Malaga: Kathedrale Santa Iglesia ...

  • Ersteller des Themas Klaus-R
  • Erstellungsdatum
Klaus-R

Klaus-R

Moderator
Beiträge
18.046
Gefällt mir
58
Hallo zusammen,

als ich die Szene sah, packte mich ein gewisser Ehrgeiz, eine Aufnahme hinzulegen, die eigentlich gar nicht geht. Nun hatte ich in Südspanien kein Internet, eine Recerche hier zu Hause ergab dann tatsächlich, dass ich zumindest im Netz just diese Aufnahme nicht finden kann, zumindest so nicht, wie ich sie haben wollte ... entzerrt nämlich und rektilinear korrekt abgebildet.

Warum das nicht geht.....

Ganz einfach, Du kriegst den dafür notwendigen Aufnahmeabstand einfach nicht hin, weil die Umgebung viel zu eng bebaut ist. Man steht vor dem Kirchenbau und muss in einem Winkel von ca. 70 Grad nach oben schauen ... bzw. die Kamera muss das.

So in etwas stellt sich die Situation dar:

https://www.google.de/imgres?imgurl...hWNL1AKHSorAmw4rAIQMwg4KDYwNg&iact=mrc&uact=8

Hier hat ein Kollege den Maximal-Aufnahmeabstand völlig ausgereizt und ein Extrem-Fischauge eingesetzt, dafür dann aber den Brunnen im Bild und den linken Turm baulich verdeckt .... man bekommt so eine Vorstellung der eigentlichen Problematik

https://www.google.de/search?q=mala...w=1765&bih=879&dpr=1.09#imgrc=zkO-KdD5NSuUuM:

An der Kathedrale wurde ab 1528 sagenhafte 254 Jahre lang gebaut und (wie man sieht) wurde sie nie ganz fertig. Der zweite Turm fehlt bis heute.

Zwei photographiesche Herausforderungen für mich also ...:D .... einmal eine völlig entzerrte planare Frontalansicht und zum anderen, diesen Bau mal endlich zu Ende zu bauen, denn mit nur einem Turm sieht das Bauwerk ja wirklich stark "unvollendet" aus ... das musste ich ändern.:D

Grundlage waren insgesamt 16 36MP Einzelaufnahmen mit dem 18mm/3,5 Oly-OM Objektiv, die ich dann zu einem Megapano gestitcht und anschließend entzerrt habe. Der Rechner war allein 1,5h mit der Entzerrung beschäftigt ... dazu der Bau des rechten Turmes ... ich sach' mal lieber nicht, wie lange diese Spielerei gedauert hat.

Ergebnis dürfte aber ein Bild sein, dass es so wirklich noch nicht gibt ... frei nach dem Motto ....

Alles ist schon photographiert worden ... nur noch nicht von jedem ...:D:D

Bild - 3.jpg

Grüße und schöne Photos

Klaus
 

frankvz

Beiträge
27
Gefällt mir
0
Hallo Klaus,

echt Cool. Tolle Idee. Darf ich fragen, wieviel Arbeitspeicher du hast? (Evtl auch der Prozessor)
1,5 h ist echt eine lange Zeit. Ich überlege gerade, welche Hardware ich mir anlegen soll.


Vielen Dank und viele Grüße
Frank
 
muezin

muezin

Beiträge
3.126
Gefällt mir
16
Krasses Bild :daumen:
Diese Herausforderung hätte ich auch angenommen :D
Toll geworden :daumen:
Schon etwas verzerrt, aber liegt ja in der Natur der Sache :p
 
Janni

Janni

Beiträge
7.376
Gefällt mir
33
Jepp, solche Herausforderungen liebe ich auch :daumen:
Da hätte ich auch liebend gern mit meinem 17mm TS-E herumgekaspert und lange was zu tun gehabt :p

Wegen der starken Enge der Aufnahmeposition und der Perspektive war das sicherlich eine Meisterleistung :daumen:
Auf mich wirkt es trotz Entzerrung und Stitching doch noch recht krumm und schief und ich wäre vermutlich
nicht glücklich damit gewesen :eek:

1,5 Stunden Berechnungsleistung vom PC nur für´s Entzerren ? :eek:
Selbst meine bisherigen Gigapixelpanos haben meinen PC grade mal wenige Minuten beschäftigt (hab 32GByte
RAM und ein Intel Xeon-Rechenknecht mit 3.4 GHz)
;)






Gruss
JAN
cache.php?img=http%3A%2F%2Fwww.smilies.4-user.de%2Finclude%2FFroehlich%2Fsmilie_happy_050.gif
 
Klaus-R

Klaus-R

Moderator
Beiträge
18.046
Gefällt mir
58
Hallo zusammen,

die Rechenzeit ist angemessen.;) Meine Hardware müsste ich genau checken (Notebook im Urlaub) Ich weiß ausendig nur, dass es einen 4-Kern Prozessor hat und 8GB-Ram.

Hier am stationären Gerät geht das natürlich fixer, aber bestimmt auch nicht in 10 min.

Das beschnittene Bild hat 328,2 Megapixel Größe. Beim Entzerren selber musste es aber dermaßen auseinandergezogen werden, dass ungeheure Datenmengen entstanden.

Natürlich kann man Rechenzeit sparen, wenn man das gestitchte Rohbild zuerst kleiner rechnet.

Grüße

Klaus
 
Zuletzt bearbeitet:
Klaus-R

Klaus-R

Moderator
Beiträge
18.046
Gefällt mir
58
.... hier mal ein 18mm Einzelbild aus der Szene (hatte mein 12mm SIGMA leider nicht dabei).;)

Bild - 4.JPG

Ich hätte vor Ort gar nicht gedacht, dass es möglich ist, die Szene aus diesem extremen Watchup-Winkel (ca. 70 Grad) in eine planare Ebene rechnen zu können.

Grüße

Klaus
 
Foto-Adept

Foto-Adept

Beiträge
284
Gefällt mir
6
Vom Bild her gefällt es mit gar nicht, sorry. :( Ist mir zu krumm und schief, genau wie janni.
Allerdings ziehe ich meinen Hut für die Leistung in der EBV, da steckt einiges an Können und Arbeit drin.
Ist schon erstaunlich was Du tlw durch EBV erreichst.
 
ekin06

ekin06

Beiträge
1.042
Gefällt mir
30
Klasse was technisch so möglich ist, hätte ich nicht gedacht. :daumen:

Sie wird jetzt aber für immer "Die Schiefe Santa Iglesia" sein. :D ;)
 
uwedd

uwedd

Beiträge
889
Gefällt mir
14
Wahnsinnige EBV - Leistung, Hut ab auch vor deiner Geduld, ganz abgesehen vom Können.
Was raus kommt ist, wie schon bemerkt, eben doch etwas unnatürlich. Ist mir bei eigenen Versuchen schon aufgefallen, Perspektive ist ein teuflisches Ding. Irgendwie sieht alles mühsam Entzerrte danach doch noch etwas seltsam aus, selbst bei viel einfacheren Dingen als bei deinem Mammutwerk.
 

Lukcy

Beiträge
107
Gefällt mir
0
Ist schon echt beeindruckend, "was alles so geht" ...tolles Foto :daumen:
 
Autor Ähnliche Themen Forum Antworten Datum
Architektur 1

Ähnliche Themen


Ähnliche Themen

Neueste Beiträge