16:9 oder 4:3

  • Autor des Themas Travelking
  • Erstellungsdatum
Travelking

Travelking

Beiträge
563
Hej zusammen,

ich mal wieder...

Irgendwie hadere ich immer mal wieder rum welches Bildformat für meine Urlaubsfotos das richtige ist. Die Suche gab nix gescheites her.

Die meisten Monitore, Fernseher, digitalen Bilderrahmen.... haben ja heute 16:9.
Also das richtige Format? Ist 4:3 out?
 
10.09.2015
#1

Anzeige

Guest

Schau mal hier: 16:9 oder 4:3 . Dort wird jeder fündig!
Portos

Portos

Beiträge
252
Für meine Vollformatbilder (ca. 24x36) ist bei kleinereen Korrekturen am Bild, 4:6 die beste Lösung, weil da propotionsmäßig nichts abgeschnitten wird. Bei 4:3 habe ich links und/oder rechts Verluste.
Dann ist da noch die Frage, ob du selbst die Bilder druckst oder drucken lässt. Da gibt es so viele Formate, dass ich selbst nicht mehr durchblicke. Da wird dann im Labor frei nach Pfarrer Assman (ab)geschnitten.
Daher drucke ich meine Bilder selber aus und da ist mir dann das Format wieder völlig egal weil ich nach Belieben schneiden kann.
Da musst du halt wissen was du bevorzugst. Bilder aus dem Labor, Bilder in der Show am TV oder Monitor etc....

HaWe
 
Travelking

Travelking

Beiträge
563
Hej HaWe,

ich drucke, oder lasse äußerst selten Bilder ausdrucken. Ich nutze sie meistens auf den digitalen Medien und da scheint heute tatsächlich 16:9 gängiger zu sein.
 
dj69

dj69

Beiträge
3.330
Hallo André,
welches Sensorformat hat deine Kamera? Ich würde davon die Entscheidung abhängig machen.
Wenn ich den kompletten Sensor nutze dann habe ich auch am meisten auf meinem Bild.
Das klassische Format war ja immer (und ist es heute noch) 10x15cm für ausbelichtete Fotos. Warum? Weil das Negativ mit seinen Abmessungen von 36x24mm genau diesen Formfaktor von 2zu3 hat.
Viele Sensoren haben auch diesen Formfaktor.

Warum sollte ich also Bildinhalte wegschneiden, nur weil ich im Format 16:9 meine Bilder zurechtgeschnitten am TV anschauen möchte? Macht meiner Meinung nach keinen Sinn, die kleine schwarze Fläche rechts und links neben dem Bild ist doch verkraftbar, oder?

Ich nutze den Faktor 2.3 und schneide Bilder nur dann, wenn es dem Bild zu gute kommt, nicht weil es dann besser auf den Monitor oder das TV passt. :D
 
Zuletzt bearbeitet:

Gast

Guest
Hej zusammen,

ich mal wieder...

Irgendwie hadere ich immer mal wieder rum welches Bildformat für meine Urlaubsfotos das richtige ist. Die Suche gab nix gescheites her.

Die meisten Monitore, Fernseher, digitalen Bilderrahmen.... haben ja heute 16:9.
Also das richtige Format? Ist 4:3 out?
Ich würde mal sagen du nimmst das Format, das die meisten pixel bereitstellt. Denn es ist unwahrscheinlich das bei beiden Formaten die Bilder die gleiche MP Zahl haben.

Wenn du es dann passend für den Monitor haben möchtest, musst du eventuell schneiden.

Matthias
 
Klaus-R

Klaus-R

Moderator
Beiträge
18.948
Hallo zusammen,

wenn nix weiter dagegenspricht, dann gefällt mir das klassische Negativ-Seitenverhältnis 3:2 bzw 2:3 Quer- wie Hochformat am besten.

Ansonsten...

Form follows function! Wenn ein Motiv ein anderes Seitenverhältnis erfordert, dann wird es eben anders geschnitten!

Es macht unbedingten Sinn, den endgültigen Bildschnitt am Rechner vorzunehmen und an sonsten mit der maximal möglichen sensorfläche aufzumehmen, um keine Bildfläche zu verschenken ... schneiden kann man immer noch.

Für die allermeisten D-SLR Kameras (Ausnahme Olympus 4:3'') ist das dann mal eben 3:2

Grüße

Klaus
 
Travelking

Travelking

Beiträge
563
Guten Morgen zusammen,

Danke für eure Meinungen. Ich werd' dann mal wieder ein bisschen rumprobieren. Ich denke für Landschaftsaufnahmen ist 16:9, entspricht vermutlich dem "wahren" Seefeld des menschlichen Auges am ehesten, nicht die schlechteste Wahl. Zumal die meisten elektronischen Anzeigegeräte heute ja auch 16:9 haben. Für Hochkant wird dann halt auf 4:3 oder 3:2 umgeschaltet.

Mal sehen was ich in den kommenden zwei Wochen in Kroatien so vor die Linse bekommen.
 
Towy

Towy

Beiträge
2.373
Na ja. Damit hast Du Dich für Dein präferiertes Format entschieden. Wenn ich es richtig sehe, dann haben Dir bislang alle zum Format des Sensors geraten, welches meist 2:3 als Formfaktor hat. Dies wäre auch meine Empfehlung - jedenfalls für's Shooting.

Es gibt wenige Ausnahmen. Meine Digi-Knipse Panasonic DMC LX2 hat tatsächlich einen 16:9 Sensor. Da ist die Ausgangslage dann eine andere.

Auf jeden Fall wünsche ich Dir viele schöne Motive und ebensolche Fotos in Kroatien.

LG Jens
 
Waldschrat

Waldschrat

Beiträge
9.361
Hallihallo André!

Ich verstehe das "Problem" noch nicht so recht. Meine Kameras liefern alle 3:2. Sollte im konkreten Einzelfall die Komposition durch ein
anderes Bildformat gewinnen, wird daraus eben ein Quadrat, 16:10, 16:9, 2:1, 3:1, 4:3 usw. ausgeschnitten. Nicht schlimm, oder?

Lieber Gruß vom Waldschrat!
Ach: und schönen Urlaub auch Dir!




_