Bilderforum.de

Zurück   Bilderforum.de > Digitalkamera Hersteller > Nikon (Fuji) Forum > Nikon Zubehör

Nikon Zubehör Alles zum Thema Nikon Zubehör. Informationen, Links und Tricks.

Polfilter?

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 15.08.2011, 19:20   #1
gerthi
Hobby-Fotograf

gerthi's Ausrüstung
 
Beiträge: 47
Standard Polfilter?

hallo,
möchte mir einen zirkularen Polfilter für die Nikon d5100, 16-85mm kaufen,
aus meiner Erfahrung gibt es "verschiedene Stärken", oder "Gute" oder eben nicht emfpelenswerte Teile, kennt sich damit jemand aus?

gerthi
gerthi ist offline  
Alt 15.08.2011, 19:20   #1
Anzeige
 
Standard

Hast du schon mal in Fotos nach Rezept nachgelesen?
Eventuell hilft dir das ja bei deinem Problem ;-).
gerthi ist offline  
Alt 15.08.2011, 19:42   #2
Saturn
Moderator+Chaoshäuptling

Saturn's Ausrüstung
 
Benutzerbild von Saturn
 
Beiträge: 6.843
Standard

Nabend ;-)

Polfilter haben nicht verschiedene Stärken
(das haben Grauverlaufsfilter), sondern verschiedene Vergütungen
und sind deshalb unterschiedlich teuer
(von ein paar Euro bis weit über hundert Euro)

Ich würde schlichtweg nur Markenware empfehlen,
wie B&W, Hoya und Rodenstock.
Es muss aber nicht nach Käsemann sein (besondere Vergütung und sehr teuer).

Nicht empfehlenswert finde ich HAMA, Bilora und so an der Grenze liegt Phottix.
Saturn ist offline  
Alt 15.08.2011, 20:09   #3
gerthi
Hobby-Fotograf

gerthi's Ausrüstung
 
Beiträge: 47
Standard

dankeschön, denn ich will morgen die Teile kaufen.
gerthi
gerthi ist offline  
Alt 15.08.2011, 20:27   #4
six.tl
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Hallo Ulli,

was sagst Du zu einen "DANUBIA PL 52mm Japan" in einer DöRR Verpackung mit Acryldose.
Laut Verpackung "Hochwertiges Optisches Glas" + "Antireflex Beschichtet".
Steht aber nichts von "circular" dabei.

War da nicht was?

Danke für eine Info.
jens-uwe
 
Alt 15.08.2011, 20:47   #5
Saturn
Moderator+Chaoshäuptling

Saturn's Ausrüstung
 
Benutzerbild von Saturn
 
Beiträge: 6.843
Standard

Ehrliche Antwort?
Die Danubia-Teile sind ebenso "hochwertig" wie HAMA, ich glaube, die sind sogar noch schlechter.
Die Beschichtung ist für den Popo, die optische Qualität eher grenzwertig.

Steht nix auf der Verpackung, kann es auch Polar sein, statt Zirkular
und damit haben einige Digis Schwierigkeiten.

Zur Dörr-Verpackung:
Dörr verkloppt das Zeugs. Danubia ist auch ein Fernrohrhersteller,
in der untersten Preisklasse.
Besonders zur Weihnachtszeit werden diese optischen Highlights verkloppt,
sei es vom Kaffeeröster oder den großen Supermarktketten.
Normal gehört das Zeugs als Gimmick in YPS-Hefte
Saturn ist offline  
Alt 15.08.2011, 20:51   #6
Saturn
Moderator+Chaoshäuptling

Saturn's Ausrüstung
 
Benutzerbild von Saturn
 
Beiträge: 6.843
Standard

Zitat:
Zitat von gerthi Beitrag anzeigen
dankeschön, denn ich will morgen die Teile kaufen.
gerthi
bei 67mm Filtergewinde musst Du um/ab 80 Euro rechnen.
Nicht vergessen:
Die Streulichtblende wird Dich arg hindern, um den Polfilter einzustellen,
sie muss schlichtweg ab.
Saturn ist offline  
Alt 15.08.2011, 21:29   #7
six.tl
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Danke Ulli,

für die Infos.
Ahnte schon so etwas, also wieder Geld "verbrannt".
Woran merke ich ob er mit digital kann oder nicht?

Grüße
jens-uwe
 
Alt 15.08.2011, 21:49   #8
wpau
Gesperrt

wpau's Ausrüstung
 
Beiträge: 4.536
Standard

Zitat:
Zitat von six.tl Beitrag anzeigen
Woran merke ich ob er mit digital kann oder nicht?
Lineare Polarisationsfilter sind aus der analogen Zeit. Die können auch bei einer digitalen Kamera benutzt werden. Problem ist dabei nur die Beeinträchtigung der AF und Meßfeld Sensoren.

Bei den zirkularen Polarisationsfiltern werden diese Funktionen nicht behindert.

http://de.wikipedia.org/wiki/Polarisationsfilter

"Wer billig kauft, kauft zweimal"

Aus zwei linearen Polfiltern kannst Du auch einfach einen stufenlosen Graufilter bauen. Haben nicht die beste optische Leistung, ersetzen aber teure Graufilter für wenig Geld. Die linearen Polarisationsfilter bekommt man für wenig Geld auf den Flohmärkten. Habe auch noch drei hier herum liegen.
wpau ist offline  
Alt 15.08.2011, 22:12   #9
Raphael
Gesperrt
 
Beiträge: 1.872
Standard

Ich fass dann mal kurz zusammen: einen guten Pol - Filter für ehrliches Geld, gibt es, meine persönliche Erfahrung, nur von B&W. Nicht zu teuer, ordentliche optische Qualität. Nach oben gibt es kaum Grenzen.

Hama - Dinger hätte ich auch noch rumliegen, wird Zeit für den Mülleimer.

Wichtig, wie Werner schon schreibt: an Digital funktioniert nur circular, linear war einmal bei anlog.
Raphael ist offline  
Alt 15.08.2011, 22:14   #10
six.tl
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Danke Werner für die Aufklärung.
Der Filter behindert den AF an der Kamera nicht, gerade bei 1:2.8 und 1:5.6 bei ISO800 mit einem Objektiv getestet.
Der AF arbeitet mit Hilfslicht korrekt und die Aufnahmen sind vieleicht einen Tick überbelichtet.
Schau Morgen nochmals bei Tageslicht.

schöne Grüße
jens-uwe
 
Alt 15.08.2011, 22:52   #11
Peter_M
Bayer mit X-Trans

Peter_M's Ausrüstung
 
Benutzerbild von Peter_M
 
Beiträge: 2.811
Standard

Zitat:
Zitat von six.tl Beitrag anzeigen
Der Filter behindert den AF an der Kamera nicht, gerade bei 1:2.8 und 1:5.6 bei ISO800 mit einem Objektiv getestet.

Kommt aber auch auf die Filterstellung an.
Peter_M ist offline  
Alt 15.08.2011, 22:58   #12
six.tl
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Hallo Peter,

danke für Deinen Hinweis.
Hatte den Filter gedreht so ca 90Grad frei Hand, reicht?

Grüße
jens-uwe
 
Alt 15.08.2011, 23:17   #13
Saturn
Moderator+Chaoshäuptling

Saturn's Ausrüstung
 
Benutzerbild von Saturn
 
Beiträge: 6.843
Standard

Zitat:
Zitat von six.tl Beitrag anzeigen
Hallo Peter,

danke für Deinen Hinweis.
Hatte den Filter gedreht so ca 90Grad frei Hand, reicht?

Grüße
jens-uwe
Drehen reicht nicht,
Du musst darauf achten, was im Sucher passiert (wird dunkler, oder nicht)

Hilfreich auch:
Stelle Dich vor einen Spiegel und gucke/drehe dann
Saturn ist offline  
Alt 15.08.2011, 23:37   #14
skynyrd
Foto - Padawan

skynyrd's Ausrüstung
 
Benutzerbild von skynyrd
 
Beiträge: 5.320
Standard

Hmm ... Heliopan hatte ich auch bereits in den Fingern und macht auch einen sehr guten eindruck.

Zu Käsemann : Die Polfilter nach Käsemann sind speziell verkittet/abgedichtet. Hier kann kein Staub und keine Feuchtigkeit zwischen die zwei Filterscheiben geraten. Der Herr Käsemann hat diese Art des Abdichtens entwickelt.

Falls der Polfilter an einem WW-Objektiv eingesetzt werden soll, muss ein dünner Filter (bei B+W : "Slim") gekauft werden, da es sonst zu Vignettierung kommt. Diese Polfilter haben allerdings KEIN Filter-Innengewinde und der normale Objektivdeckel kann nicht verwendet werden !!!

Ich habe ein B+W-Slim (fürs 10-20mm) mit MRC-Vergütung. Falls der Polfilter nicht an einem WW benutzt wird, sollte man von den "Slim"-Versionen absehen ... die Objektivdeckel zum "drüber/drauf-stülpen sind bei weitem nicht so praktisch, wie die standard Deckel, die am Filtergewinde klemmen !!!
skynyrd ist offline  
Alt 15.08.2011, 23:54   #15
six.tl
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Leichte Drehung nach Links wird dunkler, etwas mehr nach Rechts wird es heller.

Danke
jens-uwe
 
Alt 16.08.2011, 00:00   #16
Raphael
Gesperrt
 
Beiträge: 1.872
Standard

Zitat:
Zitat von six.tl Beitrag anzeigen
Leichte Drehung nach Links wird dunkler, etwas mehr nach Rechts wird es heller.
Falls ich hier etwas missverstehe: ein Polfilter nimmt die Reflektionen des gebrochenen Lichts, dunkler oder heller ist nur der subjektive Eindruck. Natürlich kostet er, je nach Drehung, Licht. Bis zu 1,5 Blendenstufen. Aber in erster Linie reduziert er Reflektionen!
Raphael ist offline  
Alt 16.08.2011, 00:07   #17
six.tl
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Ich habe gerade nach Ulli Ratschlag vor einem Spiegel probiert.
Daher nach Links dunkler - nach Rechts heller.

Grüße
jens-uwe
 
Alt 16.08.2011, 19:11   #18
Peter_M
Bayer mit X-Trans

Peter_M's Ausrüstung
 
Benutzerbild von Peter_M
 
Beiträge: 2.811
Standard

Zitat:
Zitat von Raphael Beitrag anzeigen
Falls ich hier etwas missverstehe: ein Polfilter nimmt die Reflektionen des gebrochenen Lichts, dunkler oder heller ist nur der subjektive Eindruck.

Nicht ganz, ein Polfilter lässt nur eine Schwingungsrichtung durch. Mit der richtigen oder falschen Drehung kann man auch störende Reflexe durch lassen.
So schluckt ein Polfilter immer mehr als 50% Licht, da er alle anderen Schwingungsrichtungen blockt.

Wirft man gerichtetes Licht auf einen Polfilter, und stellt ihn in einen 90 Grad Winkel zu dieser Schwingungsrichtung, beträgt die Transmission sogar 0%.
Peter_M ist offline  
Alt 05.09.2011, 15:24   #19
stdue
Einmalposter

stdue's Ausrüstung
 
Beiträge: 1
Lächeln Interessante Links zu Polfiltern

Ich habe mir vor dem Sommerurlaub einen sehr guten Heliopan "Circular- SH-PMC Polarisationsfilter FS-Nr. 8038" für mein Nikkor 18-200 mit 72mm s. http://www.heliopan.de/Preisliste.pdf für 105.- im Fachhandel geleistet. Hatten leider keinen mit "High Transmission" der dann sogar keine 1,5 Blendenwerte "kosten" würde. Ein entsprechender Hama mit 8x Vergütung hätte im Mediamarkt sogar noch mehr gekostet. Allgemeine Infos vorher vor allem hier gefunden: http://www.traumflieger.de/desktop/p.../polfilter.php.
Habe es nicht bereut, Bilder sind mit super blaueren Himmel und Wolken mit mehr Kontrast. Man hat eine Nummerierung auf dem Ring um seine gefundenen Werte wieder einzustellen. Lies sich auch trotz aufgesetzter Sonnenblende drehen. Objektivabdeckung lässt sich auch aufsetzen, da keine Slim Version.
stdue ist offline  
Alt 05.09.2011, 16:19   #20
Waldschrat
ambitionierter Amateur ;)

Waldschrat's Ausrüstung
 
Benutzerbild von Waldschrat
 
Beiträge: 8.899
Standard

Hui, so viele Antworten zum Thema Polfilter!
Alles Wesentliche scheint mir gesagt.

Ich habe "normale" Polfilter und auch einen B&W "Käsemann". Dieses sieht schon auf den ersten Blick besser vergütet und wesentlich kontrastreicher aus ggü. den Standardausführungen. Als Einstieg in die Fotografie mit Polfiltern aber sicher nicht notwendig! Markenware lohnt jedoch eindeutig.

Lies / lest mal hier:
http://www.fototrainer.com/index.php...=article&id=98


Zitat:
Zitat von stdue Beitrag anzeigen
Ich habe mir vor dem Sommerurlaub einen sehr guten Heliopan "Circular- SH-PMC Polarisationsfilter FS-Nr. 8038" für mein Nikkor 18-200 mit 72mm s. http://www.heliopan.de/Preisliste.pdf für 105.- im Fachhandel geleistet. Hatten leider keinen mit "High Transmission" der dann sogar keine 1,5 Blendenwerte "kosten" würde.
Ein Heliopan SH-PMC-Filter ist sicher eine gute Wahl.
Aber wer macht jenes "High-Transmission" Werbeversprechen?
Das ist eindeutig völliger Unsinn!
Wenn ein Polarisationsfilter funktionieren soll, sperrt es eine Schwingunsrichtung des Lichtes. Macht also bei einem theoretischen - real nicht existierenden - Polfiltereffekt und diffusem Licht schonmal exakt 50% = eine Blendenstufe Licht-Verlust.

Die zwischen die Gläser gepackte Polfilterfolie schluckt zusätzlich Licht, sonst kann'se nicht funktionieren. Und dann gibt es im Polfilter auch noch die zwei Gläser zum Schutz der Folie. An den Grenzflächen jedes Bauteiles gibt es Verluste durch Reflexion, die durch (mehrschichtige) Vergütung der Gläser vermindert werden. Die Folie selbst geht vermutlich nicht zu vergüten. Insgesamt summiert sich das halt auf die allseits bekannten anderthalb bzw. eher doch zwei Stufen Lichtverlust, die jedes funktionierende Polfilter aus physikalischen Gründen hat.

Gruß
der Waldschrat
Waldschrat ist offline  
Alt 06.09.2011, 01:18   #21
Waldschrat
ambitionierter Amateur ;)

Waldschrat's Ausrüstung
 
Benutzerbild von Waldschrat
 
Beiträge: 8.899
Standard

Jetzt hab ich recherchiert:
Tatsächlich verkauft Heliopan "HT-Polfilter" mit angeblich nur 1/2 Blende "Verlust".
Na, so eines lasse ich mir demnächst mal im Laden zeigen.
Ich glaub das nicht!
Waldschrat ist offline  
Alt 06.09.2011, 18:23   #22
Peter_M
Bayer mit X-Trans

Peter_M's Ausrüstung
 
Benutzerbild von Peter_M
 
Beiträge: 2.811
Standard

Zitat:
Zitat von Waldschrat Beitrag anzeigen
Jetzt hab ich recherchiert:
Tatsächlich verkauft Heliopan "HT-Polfilter" mit angeblich nur 1/2 Blende "Verlust".
Na, so eines lasse ich mir demnächst mal im Laden zeigen.
Ich glaub das nicht!
Das ist interessant. Meiner Meinung nach ist dann der Polfilter kaputt oder es ist kein richtiger im Sinne des Wortes.
Der Filter polarisiert das Licht, lässt also nur eine Schweingungsrichtung durch. Da Licht meist in allen Richtungen schwingt wird immer mehr als 50% Licht absorbiert.

Bei einem echten Polfilter muss am Schluss immer mindestens 1LW fehlen. Das ist Optik. Das ist auch nicht verhandelbar.
Peter_M ist offline  
Alt 18.07.2012, 15:37   #23
Sierra11
Neugieriger

Sierra11's Ausrüstung
 
Beiträge: 3
Standard

hallo

ich hoffe mal, das das hier hineinpasst :-).

ich habe mir vor in den nächsten tagen einen polfilter für meine nikon d5100 zu kaufen. bin aber momentan nicht ganz sicher, welcher da in frage kommt. gestern sah ich dann diesen der firma hoya.

http://www.amazon.de/Hoya-Polarisati...620912&sr=8-11

b&w scheint ja ansonsten das maß aller dinge zu sein. ich bräuchte auf jeden fall 67mm für ein nikkor 18-105mm objektiv. hat sonst noch jemand einen tipp für mich, was nicht gleich in preislagen über 100 € geht? 50 € wär optimal, bin halt noch anfänger und denke dass diese preisklasse fürs erste reichen sollte.

hoffe auf eure antworten dazu.

danke schonmal
Sierra11 ist offline  
Alt 18.07.2012, 15:48   #24
paradiselost
Gesperrt

paradiselost's Ausrüstung
 
Beiträge: 938
Standard

Ich kann dir 2 Polfilter empfehlen, die ich beide nutze: a) die preiswert Version Hoya HD (alle gängigen Filterdurchmesser auf dem Markt vorhanden) oder b) das Äquivalent von B&W (ca. 90 EUR). Von Billigfiltern halte ich Null, gerade im Bereich Polfilter sollte man nicht sparen und sich für paar EUR einen Shit von eBay oder sonstwoher kaufen. Es geht immer zulasten der IQ. Lustig ist, wenn Leute mit Objektiven >600 EUR sich qualikativ schrottige 10-15 EUR Filter vor die Linse schrauben...mangelhaft homogenes Glas, schwerer zu reinigen oder schlichtweg zuviel Lichtverlust sind sonst die Folge i.d.R. Tipp: Der Hoya HD ist wesentlich besser als der Pro 1 Digital, nano-beschichtetes Glas (Lotusblüten Effect) dazu chemisch behandeltes Glas mit 8facher Härte gegenüber dem Pro 1 D - ich habe für den HD auch nicht mehr bezahlt als der billigere Pro 1D bei Amazon neu kostet. (kommt natürlich immer auf den Filterdurchmesser an: je größer, desto teurer)

Grüße
Marc
paradiselost ist offline  
Alt 18.07.2012, 15:54   #25
Sierra11
Neugieriger

Sierra11's Ausrüstung
 
Beiträge: 3
Standard

hmmm... ok.

meinst du diesen hier?

http://www.amazon.de/Hoya-HD-Polaris...2623230&sr=8-1


Sierra11 ist offline  
Alt 18.07.2012, 15:55   #26
paradiselost
Gesperrt

paradiselost's Ausrüstung
 
Beiträge: 938
Standard

ja genau diesen, immer noch recht preiswert.
paradiselost ist offline  
Alt 18.07.2012, 15:57   #27
Sierra11
Neugieriger

Sierra11's Ausrüstung
 
Beiträge: 3
Standard

ok das überleg ich mir dann mal.

vielen dank für die schnelle antwort. für einen anfänger ist es halt schwer sich vorzustellen, dass zwischen billigfiltern und vor allem b&w derartige unterschiede existieren. aber ich möchte eben wenn dann auch gleic hwas einigermaßen ordentliches besitzen
Sierra11 ist offline  
Alt 18.07.2012, 16:37   #28
paradiselost
Gesperrt

paradiselost's Ausrüstung
 
Beiträge: 938
Standard

Ich habe diese Version in 67mm Ausführung gekauft vor einigen Jahren für meine Sony R1:

http://www.lenstip.com/115.8-article...MRC_72_mm.html

Der Hoya Pro 1 Digital zerkratzt leider recht schnell an der Beschichtung:

http://www.lenstip.com/115.19-articl...L-C_72_mm.html

Mit dem Hoya HD bist Du aber auch gut beraten, zumal das Glas sehr widerstandsfähig ist.
paradiselost ist offline  
Alt 18.07.2012, 16:44   #29
paradiselost
Gesperrt

paradiselost's Ausrüstung
 
Beiträge: 938
Standard

Zitat:
Zitat von Waldschrat Beitrag anzeigen
Die zwischen die Gläser gepackte Polfilterfolie schluckt zusätzlich Licht, sonst kann'se nicht funktionieren. Und dann gibt es im Polfilter auch noch die zwei Gläser zum Schutz der Folie. An den Grenzflächen jedes Bauteiles gibt es Verluste durch Reflexion, die durch (mehrschichtige) Vergütung der Gläser vermindert werden. Die Folie selbst geht vermutlich nicht zu vergüten. Insgesamt summiert sich das halt auf die allseits bekannten anderthalb bzw. eher doch zwei Stufen Lichtverlust, die jedes funktionierende Polfilter aus physikalischen Gründen hat.

Gruß
der Waldschrat
Hi Waldschrat,

Folie zwischen den Glasschichten kenne ich nur aus "Omas" Zeiten mit
Billig Glas, heutzutage wird alles mehrfach aufgedampft, d.h. in der
Regel bis zu 8 Schichten pro Seite, teilweise noch mit Nano-Versiegelung.
Als Beispiel mal die Funktionsweise bei Hoya:

http://www.hoyafilter.com/products/hoya/hoya-02.html

Gruß,
Marc
paradiselost ist offline  
Alt 18.07.2012, 18:20   #30
skynyrd
Foto - Padawan

skynyrd's Ausrüstung
 
Benutzerbild von skynyrd
 
Beiträge: 5.320
Standard

@Sierra11

Mit Hoya machst Du sicher nix falsch ... wenn Du den Filter im Geschäft kaufst: Kamera mitnehmen und erst ausprobieren !!! Primär testen, ob der Filter (bezw. die Filterfassung) bei 18mm in den Bildecken nicht zu sehen ist !!! Das wäre sonst ärgerlich ...
Bei digitalen Kameras ist ein Zirkular-Polfilter pflicht, da sonst der Fokus und die Belichtungsmessung falsch oder garnicht mehr funktionieren ...

Mit einem Filter in deinem Budget bist Du auf der sicheren Seite ... falls Du irgendwann mal ein teureres Objektiv kaufst und ein entsprechender Polfilter willst, ist die Zeit für B+W gekommen ... bis dahin hast Du mit einem Hoya-Filter ein absolut 100% brauchbares Ausrüstungsteil, das Dir auch über längere Zeit treue Dienste leisten wird !
skynyrd ist offline  
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
neuer, heller Polfilter von Kenko skynyrd News rund um das Thema Bilder & Fotografie 4 01.05.2011 12:12
DP1 und Polfilter Saturn Sigma Zubehör 16 17.09.2009 09:41


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 08:40 Uhr.


vBulletin® 2000-2010, Jelsoft Enterprises Ltd.

SEO by vBSEO 3.6.0 ©2011, Crawlability, Inc.