Alternative zu Kodak Ektachrome 100VS

  • Autor des Themas Martin
  • Erstellungsdatum
Martin

Martin

Beiträge
98
Hallo Fotofreunde,

der Herbst mit seinen herrlich warmen Blätterfarben ist immer mehr am durchstarten.

Das möchte ich gern wieder in Landschaftsaufnahmen festhalten.
Da DER Herbst-Diafilm schlechthin (Kodak Ektachrome 100VS) ja leider nicht mehr erhältlich ist, suche ich nun eine Alternative, die annähernd gleiche Ergebnisse wie der Ektachrome in Hinsicht auf die satten Gelb-/Rot-/Orangetöne bietet und zumindest ein ähnliches Kontrastverhalten hat.
Charakteristika wie Schärfe und Auflösung sind dabei zweitrangig.

Plaudert mal aus dem Nähkästchen. Es dürfen auch gern eure Favoriten für die herbstliche Zeit genannt werden, wenn sie dem Ektachrome nicht entsprechen. Dann würde mich jedoch interessieren, warum gerade dieser oder jener Film von euch als für die Aufgabe geeignet angesehen wird.

Dankeschön :)

Martin
 
13.10.2015
#1

Anzeige

Guest

Schau mal hier: Alternative zu Kodak Ektachrome 100VS . Dort wird jeder fündig!
Janni

Janni

Beiträge
7.733
Bin zwar nicht mehr mit FILM unterwegs, aber man kann einiges beim Digitalfoto simulieren lassen.
Mag sein das es nicht an das Original herankommt aber bestimmte Charakteristiken/Eigenschaften
werden diese simulierten Filme wohl beinhalten ;)

Hier ein Beispiel mit "Color Efex Pro 4" :

x1.jpg




...und für die s/w Freunde die Filmauswahl bei "Silver Efex Pro 2" :

x.jpg










Gruss
JAN
 
Waldschrat

Waldschrat

Beiträge
9.222
Hallo Martin!

Der E100VS war in meinen letzten analogen Jahren bis ca. 2012 mein
absolutes Lieblingsmaterial für Farbdias. Seit ca. vier Jahren nun
"digitalisert", kann ich Dir leider keinen Tipp mehr geben. :(

Solltest Du irgendwann auch in die Digitalfotografie reinschnuppern wollen:
Mit älteren Sigma-Kameras und ihrem Foveon-Farbsensor fotografiert es
sich "fast wie auf Film". :psst: :D Jene liefern intensive, manchmal auch
seltsame und skurrile Farben. IMHO genau die Fortsetzung des Reizes,
den einstmals einen Fuji Velvia 50 oder eben den Kodak E100VS ausmachten.

Wenn Du einen Computer und ein paar M42-Altgläser schon hast, wäre die
Anfangsinvestition sehr überschaubar. Eine gebrauchte Sigma SD9 DSLR gibt
es u.U. für einen Fünfziger. SD14 für 100,-EUR. SD10 irgendwo dazwischen.
SD15 wohl eher noch jenseits 100,-EUR, aber auf jeden Fall unter 200.

Solltest Du irgendwann ins Digitale einsteigen wollen: Hier bei uns im
Bilderforum gäbe es Unterstützung. Für mich war diese Gemeinschaft
eine große Hilfe beim Einstieg in die Digitalfotografie. :daumen:


Herzlicher Gruß vom Waldschrat! :)




_
 
Jon Doe

Jon Doe

Beiträge
388
Hallo

Für Dia-Film kann ich Dir keine Tipps geben...

... für normalen KB würd ich im Herbst den Porta 400 nehmen.

Sieht dann in den Farben so aus....

Oder Du stöberst mal durch meine analogen Beispiele - der jeweils verwendete Film steht immer unter dem Bild-Titel. :rolleyes:


.
 
Robert

Robert

Moderator
Beiträge
10.624
Ich würde mal den Fuji Velvia versuchen: der zeichnet sich durch eine insgesamt höhere Farbsättigung aus - passte beim (alten) 50er auch für Herbstfarben sehr gut!
 
Waldschrat

Waldschrat

Beiträge
9.222
Ich war seinerzeit mal vom geliebten Velvia zu Kodak "abgewandert", weil
mir die ständigen Röteltöne im Gelb des Velvia dann doch nicht so gefielen,
wie das echt gelbe Gelb eines - ich glaube - Kodak E100S.
Der E100VS kam wohl erst später, Ende der 1990er (???) auf den Markt.
Hach, damals war's. ;)
 
Martin

Martin

Beiträge
98
Ich danke Euch schon mal für die hilfreichen Hinweise! Bin gerade unterwegs und melde mich heute Abend nochmal ausführlich.
 
Martin

Martin

Beiträge
98
Hallo, ich nochmal wie versprochen.

Also:

@Janni: Danke für den Tipp. Ich selber habe bereits DXO Films und VSCO genutzt. Letzteres ist mittlerweile das Mittel meiner Wahl um Filmcharakteristika bei Digitalaufnahmen zu simulieren. Dort ist der Kodak Ektachrome 100VS wirklich sehr gut umgesetzt. Aber Analog ist er halt immer noch einzigartig und natürlich die 100%-Variante :)
Andere Filme werden ihn wahrscheinlich auch nicht ersetzen können, aber möglicherweise auch einen Charme mitbringen, der mir für Herbstaufnahmen zusagt.

@Waldschrat: Danke für deinen reichhaltigen Input. Also SD-9 und SD-14 sind bereits an Bord, nebst reichhaltiger Altgalsauswahl :)
Meiner Meinung nach ist der Farbcharakter der SD-14 näher am E100VS. Identische Objektive an beiden Kameras vorausgesetzt. Wird also für Herbstaufnahmen auf alle Fälle ein Muss sein.

@Jon Doe: Also der Porta 400 könnte tatsächlich die Herbstüberraschung werden, wenn ich mir die verlinkte Aufnahme ansehe. Klasse!
Deine Flickr-Seite wandert gleich mal in meine Lesezeichen.

@Robert: Ja, mit dem Velvia ist das so eine Sache. Ich liebe ihn, aaaber im Herbst lasse ich ihn erfahrungsgemäß eher links liegen. Er ist mir im Vergleich zum E100VS "zu kühl". Auch wenn ich dir zustimme, dass der 50er der Velvias noch am ehesten passt.
Hier übrigens ein interessanter Link zum Thema
http://www.olegnovikov.com/technical/velvia50vskodak100vs/velvia50vskodak100vs.shtml

Nochmal @ Waldschrat:
Hm, Mittelformat wäre auch noch eine Variante, obwohl ich Zweifel habe, dass der Film im Link nicht das Haltbarkeitsdatum überschritten hat.
Ich habe letztens schwarz-weiß mit einer ReflektaII fotografiert. Die Ergebnisse waren vielversprechend.
 
Waldschrat

Waldschrat

Beiträge
9.222
... Also SD-9 und SD-14 sind bereits an Bord, nebst reichhaltiger Altgalsauswahl :)
Meiner Meinung nach ist der Farbcharakter der SD-14 näher am E100VS.
...
Hallo Martin!

Die Überraschung ist Dir gelungen! :D Mir schien es so, als würdest
Du ausschließlich Dias fotografieren. Übrigens: Ein Sensor ist auch ein
analoges Gebilde (wenn wir mal quantenphysikalische Überlegungen
außen vor lassen, nach denen dann aber auch Film "digital" wäre).
Die Zerstückelung der Information in einzelne diskrete Werte findet erst
nach dem Sensor statt, im Analog-Digital-Wandler.

Schönen Tag Dir, vom Waldschrat!
 
Martin

Martin

Beiträge
98
Hallo Martin!

Die Überraschung ist Dir gelungen! :D Mir schien es so, als würdest
Du ausschließlich Dias fotografieren. Übrigens: Ein Sensor ist auch ein
analoges Gebilde (wenn wir mal quantenphysikalische Überlegungen
außen vor lassen, nach denen dann aber auch Film "digital" wäre).
Die Zerstückelung der Information in einzelne diskrete Werte findet erst
nach dem Sensor statt, im Analog-Digital-Wandler.

Schönen Tag Dir, vom Waldschrat!
Hey, danke dir für deine Erläuterungen! Sehr interessant.
Also entscheide ich jetzt einfach mal, dass meine SD-14 einen E100VS-Sensor hat ;)
Die Akkus laden gerade. Ich denke, dass Sigma 24/1.8 wird für die nächsten Aufnahmen das Mittel der Wahl sein. Mal schauen wieviel Ektachrome 100VS ich aus dem Schätzchen rausgekitzelt bekomme.
 

Ähnliche Themen