Agfa Optima Reflex

  • Ersteller des Themas Fotomaler68
  • Erstellungsdatum
Fotomaler68

Fotomaler68

Beiträge
494
Gefällt mir
1
Hallo,
ich habe mir bei ebay eine Agfa Optima Reflex ersteigert!
Das besondere an der Kamera:sie hat ähnlich der Rolleiflex 2 Objektive übereinander!
Die Kamera war die erste Vollautomatische Spiegelreflex (Programautomatic mit Zeigerklemmung) und benötigt keine Batterien weil sie mit Selenzellen arbeitet.
Bei meinem Exemplar waren die Verschlußlammelen und auch die Blendenlamellen "verbacken",so das ich die Kamera komplett zerlegt und Verschluß und Blende gereinigt habe.
Dann habe ich einen SW-Probefilm eingelegt und 36 Fotos gemacht - alle mit meiner Sony A7 digitalisiert und habe nicht schlecht gestaunt über die Bildqualität der 3 Linsigen Optik.

Gruß
Friedhelm
 

Anhänge

Fotomaler68

Fotomaler68

Beiträge
494
Gefällt mir
1
Bei der Agfa Optima handelt es sich um eine 1959 eingeführte Kamera mit Programmautomatik, wobei es sich um die erste Kamera überhaupt mit einer solchen Automatik handelte. Sie wurde 1968 und noch einmal 1976 von einer neuen Generation abgelöst und blieb bis zum Ende der Agfa-Kameraproduktion im Programm

Ich habe beide Versionen
 

Anhänge

Zuletzt bearbeitet:
Klaus-R

Klaus-R

Moderator
Beiträge
18.125
Gefällt mir
154
Sehr interessant! Ich glaub' ich habe dieses Modell noch nie in freier Wildbahn gesehen .... muss ziemlich selten sein??

Grüße und schöne Photos

Klaus
 

sw-labor

Beiträge
1.487
Gefällt mir
36
Immer wieder schön solche Zeitzeugen zu sehen.
Letzte Aufnahme gefällt mir besonders gut.

Wie fotografierst Du mit Deine A7 den Film ab?
Vielleicht eine kurze Beschreibung.
Zu dem Thema vielleicht besser einen neuen Thread aufmachen?

Danke und Grüße aus LE
 
Fotomaler68

Fotomaler68

Beiträge
494
Gefällt mir
1
Hallo Klaus,
die Optima-Reflex ist kaum mal bei eBay zu finden und meistens defekt.
Die Flexilette mit Lichtschacht und rein manuell schon öfter und zum Fotografieren das robustere Gerät.
 

Anhänge

Fotomaler68

Fotomaler68

Beiträge
494
Gefällt mir
1
Hallo sw-labor,
Ich verwende die A7 oder mene Sony A77,ein 2,8/90mm Tamron-Macro mit 1:1 Linse
habe eine Negativ-Halterung von meinem Epson Scanner an einen Karton geklebt - die Kamera im richtigen Abstand davor und das ganze 20cm vor meinem Monitor gestellt den ich als Lichtquelle nutze.
Mit den Ergebnissen bin ich sehr zufrieden.

Gruß
Friedhelm
 
Fotomaler68

Fotomaler68

Beiträge
494
Gefällt mir
1
Flexilette

Hier mal die Flexilette mit den fest eingebauten Lichtschacht-Sucher,
Der von mir modifizierte Prismensucher stammt aus meiner Ambisilette und bietet ein Seitenrichtiges Bild.welches sehr hell ist.
 

Anhänge

sw-labor

Beiträge
1.487
Gefällt mir
36
Hallo Friedhelm,

besten Dank für den kurzen Einblick zum abfotografieren.
Ich habe meist mit dem Ausgangsmaterial und der Planlage zu kämpfen.

Grüße aus LE
jens-uwe
 

Peter_M

Beiträge
2.988
Gefällt mir
31
Schönes Teil.
Ich habe auch einige aber nicht so ein ausgefallenes Gerät.
Es gibt verschiedene Seiten die sich mit alten Kameras befassen, für meine Voigtländer aus den frühen 60ern habe ich sogar noch eine Bedienungsanleitung als Download gefunden.

Viel Spaß damit!
 
Fotomaler68

Fotomaler68

Beiträge
494
Gefällt mir
1
Jens-Uwe:die Planlage kannst du entscheident verbessern wenn du die Negativstreifen über Nacht oder Länger zwische sehr schweren Büchern legst.

Peter M:
schön das dir die Optima-Reflex gefällt,es läßt sich auch sehr gut damit fotorafieren!
Von Voigtländer habe ich so einige Kameras von der 9x12 Avus bis zur Bessamail CS
Welche hast du denn?

Gruß
Friedhelm
 
Autor Ähnliche Themen Forum Antworten Datum
Analoge Fotografie Forum 18

Ähnliche Themen


Ähnliche Themen

Neueste Beiträge