehr oft den radiergummi... das geht fix...

ganz wichtig ist es, das objekt mit einer weichen kante freizustellen.. das sieht natürlicher aus.. fügt sich natürlicher in den hintergrund ein als eine harte kante.. da sieht man nämlich dann sofort, dass es sich um eine manipulation handelt...

bei dem hundekopf sind ja gottseidank viele glatte kanten bis auf die härchen am kinn... da sehe ich eine fuzzelige arbeit für dich... haha.... aber mit geduld und spucke sollte das auch gelingen... mach es einfach nicht am stück... sondern stelle jeden tag ein bisschen mehr frei...

gutes gelingen!! :)
 

sigmacrazy

Guest
Guten Morgen winterhexe,

Danke für die Mühe. Für solche EBV Arbeiten wäre ein Grafktablett hilfreich?
Denn mit der Maus hab ich nur grob was hin bekommen, also mehr schlecht
als recht.
 
winterhexe

winterhexe

Beiträge
2.614
nein... du musst nicht unbedingt ein grafiktablett dazu haben.... ich habe ein grafiktablett... aber ich benutze hauptsächlich die maus ..

grob oder fein... das ist nicht die wahl des grafiktabletts oder der maus, sondern die wahl der pinselspitze, die du zur auswahl/freistellen benutzt....

ich schildere mal kurz, wie ich es angehe..
mit dem lasso eine grobe auswahl rund um das freizustellende objekt und drumrum dann weglöschen

weiter gehts mit dem radiergummi... grosse harte spitze.. ebenfalls grob die umrisse...

nun eine kleinere weiche pinselspitze für den radiergummi auswählen... und je dichter du dich dem objekt näherst, je kleiner die pinselspitze wählen...

hab ich mich so bis nah an die kanten herangearbeitet, dann vergrössere ich die darstellung manchmal bis auf 200 oder 300 % und kann so die allerkleinste pinselspitze wählen....

das ist jetzt nur EIN weg unter vielen anderen den ich beschreite.. es kommt immer auf das objekt an... hat es viele fuzzelige ausgefranste konturen, dann kombiniere ich das ganze mit maskierungsmodus unter zuhilfenahme von kanälen usw.

aber bei deinem hundekopf könntest auf meine zuerst beschriebene art zurückgreifen :)


und das alles geht mit der maus prima...
ob mit grafiktablett, dass musste mal ausprobieren.. am besten leihst du dir mal eins.. ich finde, es ist reine geschmackssache...


ach.. übrigens... das verbreitern deines bildes hab ich auch mal probiert und zwar auf die ganz scnelle art:

arbeitsfläche nach rechts en stück verbreitert und dann einfach mit dem wischfinger, weich, stärke 50 nach rechts aussen gewischt...
 

Anhänge

Zuletzt bearbeitet:

sigmacrazy

Guest
Na das ist doch was, der Wischfinger.

Danke Dir für die gemachte Mühe und ich werd das mal in Angriff nehmen.