Der Flugzeug Sammel-Thread

  • Ersteller des Themas rotweintrocken
  • Erstellungsdatum
rotweintrocken

rotweintrocken

Beiträge
2.824
Gefällt mir
1
Der Flugzeug Sammel-Thread

wenn schon ein Auto-Fred gestartet wird dann brauchen wir aber auch ein Flugzeug-Fred :D ..... also los

comp_SDIM3071_s1 Kopie-1.jpg
 
onelow

onelow

Beiträge
1.435
Gefällt mir
7
....ist zwar nicht so fett wie der dicke Hobel oben drüber, dafür war ich näher dran....:D
 
rotweintrocken

rotweintrocken

Beiträge
2.824
Gefällt mir
1
das erst ist Klasse Reinhold :klatschen:



und noch ein von mir:

comp_SDIM3303_s2.jpg
 

PeterS

Beiträge
1.049
Gefällt mir
0
Da mach ich auch mit 2 Stück vom Flughafen Dortmund.....

Eine Polnische und eine Air Berlin Maschine


Flieger01.jpg

Flieger02.jpg
 
skynyrd

skynyrd

Beiträge
5.320
Gefällt mir
0
Anhand der Kühlöffnung am Bug würde ich auf eine Extra der 300 Serie tippen ...

Auf jeden Fall sind die "Sportwagen der Lüfte" ne goile Sache !!! Die Erben der Warbirds !!!
 
onelow

onelow

Beiträge
1.435
Gefällt mir
7
.....Ruder? :confused: :confused:

Das ist doch kein Boot...?:(:(

D-EXFT

habs jetzt selbst rausgefunden Extra 200

Danke für den Tip Wolfgang..:cool:
 
onelow

onelow

Beiträge
1.435
Gefällt mir
7
Der Mensch lernt.....

Pitts Special

Die Pitts Special ist ein kleiner Kunstflugdoppeldecker der von Curtis Pitts 1944 entwickelt wurde. Kein anderes Flugzeug hat mehr Kunstflugwettbewerbe für sich entschieden. Die Pitts Special Flugzeuge dominieren die weltweiten Kunstflugmeisterschaften seit den 1960er Jahren und sind trotz des Siegeszuges von Extra 300 und Edge 540 immer noch ein mächtiges Wettkampfflugzeug in den unteren Kategorien.
Zugelassene Versionen der kompakten Pitts Special werden noch immer von der Firma Aviat in Afton (Wyoming) hergestellt. Erhältlich ist es in der Einsitzer Version S1 (5,1 m Spannweite, 200 PS / 150 kW) oder als Zweisitzer S2 mit 260 PS (194 kW) und 6m Spannweite. Die Pitts Special ist der Inbegriff des Kunstflugdoppeldeckers. Der erste Kunstflugeindecker, der an die Leistungen der Pitts herankam, war die Jakowlew Jak-50.
Es wird allgemein akzeptiert, dass die Pitts das Eichmass ist, an dem sich alle anderen Kunstflugzeuge messen lassen müssen. Seit dem Erstflug 1944 haben sich die Pitts - von der zunehmenden Motorisierung abgesehen - kaum verändert. Curtis Pitts baute zuvor zahlreiche Eindecker für Luftrennen. Die Pitts Special wurde zunächst als Einzelstück gebaut. Der Einsitzer verfügte zwar nur über 55 PS, war aber dennoch kunstflugtauglich. Nach dem Einbau eines 90 PS Motors wurde der Kunstflug immer angenehmer. 1947 baute er schließlich den zweiten Doppeldecker „Little Stinker“ mit 85 PS, den ihm die amerikanische Kunstfliegerin Betty Skelton sofort abkaufte und mit dem sie zahlreiche Titel bis 1950 errang, was den Ruhm der Pitts begründete. Fortan waren die Pläne der Pitts in der Eigenbauszene hoch geschätzt.
Erst 1971 wurde die S2A, die doppelsitzige Pitts, entwickelt (Big Stinker), die mit 203 PS im Vergleich mit der damals 182 PS starken kleineren S1 etwas zu müde wirkte. Erst in der S2B brachte ein Sechszylinder aus 8,9l Hubraum 260 PS ein der S1 vergleichbares Fluggefühl.
SDIM9320 Kopie.JPG

SDIM9328 Kopie.JPG

 
Binärius

Binärius

Beiträge
314
Gefällt mir
0
Viele schöne Bilder. :klatschen::klatschen::klatschen:
Eins hätte ich da auch...
P1010793-HDR.jpg
 
uefo

uefo

Beiträge
1.014
Gefällt mir
0
Kleiner Beitrag meinerseits:

Die "alte Tante Ju"
comp_unbenannt-1837.jpg

Kanadischer Doppeldecker den 2 flugverrückte Holländer restauriert haben.
comp_unbenannt-3806.jpg
 

Ähnliche Themen


Ähnliche Themen

Neueste Beiträge