Amaryllis ...

peter-ed

Beiträge
30
Ich hoffe, Euch gefällt das Foto.

DSC_0434_DxO1024.jpg

Über eine konstruktive Kritik würde ich mich freuen.
LG Peter
 
12.12.2013
#1

Anzeige

Guest

Schau mal hier: Amaryllis ... . Dort wird jeder fündig!
Janni

Janni

Beiträge
8.635
Jo, gefällt ersma auf Anhieb :daumen:

Bei näherem Hinschauen könnte die Schärfe etwas knackiger sein, aber das liegt teilweise an der stark
geschlossenen Blende (Beugungsunschärfe).
Durch das starke Abblenden gibt es auch keinen eindeutigen Fokuspunkt auf den das Auge hier gelenkt
wird.....Du wolltest es sicherlich durchgehend scharf haben, oder ?

Vom Bildschnitt her würde ich lieber rechts etwas Platz lassen und dafür links etwas wegschneiden,
somit wäre der Hauptaugenmerk (in diesem Falle die Blütenstempel und die Vertiefung) auch nicht so
mittig im Bild ;)

Farblich isses angenehm warm abgestimmt, würde Dir hier trotzdem empfehlen bei der Aufnhame den
Weissabgleich nicht der Kamera zu überlassen und die Belichtung ebenso ;)

Das Bild dürfte ruhig in einer etwas grösseren Grösse eingestellt sein.....






Gruss
JAN
 

peter-ed

Beiträge
30
Hi Janni,
erstmal vielen Dank für diese ausführliche Expertise und das Du Dir soviel Zeit genommen hast :)

"Bei näherem Hinschauen könnte die Schärfe etwas knackiger sein, aber das liegt teilweise an der stark geschlossenen Blende (Beugungsunschärfe).Durch das starke Abblenden gibt es auch keinen eindeutigen Fokuspunkt auf den das Auge hier gelenktwird.....Du wolltest es sicherlich durchgehend scharf haben, oder ?"
Antwort:
Das Ziel war, den Pollen der Blüte die maximale Schärfe zu geben.
Die Blüten sollte aber auch noch eingermaßen scharf werden.
Du hast Recht, ich habe mit dem Ablenden (Modus: Blendenvorwahl) etwas übertrieben. Die Beugungsunschärfe bei Blende 22 hat hier voll zugeschlagen.

"Vom Bildschnitt her würde ich lieber rechts etwas Platz lassen und dafür links etwas wegschneiden,
somit wäre der Hauptaugenmerk (in diesem Falle die Blütenstempel und die Vertiefung) auch nicht so mittig im Bild "
Das werde ich mal ausprobieren, danke für den Hinweis.

"Farblich isses angenehm warm abgestimmt, würde Dir hier trotzdem empfehlen bei der Aufnhame den Weissabgleich nicht der Kamera zu überlassen und und die Belichtung ebenso "
Antwort:
Ich habe im RAW Format aufgenommen und den Weißabgleich in der SW vorgenommen. Ist diese Vorgehensweise korrekt?

"... Belichtung ebenso"
Antwort:
Ich gebe die Blende und den ISO-Wert vor. Die Belichtungszeit stellt sich dann ja automatisch ein. Jetzt muss ich passen - ich weiss nicht genau was Du meinst -
(Ich habe meine Kamera erst seit Juli - da bin ich noch nicht ganz so fit)

"Das Bild dürfte ruhig in einer etwas grösseren Grösse eingestellt sein....."
Du hast recht - dumm gelaufen :)

LG Peter
 
Janni

Janni

Beiträge
8.635
Das Ziel war, den Pollen der Blüte die maximale Schärfe zu geben.
Wenn es Dir um die maximale Schärfe eines Teilbereiches im Bild geht dann sollte man die "Kritische Blende" des Objektives verwenden ! Das ist die Blende wo die
maximalste Schärfe erreicht wird.....tippe bei dem verwendeten Objektiv mal so auf ungefähr Blende 5,6 ;)


Ich habe im RAW Format aufgenommen und den Weißabgleich in der SW vorgenommen. Ist diese Vorgehensweise korrekt?
Kann man durchaus so machen, macht man JPG-Bilder sollte man das natürlich nicht so machen ;)
Mache ich Bilder bei Tageslicht oder bei Kunstlicht, stelle ich trotzdem den WB an der Kamera eben auf den entsprechenden WB ein, bei meinen verwendeten Fotolampen
kenne ich auch die Farbtemperatur und stelle dann auch sogar die Kelvin-Zahl manuell in der Kamera ein ! Habe nämlich schon erlebt das die nachträgliche und angeblich
korrekte Einstellung im RAW-Konverter eben doch noch leichte Unterschied ergab.
Aber um zurück auf Deiner ursprüngliche Frage zu kommen...Ja, Du kannst im RAW so vorgehen wie Du es beschrieben hast !



Ich gebe die Blende und den ISO-Wert vor. Die Belichtungszeit stellt sich dann ja automatisch ein. Jetzt muss ich passen - ich weiss nicht genau was Du meinst -
Bei solchen Studioaufnahmen oder Tabletopaufnahmen kann man natürlich so vorgehen, da man sein Bild aber "mit Licht gestaltet" heisst das natürlich nicht das die von der
Kamera vorgegebene Belichtung auf "AEB +/- 0" auch immer die optimalste Einstellung für das Bild ist.
Man kann bei Deinen Vorgaben natürlich auch manuell noch am Einstellrad drehen um die Belichtung entsprechend zur Unter- oder Überbelichtung zwingen, aber das umgeht
man wenn man direkt alles manuell einstellt und/oder Testaufnahmen anfertigt um evtl. noch zu korrigieren.
Es führen immer viele Wege nach Rom, wichtig ist nur das man weiss was die Kamera intern "versucht" bei bestimmten Vorgaben (wie ISO und Blende) zu machen, bzw. wie
die Vorgänge dabei sind und worauf es ankommt ;)

Davon mal abgesehen arbeite ich bei Freihandaufnahmen auch zu ca. 90% mit der von mir gewählter ISO und der Blendenvorwahl :daumen:
Nur bei solchen Tabletop-Geschichten, Makro, Stacking und Panos verwende ich den manuellen Modus......


"Das Bild dürfte ruhig in einer etwas grösseren Grösse eingestellt sein....."
Du hast recht - dumm gelaufen :)
Is ja halb so wild ! Je grösser das eingestellt Bild ist, desto mehr Details und Feinheiten könnte man erkennen. Heute hat (fast) jeder einen grossen Monitor zu Hause der
1920x1200 Pixel darstellen kann, wenn man dann ein ca. 1000 Pixel breites Bild ansieht ist das nicht allzuviel was man dann erkennt. Irgendwo zwischen 1400 und 1800
Pixel in der Breite wäre dann viel besser.....grösser wäre wieder schlechter weil man dann entweder durch das Bild scrollen muss, dabei geht der Gesamteindruck verloren,
oder die Darstellung "interpoliert" wird, was für die Qualität nicht grad förderlich ist ;)


Dafür das Du Dich erst seit Juli damit beschäftigst ist das Bild aber schon sehr gut :klatschen:
Bin schon auf mehr gespannt.......:)






Gruss
JAN
 

peter-ed

Beiträge
30
Hi Janni,

Du kannst ja wirklich gut und ausführlich erklären. Das kann nicht jeder! Vielen Dank!


"Nur bei solchen Tabletop-Geschichten, Makro, Stacking und Panos verwende ich den manuellen Modus......"

Antwort:
jetzt habe ich es verstanden - also mit dem M-Modus habe ich noch nie gearbeitet. Muss ich unbedingt ausprobieren. Ich habe immer nur mit "+/-" die Belichtung korrigiert -
guter Tipp!

Alles andere ist jetzt auch klar. Du hast mir sehr weiter geholfen.
Dann bis demnächst!


LG Peter
 
Autor Ähnliche Themen Forum Antworten Datum
satanuwe Amaryllis vor dem öffnen Blumen & Pflanzen 2
ClausB Amaryllis Blumen & Pflanzen 1
Amaryllis Blumen & Pflanzen 2
Ähnliche Themen



Ähnliche Themen

Neueste Beiträge