Bilderforum.de

Zurück   Bilderforum.de > Bilder > Bildbesprechungen > Astro

Astro Galerie zum Thema Astrofotografie

Überflug der ISS

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 08.08.2017, 15:16   #1
Janni
Botschafter d. Bierkultur

Janni's Ausrüstung
 
Benutzerbild von Janni
 
Beiträge: 6.468
Standard Überflug der ISS

Am Urlaubsort überflog die 455 Tonnen schwere Raumstation namens "ISS" uns am 03.08. um ca. 21:55 Uhr mit einer Geschwindigkeit von ca. 27.600 km/h
Bei einer Belichtungszeit von 20 Sekunden ist diese helle Strichbahn am Himmel zu erkennen. Leider war es noch nicht ganz so dunkel am Himmel und mond-
technisch war auch noch (fast) Vollmond, was für Himmelsaufnahmen von Sternen, etc. leider zu hell ist

P.S.: In diesen 20 Sekunden Belichtungszeit legte die ISS am Himmel eine Strecke von 153,2 km zurück, der helle Strich dort oben ist also 153,2 km lang


#1
02.jpg


Wer wissen möchte wo sie gerade ist, kann das hier erfahren :

http://iss.de.astroviewer.net/index.php

Unter "Beobachtungen" kann man auch schauen wann sie über dem eigenen Wohnort fliegt







#2 - Zum Vergleich hier mal (typisch etwas breitere) Flugzeugstrichspuren, gut am Kondensstreifen und den Blinklichtern zu erkennen
03.jpg










#3 - Der (zum Glück) klare bis leicht wolkige Sternenhimmel für solche Aufnahmen
04.jpg










#4 - Der helle Schein an den Fahrzeugen ist um 22:43 Uhr nicht die späte Abendsonne sondern der (leider sehr helle) Vollmond
Hätte mir in diesen Tagen einen kleinen Sichelmond gewünscht
05.jpg










#5 - Dafür haben wir unsere Pool mir Knicklichtern selber beleuchtet und sind anschliessend noch hineingesprungen
06.jpg









Gruss
JAN
Janni ist offline  
Alt 08.08.2017, 15:16   #1
Anzeige
 
Standard

Hast du schon mal in Fotos nach Rezept nachgelesen?
Eventuell hilft dir das ja bei deinem Problem ;-).
Janni ist offline  
Alt 08.08.2017, 15:27   #2
Janni
Botschafter d. Bierkultur

Janni's Ausrüstung
 
Benutzerbild von Janni
 
Beiträge: 6.468
Standard

Hier nochmal der Vergleich zwischen Satelliten- und Flugzeugstrichspuren am Himmel

#1 - Crop (Bildausschnitt) aus Bild 1 der oberen Serie (dünne feine Spur)
02-crop.jpg










#2 - Crop (Bildausschnitt) aus Bild 2 der oberen Serie (breite blinkende Spur mit Kondensstreifen)
03-crop.jpg






Gruss
JAN
Janni ist offline  
Alt 09.08.2017, 16:58   #3
Janni
Botschafter d. Bierkultur

Janni's Ausrüstung
 
Benutzerbild von Janni
 
Beiträge: 6.468
Standard

...also ich fand das klasse wenn man den Überflug (mal wieder) live am Himmel sieht,
aber Astro-Fans sind hier wohl nicht so stark vertreten








Gruss
JAN
Janni ist offline  
Alt 09.08.2017, 17:53   #4
oz75
Moderator

oz75's Ausrüstung
 
Benutzerbild von oz75
 
Beiträge: 5.455
Standard

Zitat:
Zitat von Janni Beitrag anzeigen
aber Astro-Fans sind hier wohl nicht so stark vertreten

Von wegen! Also...ich bin nur etwas ...ähm... beschäftigt...

Tolle Aufnahmen - auch der Cyalume-Pool gefällt mir gut.
Bloß - wer geht bei den Plagegeistern Abends...
Kurzum: Wie hast Du Dich Abends so als Mücken-Snack gefühlt?

Gruß,
Oz

P.S.: Probier' mal auch mit Deinem längsten Tele die ISS-Pirsch. Man wundert sich, was man so alles erkennen kann...
oz75 ist offline  
Alt 09.08.2017, 18:58   #5
Janni
Botschafter d. Bierkultur

Janni's Ausrüstung
 
Benutzerbild von Janni
 
Beiträge: 6.468
Standard

Zitat:
Zitat von oz75 Beitrag anzeigen
Bloß - wer geht bei den Plagegeistern Abends...
Kurzum: Wie hast Du Dich Abends so als Mücken-Snack gefühlt?
Hatte aureichend Schutz mit, direkt die halbe Liter (500ml) Sprühdose von Ballistol "Stichfrei" :
http://www.ballistol.de/45-0-Stichfrei.html

Im Wasser selber is man eh bis zum Hals drin, da gibt es keine Probleme und wenn der Oberkörper mal rausschaut is die Haut kalt und für
Mücken uninteressant


Zitat:
Zitat von oz75 Beitrag anzeigen
P.S.: Probier' mal auch mit Deinem längsten Tele die ISS-Pirsch. Man wundert sich, was man so alles erkennen kann...
Da müsste man ja wieder ausserhalb der Großstadt gehen, wolkenfreien Himmel und wenig Mondlicht suchen, dann wieder schauen wann
genau und wo die ISS am Himmel auftaucht....alles nich so einfach dann mit 600mm das Ding zu treffen (kann ich mir so vorstellen)







Gruss
JAN
Janni ist offline  
Alt 09.08.2017, 21:17   #6
mischel
Neugieriger

mischel's Ausrüstung
 
Beiträge: 4
Standard

Hi,

superschöne 8ilder.

Auf

http://www.heavens-above.com/

gibt's auch "Standort"-Daten der ISS.

Servus
der Michael
mischel ist offline  
Alt 09.08.2017, 23:38   #7
Klaus-R
Moderator

Klaus-R's Ausrüstung
 
Benutzerbild von Klaus-R
 
Beiträge: 16.505
Blinzeln

INTERESSANT!!!:klats chen:

Grüße

Klaus
Klaus-R ist offline  
Alt 10.08.2017, 00:01   #8
Werner
Foto-Experte

Werner's Ausrüstung
 
Beiträge: 658
Standard

Doch! Ist interessant!
Schöne Gegenüberstellung!
Danke für die Info!

Werner
Werner ist offline  
Alt 10.08.2017, 00:33   #9
Wiedereinsteiger
Fänger des Augenblicks

Wiedereinsteiger's Ausrüstung
 
Benutzerbild von Wiedereinsteiger
 
Beiträge: 3.599
Standard

Ja, fand ich auch!

Super Beitrag, ich schätze diese Kopplung Top-Bilder und Hintergrundwissen!

Danke sehr!
Wiedereinsteiger ist offline  
Alt 10.08.2017, 02:07   #10
ekin06
waschechter Hobby-Knipser

ekin06's Ausrüstung
 
Benutzerbild von ekin06
 
Beiträge: 498
Standard

Ich wollte schon immer mal gerne mit meinem Tele auf die ISS draufhalten, wozu gibt es Follow-Fokus
Vielleicht probier ich das mal die Tage... bei der Geschwindigkeit ist das wohl aber ohne Nachführung nicht zu schaffen denke ich.

PS: Ballistol nehm ich auch so zum einmassieren. Manche sagen es stinkt, ich finde es riecht angenehm. ^^
Aber als 100%iges Mittel gegen Viecher hilft nur: DICK ANZIEHEN!
ekin06 ist offline  
Alt 10.08.2017, 07:21   #11
oz75
Moderator

oz75's Ausrüstung
 
Benutzerbild von oz75
 
Beiträge: 5.455
Standard

Zitat:
Zitat von Janni Beitrag anzeigen
Da müsste man ja wieder ausserhalb der Großstadt gehen, wolkenfreien Himmel und wenig Mondlicht suchen, dann wieder schauen wann
genau und wo die ISS am Himmel auftaucht....alles nich so einfach dann mit 600mm das Ding zu treffen (kann ich mir so vorstellen)
Wolkenfrei? Klar? Klar!
Der Rest ist ganz einfach - das Ding ist bei einem "guten" Überflug (ich nutze die ISS Detector App) derart hell, dass es egal ist, ob der Mond gerade am Himmel tanzt.
Alles ganz einach.


Gruß,
Oz
oz75 ist offline  
Alt 10.08.2017, 09:32   #12
Janni
Botschafter d. Bierkultur

Janni's Ausrüstung
 
Benutzerbild von Janni
 
Beiträge: 6.468
Standard

Danke Euch

@Oz
Werde das mal im Hinterkopf behalten und es bei Gelegenheit mal versuchen, aber momentan
sieht das mit den Überflügen schlecht aus, die ISS kommt nur noch heute und morgen in einen
kleinen sichtbaren Bereich im Südwesten und das nah am Horizont....für Großstädte ohne freie
und weite Sicht also eher miese Vorraussetzungen






Gruss
JAN
Janni ist offline  
Alt 18.10.2017, 23:07   #13
softdown1
Foto-Profi

softdown1's Ausrüstung
 
Beiträge: 118
Standard

Hallo Jan,

wirklich sehr beeindruckende Bilder! Überhaupt erstmal zu finden was man da oben sucht kann ein wenig Zeit in Anspruch nehmen - wenn man es überhaupt findet (die Auswahl an kleinen Lichtern ist ja wirklich gigantisch).

Der erste versuch mit langer Brennweite den Mond halbwegs Sensorfüllend zu erwischen stellt einen auch direkt vor das 2. Problem - das Ding flitzt ja in einem Affentempo durch die Gegend! Bei der ISS ist das ja nochmal ne Ecke schlimmer.

Deine Annahme, das sich hier keiner für Astro interessiert ist nun widerlegt . Ich oute mich aber direkt - per Hand die ISS zu erwischen ist mir nicht gelungen. Ich cheate da ein wenig und nutze (künftig) ein Stativ mit GoTo Steuerung und nachführung, was die Sache schon ziemlich simpel macht. In der Theorie. Erst letzte Woche kam der letzte Adapter an, der mir das ganze auf M42 adaptiert (danke Celestron - wir mustten ja wieder ein neues Gewinde erfinden).
Marktführer bei den GoTo Steuerungen ist wohl nach wie vor die ganze NEQ Reihe, aber ich wurde schwach bei dem Gedanken das ganze auch noch per App steuern zu können. "Zeig mir mal die ISS und danach bitte den Mars" schlägt hoffentlich nicht zu tiefe Wogen. Akute Suchtgefahr.

Ich jedenfalls freue mich über alle weiteren Fotos die in den Himmel zeigen. Ob nun von einem flüssiggekühltem 14" Dobson der den halben Garten benutzt oder wie hier, wo die ISS erwischt wurde!

Sobald ich etwas vorzeugbares habe, landet es auch hier im Forum (ich muss da dummerweise ein wenig raus fahren - Kaiserslautern direkt in der City ist schon beim einnorden aufgrund des Lichts arg schwer).

Beste Grüße,
Mike
softdown1 ist offline  
Alt 19.10.2017, 06:07   #14
oz75
Moderator

oz75's Ausrüstung
 
Benutzerbild von oz75
 
Beiträge: 5.455
Standard

Noch ein Astrofreund! Sehr schön!

Zitat:
Zitat von softdown1 Beitrag anzeigen
Ich oute mich aber direkt - per Hand die ISS zu erwischen ist mir nicht gelungen. Ich cheate da ein wenig und nutze (künftig) ein Stativ mit GoTo Steuerung und nachführung, was die Sache schon ziemlich simpel macht. In der Theorie.
Ich möchte Deine Erwartungen nicht zu sehr dämpfen, aber da braucht es etwas mehr als nur eine GoTo-Steuerung - zumindest, wenn man die ISS wirklich abbilden möchte (sprich nicht nur als Punkt am Himmel). Es gibt eigentlich nur recht wenige Leute, denen dies gelingt - und dann unter hohem Aufwand.

Für den Amateur ist es eigentlich immer noch am ehesten per händischer Nachführung zu machen. Man sollte sein Objektiv/Teleskop mit einem Leuchtpunktsucher ausstatten - dann kann man die ISS dadurch recht leicht "einfangen".

Ich hab so -immerhin- recht bescheidene Resultate hinbekommen:
https://www.bilderforum.de/t20539-iss.html#post213519

Da gib es aber bei uns auch richtige Könner. Edgar hat da einiges toll dargestellt. Sowohl im Forum als auch auf seiner Website.

https://www.bilderforum.de/t24948-fi...n-der-iss.html
https://seescho.wordpress.com/2015/1...umstation-iss/

Viel Erfolg bei der Astro-Jagd!

Gruß,
Oz
oz75 ist offline  
Alt 20.10.2017, 00:07   #15
softdown1
Foto-Profi

softdown1's Ausrüstung
 
Beiträge: 118
Standard

Hi Oz,

keine Sorge - meine Erwartungen sind (wie bei fast allem in der Fotografie) erst einmal bescheiden. Ein paar schöne Fotos vom Mond wären so für den Anfang mal etwas, was ich mir zutraue.

Vorweg: das was Edgar da treibt ist pervers und sowieso außerhalb jeder Wertung. 2000mm Brennweite mit 1,4x Telekonverter und 10" ist schon etwas, was nicht mehr so ganz direkt unter Hobbyequipment fällt . Da liegt man ja schon in Regionen, wo deep space Aufnahmen machbar sind.

Die Aufnahmen von dir - Oz - sind aber auch schon erstaunlich. Und das bei "gerade mal" 1000mm. Ich würde mich freuen mal irgendwann in ähnlich guten Regionen zu landen .

Mit der GoTo mache ich mir dennoch ein wenig Hoffnung - wenigstens insofern, als das mein Teleskop wenigstens ansatzweise in die Richtung dreht, in die es soll. Das wirklich genaue Zielen damit... da habe ich schon ein paar Zeilen zu gelesen - Autoguider mit zweiter Kamera usw... mein Finanzminesterium ordert Untersuchungshaft für mich an, wenn ich mit derlei Ideen komme .

Aber eines habe ich dann schon richtig - der Leuchtpunktsucher ist vorhanden . Ohne den würde ich ja auch das einnorden für die GoTo nicht schaffen.

Beste Grüße,
Mike
softdown1 ist offline  
Alt 20.10.2017, 17:55   #16
oz75
Moderator

oz75's Ausrüstung
 
Benutzerbild von oz75
 
Beiträge: 5.455
Standard

Zitat:
Zitat von softdown1 Beitrag anzeigen
Aber eines habe ich dann schon richtig - der Leuchtpunktsucher ist vorhanden . Ohne den würde ich ja auch das einnorden für die GoTo nicht schaffen.
Du meinest einen Polsucher?

Was hast Du Dir denn für eine Montierung zugelegt, wenn ich fragen darf?

Gruß,
Oz
oz75 ist offline  
Alt 20.10.2017, 18:45   #17
Stone
Foto-Experte
 
Benutzerbild von Stone
 
Beiträge: 422
Standard

Janni schöne Aufnahmen von der ISS, der Astrokollege macht übelste Aufnahmen von der ISS.
Scheint auch immer gutes seeing zu haben. Wenn man bedenkt das das Dingen 400km entfernt ist.....


Mike kannst ja mal ein wenig zu deinem Equipment sagen, dann kann ich dir unter die Arme greifen.
Wenn einen das Astrofieber gepackt hat ist auch abschied nehmen von seiner Geldbörse angesagt
Stone ist offline  
Alt 20.10.2017, 20:15   #18
rico2007
Denk dir was aus ;-)

rico2007's Ausrüstung
 
Benutzerbild von rico2007
 
Beiträge: 3.060
Standard

Hi Stone,

Zitat:
Zitat von Stone Beitrag anzeigen
Mike kannst ja mal ein wenig zu deinem Equipment sagen, dann kann ich dir unter die Arme greifen.
Wenn einen das Astrofieber gepackt hat ist auch abschied nehmen von seiner Geldbörse angesagt
..... das ist ja kein Problem die Dinger kosten ja nix bekommt man ja schon für 20 € oder meinst du mit Inhalt ...

Was soll man zu solchen Bildern noch sagen WOW ist da echt nix Wahnsinn auch nicht ... ich finde sie Gigantisch gut .
rico2007 ist offline  
Alt 20.10.2017, 21:48   #19
oz75
Moderator

oz75's Ausrüstung
 
Benutzerbild von oz75
 
Beiträge: 5.455
Standard

Spannendes im Kontext...

https://www.youtube.com/watch?v=J6VV0E3gIbY

Ab Minute 19 stellt Thierry Legault dar, wie er mit seiner Montierung die ISS im Fokus hält...(ab Minute 24 dann im Detail):

Leitrohr mit Kamera und speziell entwickelter Software...

Gruß,
Oz
oz75 ist offline  
Alt 20.10.2017, 22:25   #20
Stone
Foto-Experte
 
Benutzerbild von Stone
 
Beiträge: 422
Standard

Bevor ich mir das Video angucke hol ich mir ein 15000k Monti und spare 25min Zeit

Danke für den Link. Muss ich mir mal angucken, ich hab hier immer scheiss seeing, da hast auch nicht wirklich zeit was auszuprobieren bei den 5min.....
Stone ist offline  
Alt 21.10.2017, 01:57   #21
softdown1
Foto-Profi

softdown1's Ausrüstung
 
Beiträge: 118
Standard

Hi zusammen,

Zitat:
Zitat von oz75 Beitrag anzeigen
Du meinest einen Polsucher?

Was hast Du Dir denn für eine Montierung zugelegt, wenn ich fragen darf?
Ich hoffe mir nun nicht ganz die Blöße zu geben, aber ich bin mir halbwegs sicher, dass ich einen Leuchtpunktsucher habe .

Meine Montierung sammt Teleskop ist folgendes:
https://www.celestron-deutschland.de...28&ProdID=1410

Quasi ein Komplettpaket für absolute Frischlinge wie mich, die so mehr oder weniger garkeine Ahnung haben. Montierung, GoTo, Leuchtpunktsucher und natürlich Teleskop. Oh - nicht zu vergessen zwei Okulare (25 und 50-fach wenn ich das nun richtig im Kopf habe).

Zitat:
Zitat von Stone Beitrag anzeigen
[...] der Astrokollege macht übelste Aufnahmen von der ISS.
Das ist mal wirklich übel. Ich hatte bereits ein paar Fotos der ISS gesehen, die schon recht viele Details zeigten, aber das ist wohl als normalsterblicher nur schwer bis garnicht zu toppen.

Zitat:
Zitat von Stone Beitrag anzeigen
Mike kannst ja mal ein wenig zu deinem Equipment sagen, dann kann ich dir unter die Arme greifen.
Wenn einen das Astrofieber gepackt hat ist auch abschied nehmen von seiner Geldbörse angesagt
Welches Equipment ich habe hatte ich ja nen' Stück drüber verlinkt. Dazu einen entsprechenden Adapter auf M42 um halt meine Kamera drannhängen zu können. Mehr ist es bisher nicht (mit der bedeutungsschweren tiefen Stimme - NOCH nicht).
Finanziell hätte es da sicherlich bessere Kombinationen gegeben, aber die Möglichkeit das via Wlan mit Handy oder Tablet zu steuern hat mich eiskalt erwischt und ich konnte nicht nein sagen. In relativ mobil ein "Observatorium" zu haben und auch direkt etwas darüber zu lernen, worauf man da gerade schaut finde ich ein tolles Extra Feature zu dem fotografieren.
Bis 5 Kilo soll die Montierung laut Werbung schaffen. Gehen wir mal realistisch von der Hälfte aus - da dürfte neben dem aktuellen 4" sicherlich ein 5" wenn nicht gar 6" möglich sein. Das sind sicherlich keine Welten, aber für bezahlbares Geld kann ich da (ich spinne mal ganz optimistisch) aufrüsten auf Basis meiner bestehender Ausrüstung.

Wenn Du mir sprichwörtlich unter die Arme greifen kannst - aber liebend gerne . Ich gestehe, dass das Thema sehr weitläufig ist und als Laie hat man nur zwei Möglichkeiten - Lehrgeld zahlen und einfach anfangen, oder ewiger Theoretiker bleiben. Wenn sich das Lehrgeld reduzieren lässt bin ich alles andere als traurig .

Wie das endet wenn einen das Astrofieber packt habe ich (leider ) via google auf diversen Seiten gesehen. Schon alleine vom stationären Aufbau her. Gartenlaube mit Loch im Dach, zwei Kameras zum nachführen, Astro-Software auf dem Laptop und nen Rohr was vermutlich mit dem Kran an die Stelle gepflanzt wurde. In den Konstrukten überhaupt noch eine Kamera zu finden (sic!) ist in der tat schon eine Aufgabe. Schönerweise kommt man bei sowas auch garnicht mehr auf den Gedanken zu fragen, was das gekostet hat .

In dem Sinne beste Grüße in die Runde,
Mike
softdown1 ist offline  
Alt 21.10.2017, 07:43   #22
oz75
Moderator

oz75's Ausrüstung
 
Benutzerbild von oz75
 
Beiträge: 5.455
Standard

Zitat:
Zitat von Stone Beitrag anzeigen
Bevor ich mir das Video angucke hol ich mir ein 15000k Monti und spare 25min Zeit
Ja, das habe ich auch vor - jedoch ist die Strumpfmaske für das "Bank-Gespräch" noch nicht angekommen.

---

Herr Legault setzt auf Qualität bei der ISS-Jagd:

Takahashi EM 400: (10 k€)
wahrscheinlich ein 14" Celestron EdgeHD (9 k€)
sonstiges Gedöns (geschätzt) (3 k€)

Zitat:
Zitat von softdown1 Beitrag anzeigen
Hi zusammen,



Ich hoffe mir nun nicht ganz die Blöße zu geben, aber ich bin mir halbwegs sicher, dass ich einen Leuchtpunktsucher habe .

Meine Montierung sammt Teleskop ist folgendes:
Der Fehler ist ganz meinerseits. Offenkundig hast Du da einen Leuchtpunktsucher dabei.

Ich dachte, dass Du eine parallaktische Montierung nutzt (dort nutzt man u.a. Polsucher zum Einnorden). Was Du da gekauft hast, ist eine azimutale Montierung.
Das ist schön für visuelle Himmelsobservation und natürlich auch sehr praktisch für terrestrische Beobachtungen (Tiere...).
Bei der Astrobeobachtung musst Du Dir mit diesem Montierungstyp im Klaren sein, dass es bei der Nachfürung am Objekt über die Zeit zu einer Bildfelddrehung kommt. Dies ist von Belang bei Langzeitbelichtungen - wenn Du z.B. das Teleskop abnimmst und die Kamera mit einer kurzen Brennweite (z.B. 50mm) installierst. Das aufgenommene Himmelsfirmament wird sich über die Aufnahmeminuten (simpel gesagt) "drehen" und die Aufnahme Strichspuren aufzeigen.

Für Beobachtungen (oder auch einfache Aufnahmen) an hellen Objekten wie Mond (und ISS) wird es reichen.

Die Steuerung per WiFi ist wirklich nett und spart Dir so manchen Frust, wenn es darum geht, eine GoTo-Steuerung an einen Computer anzuschließen (bei mir läuft das via RS-232-Kabel, Adapter, etc...)



Zitat:
Zitat von softdown1 Beitrag anzeigen
Ich gestehe, dass das Thema sehr weitläufig ist und als Laie hat man nur zwei Möglichkeiten - Lehrgeld zahlen und einfach anfangen, oder ewiger Theoretiker bleiben. Wenn sich das Lehrgeld reduzieren lässt bin ich alles andere als traurig .

Wie das endet wenn einen das Astrofieber packt habe ich (leider ) via google auf diversen Seiten gesehen. Schon alleine vom stationären Aufbau her. Gartenlaube mit Loch im Dach, zwei Kameras zum nachführen, Astro-Software auf dem Laptop und nen Rohr was vermutlich mit dem Kran an die Stelle gepflanzt wurde. In den Konstrukten überhaupt noch eine Kamera zu finden (sic!) ist in der tat schon eine Aufgabe. Schönerweise kommt man bei sowas auch garnicht mehr auf den Gedanken zu fragen, was das
Tja, so habe ich es auch gemacht. Im Nachgang hätte ich gut getan, eine etwas stabilere Montierung zu kaufen bzw. mich Hobbyastronomen anzuvertrauen...
Meist hat man in der Nähe irgendwo eine Volkssternwarte, deren Mitglieder Anfänger gerne vor den größten Fehlern bewahren -und anders als die Astro-Mafia- auch nicht die Dollarzeichen in den Augen haben. Zumal man da auch einfach mal Sachen ausprobieren kann, ohne direkt was zu zahlen.

Zu Großinvestitionen:
Andreas hat irgendetwas zwischen Grantecan und VLT in seinem Garten stehen.

Gruß,
Oz
oz75 ist offline  
Alt 21.10.2017, 07:55   #23
Stone
Foto-Experte
 
Benutzerbild von Stone
 
Beiträge: 422
Standard

Ich hab ja auch mal klein angefangen. Wurde dann immer mehr. Habe auch deswegen fast meine normale Fotografie aufgeben.
Was interessant ist, ist die Skywatcher Staradventure. Kost nicht viel und Nachführung sauber bis, ich sag mal 300mm.
Mit ein wenig Übung kann man da super mir arbeiten. Problem bei der AStrosache ist,
solbad es klar wird muss man was machen..... egal wie Kalt und eventuell aus dem warmen Bett raus
Da fehlt es vielen an durchhalte vermögen. Auch super sauberes genaues arbeiten ist angesagt.
Desto besser werden die Bilder.
Stone ist offline  
Alt 21.10.2017, 08:40   #24
oz75
Moderator

oz75's Ausrüstung
 
Benutzerbild von oz75
 
Beiträge: 5.455
Standard

Zitat:
Zitat von Stone Beitrag anzeigen
I
Was interessant ist, ist die Skywatcher Staradventure. Kost nicht viel und Nachführung sauber bis, ich sag mal 300mm.
Mit ein wenig Übung kann man da super mir arbeiten.
Kann ich nur bestätigen. Ist toll das Teilchen - und kann auch mit auf Reise.

Gruß,
Oz
oz75 ist offline  
Alt 22.10.2017, 04:05   #25
softdown1
Foto-Profi

softdown1's Ausrüstung
 
Beiträge: 118
Standard

Hi Oz,

Zitat:
Zitat von oz75 Beitrag anzeigen
Ich dachte, dass Du eine parallaktische Montierung nutzt (dort nutzt man u.a. Polsucher zum Einnorden). Was Du da gekauft hast, ist eine azimutale Montierung.
Das ist schön für visuelle Himmelsobservation und natürlich auch sehr praktisch für terrestrische Beobachtungen (Tiere...).
Bei der Astrobeobachtung musst Du Dir mit diesem Montierungstyp im Klaren sein, dass es bei der Nachfürung am Objekt über die Zeit zu einer Bildfelddrehung kommt. Dies ist von Belang bei Langzeitbelichtungen - wenn Du z.B. das Teleskop abnimmst und die Kamera mit einer kurzen Brennweite (z.B. 50mm) installierst. Das aufgenommene Himmelsfirmament wird sich über die Aufnahmeminuten (simpel gesagt) "drehen" und die Aufnahme Strichspuren aufzeigen.
Irgendeinen Tod stirbt man immer. Mit dem, was ich jetzt habe, habe ich mir ein wenig Luxus sehr teuer erkauft. Das ist mir so halbwegs klar. Mir fehlt in der Nachführung mehr oder weniger eine Achse (quasi die, die kippt damit der Bildwinkel gleich bleibt). Habe ich das so richtig falsch formuliert?

Zusätzlich war Celestron so nett und hat dafür gesorgt, dass man händisch nur Vertikal aber nicht Horizontal bewegen kann (zweiteres geht nur via Software und finde ich schon eine gelinde gesagt sehr bescheidene Leistung).

Zitat:
Zitat von oz75 Beitrag anzeigen
Für Beobachtungen (oder auch einfache Aufnahmen) an hellen Objekten wie Mond (und ISS) wird es reichen.
Dafür war es gedacht. Bei 1250mm (mit Cropfaktor 2) und f10 komme ich sicherlich noch an das eine oder andere Himmelsobjekt. Sicherlich nicht perfekt, aber wie du sagtest -> mal an die wenden, die sich halbwegs auskennen. Solange ich noch zöger auf die Frage "Du meinst doch sicher Polsucher" sollte ich kleine Brötchen backen und erstmal überhaup ein Mondfoto schießen, welches auch nur im Ansatz Anspruch erhebt ein Astro-Foto zu sein (korrektur: werden)

Beste Grüße & danke für alle Ratschläge,
Mike
softdown1 ist offline  
Alt 22.10.2017, 09:06   #26
oz75
Moderator

oz75's Ausrüstung
 
Benutzerbild von oz75
 
Beiträge: 5.455
Standard

Zitat:
Zitat von softdown1 Beitrag anzeigen
Habe ich das so richtig falsch formuliert?
Perfekt!

Mal Jux beiseite: Mit dem Gerät wirst Du zweifelsohne viel Spaß haben.

Zitat:
Zitat von softdown1 Beitrag anzeigen
... erstmal überhaupt ein Mondfoto schießen, welches auch nur im Ansatz Anspruch erhebt ein Astro-Foto zu sein (korrektur: werden)
Zwei Tipps zum Mond noch:
1) Lass den Tubus ordentlich auskühlen. Wenn Du mit dem Gerät aus der warmen Stube in die kalte Nacht hinausgehst, braucht das eine Weile. Bei Nichtbeachtung nimmst Du das Tubus-Seeing (das Flimmern durch Dichteunterschiede in der Luft beim Abkühlen) quasi mit - die Beobachtungen/Aufnahmen werden viel unschärfer als sie sein könnten.
2) Vollmond ist langweilig. Ein fetter, greller Pfannkuchen - ohne Kontraste. Spannend ist es (auch photographisch) am Terminator, wo die Krater und Berge richtig spektakuläre Schatten werfen.

Genug geschlaumeiert. Viel Spaß bei diesem tollen Hobby!

Gruß,
Oz
oz75 ist offline  
Alt 22.10.2017, 22:34   #27
softdown1
Foto-Profi

softdown1's Ausrüstung
 
Beiträge: 118
Standard

Hi Oz,

danke noch für die beiden Tipps. An die Temperaturunterschiede hätte ich nun wahrlich nicht gedacht. Ich stecke gefühlt irgendwie noh im Sommer bei den Temperaturen die teilweise die letzten Tage noch kamen .

Bei dem Mond meine ich gelesenerweise schon mitgenommen zu haben: kein Vollmond und wenn sind die Bereiche am Rand spannend und nicht das Zentrum. Ob so oder so ziehe ich unabhängig vom Mond mal los. Mich interessiert da mal die Genauigkeit des ganzen Systems. Auch wenn der Mond einfach nur aussieht wie ein großer blasser Käse kann ich dem GoTo ja sagen, er soll mal irgendetwas in der Nähe ansteuern - den Mars oder z.B. (in der Nähe - den Preis für den Wortwitz der Woche verleihe ich mir selber).
Ein wenig Übung mit der App schadet ja auch nicht - sogar die kostenlose Version von dem Ding ist recht umfangreich (SkySafari).

Wenn Interesse besteht werde ich gerne mal von den ersten Eindrücken berichten.

Bisher sind es nur folgende Eindrücke:
- nur die Vertikale Achse kann händisch bewegt werden. Zur Veränderung der horizontalen braucht es Strom und die App (keine Kupplung vorhanden, um vollständig manuell zu bewegen, was ein herber Tiefschlag ist).
- Die verarbeitungsqualität des Akkupacks hat jeden Billigkrams aus China unterboten. Bereits beim einlegen der Akkus ist ein Kabel abgefallen und musste nachgelötet werden.
- Ist die App einmal verbunden funktioniert es tatsächlich wie erwartet. Unter Android ist das verbinden sogar recht problemlos. Das System stellt einen Wlan AccessPoint zur Verfügung, zu dem man verbinden muss (wer also nur mit dem Smartphone unterwegs ist, ist ab dem Zeitpunkt ohne Internet - für mich aber nun nicht so relevant).
- Die Montierung selber ist tatsächlich recht fix aufgebaut.

Beste Grüße,
Mike
softdown1 ist offline  
Alt 24.10.2017, 19:09   #28
oz75
Moderator

oz75's Ausrüstung
 
Benutzerbild von oz75
 
Beiträge: 5.455
Standard

Zitat:
Zitat von softdown1 Beitrag anzeigen
Wenn Interesse besteht werde ich gerne mal von den ersten Eindrücken berichten.
Ja freilich!

Gruß,
Oz
oz75 ist offline  
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
firstlight an der ISS escho Astro 11 17.10.2015 10:09
Strichspur der Raumstation ISS Janni Nacht 2 30.10.2013 17:11
(Landschaften & Natur) ISS Überflug horst44 Nikon Bilder besprechen 47 19.08.2012 23:10
(Technik) Überflug k/x Pentax Bilder besprechen 1 05.06.2011 11:56
Fantastische Bilder aus und in der ISS Saturn Offtopic Forum 17 28.05.2011 09:09


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 19:29 Uhr.


vBulletin® 2000-2010, Jelsoft Enterprises Ltd.

SEO by vBSEO 3.6.0 ©2011, Crawlability, Inc.