alte M42 Objektive reinigen: Wie?

  • Autor des Themas p-mobil
  • Erstellungsdatum
p-mobil

p-mobil

Beiträge
88
Ich habe von meinem Vater 2 alte M42 Objektive bekommen die ich gerne an der SD15 einsetzen würde. Funktionieren tun sie beide tadellos. Nur ist halt das Glas ziemlich dreckig. Pilz ist es wohl keiner.
Es ist ein Meyer Görlitz 50/2.8 und ein Meyer 135/4.
Die Linsen kann man recht einfach zerlegen. Wie und mit was reinige ich sie am besten? Dank für ein paar Tips,
:)
Peter
 
08.10.2010
#1

Anzeige

Guest

Schau mal hier: alte M42 Objektive reinigen: Wie? . Dort wird jeder fündig!
Hippo

Hippo

Beiträge
3.568
Hallo,
also ich mach so was mit Alkohol, also ISO-Propanol (100%) aus der Apotheke, wenns normaler Schmutz ist müsste er sich da leicht entfernen lassen.
Wenns Pilz ist, gehts auch teilweise damit weg, hatte aber schon Linsen, da hatte sich der Pilz das Glas stark beschädigt.

So lange die nicht sauber sind, würde ich die nicht an die Kamera stecken und auch nicht bei den gesunden Objektiven lagern.

http://de.wikipedia.org/wiki/Glaspilz

Achso ja, herzlich willkommen bei uns!
 
p-mobil

p-mobil

Beiträge
88
Wie sieht es aus mit ganz gewöhnlichen Glasreiniger? Oder Brillenputztüchern?
 
ClausB

ClausB

Beiträge
1.518
Wie sieht es aus mit ganz gewöhnlichen Glasreiniger? Oder Brillenputztüchern?
Glasreiniger ist eine Mischung aus Irgendwas, für Objektive viel zu aggressiv.

Brillenputztücher sind noch nicht mal für Brillen geeignet - sagt mein Optiker.

Nimm (destilliertes) Wasser mit minimal Spülmittel und Isopropanol.
Übrigens, schön dass Du hier bist. Irgend woher kennen wir uns....;)
 
crazy

crazy

Beiträge
648
Glasreiniger ist eine Mischung aus Irgendwas, für Objektive viel zu aggressiv...
Die erste Annahme ist zwar vermutlich richtig, aber aggressiv ist das Zeug nicht. Weder für die Glasflächen noch die Vergütung der Objektive. Da kann man ohne Schaden sogar mit Schimmelpilzentferner rangehen - alternativ auch mit 80%iger Salzsäure.

Und wer glaubt, das sei ein Witz, darf gerne nachgucken....

http://www.nikon-fotografie.de/vbulletin/showthread.php?t=128767

http://www.nikon-fotografie.de/vbulletin/showthread.php?t=126773


Die Moral von der Geschicht': die Glasflächen eines Objektives halten mehr aus, als viele ihnen zutrauen.

P.S.: unsere dienstältesten Objektive haben über 20 Jahre nur bei uns auf dem Buckel - von Glasreiniger, Spülmittel, Spiritus, Wodka samt T-Shirt, Autoleder, Küchenpapier, Zigarrettenpapier und Taschentuch war da schon alles dran. :D Frontlinse darf gerne bei mir begutachtet werden...ist ein 80-200 / 2,8.

Gruß, Karsten
 
p-mobil

p-mobil

Beiträge
88
Also Pilz haben die Objektive definitiv keinen. Ist einfach nur Staub/Schmutz.
Ich hab die Reinigunsaktion grad mal mit einem ganz leicht angefeuchtetem Lappen mit Spüli durchgeführt. Geht 1A. Sind wieder blitzeblank. Danach schön mit weichem Tuch trocken und schlierenfrei gemacht.
Die sehen wieder aus wie neu.
:D
 
ClausB

ClausB

Beiträge
1.518
Hallo Karsten, prinzipiell hast Du recht. Nur, 20 Jahre ist aber auch kein altes Objektiv.
Ältere Linsen bis in die 1960er haben aber z.T. eine sehr empfindliche Vergütung oder auch relativ kratzempfindliches Glas.

Mein 50er Leitz Summicron aus 1960 ist z.B. auf der Frontlinse voller Putzschlieren.
Bei heutigen Objektiven passe ich auch nicht mehr sonderlich auf, die kann man kaum noch durch putzen verkratzen.
 
skynyrd

skynyrd

Beiträge
5.319
Also meine Brillen-Tücher enthalten: Papiertuch und Alkohol ....
Ein Blick auf die "Inhaltsdeklaration" bringt Klarheit ... gibt auch welche mit "Parfum" ... also vorsicht ... Notfalls gibbet die Dingers bei Zeiss ;)
 

Ähnliche Themen

Neueste Beiträge