Reflektorkarte = Bouncer Card

  • Ersteller des Themas six.tl
  • Erstellungsdatum

six.tl

Guest
Ich wollte für meinen Metz 54 MZ-3 eine transportable Reflektorkarte die stabil ist und die man schnell wechseln kann.
Die Pappe/Papier Varianten waren nicht so mein Metier.

Dann kam mir in den Sinn das Muttern doch früher für den Teig solche rechteckigen Spachteln hatte.
Also ab in die Küchenabteilung im Markt.

Da hingen dann diese Fakelmann Teig-Schaber

P1080082.JPG

Ist eine weiße und schwarze Spachtel enthalten.

Grob ausgemessen und mit einer Schneiderschere zugeschnitten.
Beide Teile mit Sekundenkleber verbunden.
Die Kanten kann man auf einer planen Fläche mit mittleren Schleifpapier abrunden und die seitlichen Kanten anpassen.
Nach Abschluss dieser Arbeiten kann man einen Streifen von selbstklebenden Klettband anbringen.

P1080077.JPG

Das passende Gegenstück dann in geeigneten Abstand am Blitzkopf anbringen.

P1080075.JPG

Man kann auch wahlweise an den passenden Aufsteck-Bouncer Klettband anbringen und gibt somit dem abstrahlenden gedämpften Licht eine Richtung vor.

P1080070.JPG

Preiswert ist das Ganze auch.
2,00 € die Spachteln.
Klettband und Kleber hatte ich im Haus.
Müsste man dann hinzu rechnen.

Vielleicht ist es ja eine Anregung.
Die Karte ist klein, stabil und passt in jede Ecke.
 
muezin

muezin

Beiträge
3.123
Gefällt mir
14
Klasse Idee und super umgesetzt! Macht sicher Sinn, wenn man gerade keine Raumdecke 'dabei' hat. :D
Danke für die Bebilderung!
 
moto_D7K

moto_D7K

Beiträge
1.176
Gefällt mir
0
Schöne Bastelarbeit! :daumen:

Erlaube mir die Frage warum Du mit dem Bouncer noch nach oben blitzt?
Ohne ist mir alles klar, aber wenn ich den Joghurtbecher drauf habe (ich hab den gleichen) dann blitze ich immer komplett frontal oder nur gering nach oben geneigt.

Ich lerne gerne noch dazu... :)
 
Janni

Janni

Beiträge
7.375
Gefällt mir
33
Macht sicher Sinn, wenn man gerade keine Raumdecke 'dabei' hat. :D
Der kleine selbstgebastelte "Reflektor" von six.tl hat nix mit der evtl. fehlenden Raumdecke zu tun, das ist wieder etwas anderes und nennt sich "indirektes Blitzen" ;)




Erlaube mir die Frage warum Du mit dem Bouncer noch nach oben blitzt?
Ohne ist mir alles klar, aber wenn ich den Joghurtbecher drauf habe (ich hab den gleichen) dann blitze ich immer komplett frontal oder nur gering nach oben geneigt.
Schonmal eigene Vergleichstests mit und ohne Bouncer gegen die Zimmerdecke gemacht ?
Der Bouncer verteilt das Licht von vornherein schon weicher und "breiter", warum auch nicht in Richtung Zimmerdecke ;)
Das ist dann eine Mischung aus indirekten und direkten Blitzen weil die kleine Fläche am Bouncer die dann nach vorne zeigt einen kleinen direkten Blitz in Richtung Motiv
verursacht während das meiste Licht nach oben und zur Seite an den Wänden und Decken zur Reflektion abgestrahlt wird :)
Über die Blitz-Leistungsabgabe braucht man sich dabei ja keine Sorgen zu machen, bei dem TTL-Blitzen wird eh ein (unsichtbarer) Vorblitz ausgesendet der zur korrekten
Leistungsabgabe des eigentlichen Hauptblitzes dient ;)

Probiers einfach mal aus und vergleiche die Bilder.....wirst sehen :p







Gruss
JAN
proxy.php?image=http%3A%2F%2Fwww.smilies.4-user.de%2Fsmiliemaker%2Fdyn_35_40_48_0_0_0_1_0_0.gif&hash=23dcdbae9d70bdabe0e8cbfb3a0dd518
 

six.tl

Guest
Danke Jannie für Deine Erklärungen und Erläuterungen.

Ab und an habe ich den Blitz auch etwas seitlich versetzt auf einer Blitzschiene sitzen.
Dann geht der Blitzkopf nach oben und das abstrahlende Licht breitet sich durch die Bouncer-Karte etwas intensiver nach vorn aus.
Blitzkopf etwa 45Grad zur Person gedreht.
Das Licht kommt so auch in die Augenhöhlen da der Blitz etwas tiefer als auf der Kamera sitzt.
Der Metz 54 MZ-3 hat kein I oder E TTL und wird somit mit automatischen Einstellungen benützt.
Den Blitz kann man aber schnell in seiner Leistung drosseln oder diese zugeben.
 

Neueste Beiträge