Bilderforum.de

Zurück   Bilderforum.de > DUNKELKAMMER > Offtopic Forum

Offtopic Forum Allgemeine Themen und Diskussionen.

Kaby Lake oder Ryzen?

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 20.03.2017, 18:11   #1
Peter_M
Bayer mit X-Trans

Peter_M's Ausrüstung
 
Benutzerbild von Peter_M
 
Beiträge: 2.809
Standard Kaby Lake oder Ryzen?

Hallo,
ich plane einen PC und ich stecke das Ding wieder selbst zusammen.
Zur Auswahl stehen zwei Prozessoren:

Intel I7 7700K
oder
AMD Ryzen 7 1700

Der eine taktet mit 4x4200Mhz, der andere mit 8x3000Mhz.
Hat jemand dazu schon Wissen oder Halbwissen?
Der AMD könnte extrem gut sein wenn die Softwareentwickler die Programme für die zusätzlichen Kerne optimieren.
Ebenso ist der Cache des AMD erheblich größer.

Intel war eigentlich immer vorne, auch bei der Zuverlässigkeit und bei der Speicherkompatibilität. Board wird wahrscheinlich wieder ein ASRock.

Was tun?
Peter_M ist offline  
Alt 20.03.2017, 18:11   #1
Anzeige
 
Standard

Hast du schon mal in Fotos nach Rezept nachgelesen?
Eventuell hilft dir das ja bei deinem Problem ;-).
Peter_M ist offline  
Alt 20.03.2017, 19:29   #2
dj69
Hesse!

dj69's Ausrüstung
 
Benutzerbild von dj69
 
Beiträge: 1.624
Standard

Witzig, ich stelle mir gerade die gleiche Frage...
Bei mir wird es der Ryzen 7 1700X WOF.
Ich bin nur noch nicht sicher welches Mainboard es wird.
Wollte ein ASUS Board nehmen, die haben aber noch Probleme mit dem Bios, das läuft noch nicht richtig rund.
dj69 ist offline  
Alt 20.03.2017, 19:54   #3
Toms
Just Pixel

Toms's Ausrüstung
 
Benutzerbild von Toms
 
Beiträge: 1.426
Standard

Die Ryzen sind extrem performant. Im Cinebench (Render-Benchmark) sogar fast auf Augenhöhe mit einer mehr als doppel so teuren CPU (Core i7 6900k mit 8 Kernen / 16 Threads). Daher würde meine Wahl ganz klar auf den Ryzen fallen. Würde auch den 1700X empfehlen, da ihn nur ein paar Prozentpunkte von dem 1800X trennen.

Wenn du magst kannst du dir ja den Testbericht von uns anschauen:

https://www.hardwareluxx.de/index.ph...x-im-test.html
Toms ist offline  
Alt 20.03.2017, 19:58   #4
dj69
Hesse!

dj69's Ausrüstung
 
Benutzerbild von dj69
 
Beiträge: 1.624
Standard

Die Multi-Core-Leistung ist laut einschlägiger Medien (Heise - c't) sehr sehr ordentlich. Er schlägt da sogar einen 8-Kern Intel, verglichen wurde allerdings der Ryzen 7 1800X. Die Singel-Core-Leistung ist jedoch noch nnicht ganz auf diesem Niveau, was aber auch an fehlenden Treibern und noch unvollständiger Ryzen Integration in diverse Software liegt.
Das ist aber eher ein Problem für Gamer.
Videoschnitt, Bildbearbeitung, Grafikdesign ... sind alles Programme die auf alle Kerne zugreifen und die die 16 Treads eines Ryzen wahrscheinlich sehr zu schätzen wissen.
dj69 ist offline  
Alt 20.03.2017, 20:08   #5
Toms
Just Pixel

Toms's Ausrüstung
 
Benutzerbild von Toms
 
Beiträge: 1.426
Standard

Korrekt. Die Singlecore-Leistung ist etwa auf Augenhöhe und Multithread wegen einer besseren SMT-Implementierung etwas schneller
Toms ist offline  
Alt 20.03.2017, 20:58   #6
Peter_M
Bayer mit X-Trans

Peter_M's Ausrüstung
 
Benutzerbild von Peter_M
 
Beiträge: 2.809
Standard

Danke, das was ich bisher gelesen habe klingt für AMD sehr gut.
Peter_M ist offline  
Alt 20.03.2017, 21:36   #7
dj69
Hesse!

dj69's Ausrüstung
 
Benutzerbild von dj69
 
Beiträge: 1.624
Standard

Ich habe vor, meinem System noch eine M.2 NVMe SSD zu spendieren.
Die 960 EVO mit 500GB von Samsung ist ein sehr schneller Speicher.
Lesegeschwindigkeit bis zu 3200MB/Sekunde, Schreibgeschwindigkeit bis zu 1800MB/Sekunde. Das ist fix...

Am RAM bin ich noch am überlegen. Aber 32GB sollten es sein.
dj69 ist offline  
Alt 20.03.2017, 21:39   #8
Toms
Just Pixel

Toms's Ausrüstung
 
Benutzerbild von Toms
 
Beiträge: 1.426
Standard

Dann nimm doch den günstigsten Wird sogar als AMD Kompatibel beworben:

https://geizhals.de/g-skill-flare-x-...loc=at&hloc=de
Toms ist offline  
Alt 21.03.2017, 07:25   #9
Peter_M
Bayer mit X-Trans

Peter_M's Ausrüstung
 
Benutzerbild von Peter_M
 
Beiträge: 2.809
Standard

Hallo, den Speicher würde ich abhängig vom Board verbauen. Ich hatte bisher 16Gb und da war egal wie viele Programme auf waren nie ein Mangel. Weiterhin bleibt die Nvidia Gt660 im Rechner da LR anscheinend die GPU nur sehr gering nutzt.

sent from Lamborghini at 300km/h
Peter_M ist offline  
Alt 21.03.2017, 11:09   #10
Toms
Just Pixel

Toms's Ausrüstung
 
Benutzerbild von Toms
 
Beiträge: 1.426
Standard

Hatte ich bisher nie Probleme mit Wenn man in den Standards bleibt und die Frequenzen auch vom Mainboard + CPU unterstützt werden, dann gibts kaum Inkompatiblitäten Wobei ich eher auf die Kombi Asus + Corsair was Mainboard + RAM angeht vertraue.
Toms ist offline  
Alt 21.03.2017, 17:24   #11
Peter_M
Bayer mit X-Trans

Peter_M's Ausrüstung
 
Benutzerbild von Peter_M
 
Beiträge: 2.809
Standard

Gestern hätte ich noch nicht über einen 7 1700X nachgedacht weil er 100 Euro über dem 7 1700 lag, heute kostet er nur noch 50 Euro mehr.

Also, dann noch eine Frage zum Mainboard, ASRock hat mir bei Intel gut gefallen, gibt es da eine Tendenz bei AMD?
Peter_M ist offline  
Alt 21.03.2017, 17:47   #12
Toms
Just Pixel

Toms's Ausrüstung
 
Benutzerbild von Toms
 
Beiträge: 1.426
Standard

Man kann eigentlich von Asus über ASRock bis MSI oder Gigabyte alles nehmen, was einen zufriedenstellt. Würde nur darauf achten, dass die Spannungswandler neben dem CPU-Sockel mit einem Kühler versehen sind und alle modernen Schnittstellen vorhanden sind, damit das ganze auch zukunftssicher ist
Toms ist offline  
Alt 21.03.2017, 19:14   #13
Klaus-R
Moderator

Klaus-R's Ausrüstung
 
Benutzerbild von Klaus-R
 
Beiträge: 16.462
Blinzeln

Hallo Peter,

auch wenn ich zur konkreten Fragestellung nix weiß, kann ich mit jahrelanger AMD-CPU Erfahrung beitragen. Kurz ... ich hatte insgesamt öfter AMD, als INTEL und nie irgendwelchen Ärger oder Leistungsprobleme damit.

Zur Zeit "gurke" ich einen AMD Achtkerner (FX-8320) auf einem günstigen GIGABYTE Durable Board und 12GB-RAM.

Die Kiste läuft mit allem, was ich mache (insbesondere EBV mit bis zu 36MP Aufnahmen) sehr flott und ich habe nichtmal Software (das meiste noch 32-BIT), die diese Multikern-technik überhaupt nutzen kann.

Dass ich kein Gamer bin, ist ja bekannt ...da kann ich sowieso nix zu beitragen.

Die AMD-CPUs waren für mich meist die Preis-Leistungs Sieger und Ärger damit kenne ich nicht.... mit Intel allerdings auch nicht.

Grüße

Klaus
Klaus-R ist offline  
Alt 21.03.2017, 20:13   #14
dj69
Hesse!

dj69's Ausrüstung
 
Benutzerbild von dj69
 
Beiträge: 1.624
Standard

Für die Mainboards gibt es zur Zeit drei Chipsätze die unterschiedlich ausgestattet sind. Das betrifft in der Hauptsache die Anbindung schneller Datenträger via PCI Express und die Bereitstellung schneller Schnittstellen, wie USB 3.1 der 2. Generation. Der X370 Chipsatz ist am besten ausgestattet und wohl auch momentan der schnellste.
Beim RAM sollte man einen Blick in die Kompatibilitätsliste des Boardherstellers wagen. Gerade am Anfang, wenn alles neu ist. Die von AMD zu Beginn bereitgestellten Testsysteme waren, soweit ich das mitbekommen habe, alle mit G.Skill Speicher aus der Trident Z Linie bestückt. Der sollte demnach auf jeden Fall funktionieren.
dj69 ist offline  
Alt 21.03.2017, 21:29   #15
Peter_M
Bayer mit X-Trans

Peter_M's Ausrüstung
 
Benutzerbild von Peter_M
 
Beiträge: 2.809
Standard

Wenn es ein AMD wird muss ich tatsächlich noch warten. Es werden momentan Fehler behoben und die Boardhersteller bekommen diese von AMD um einen stabilen Lauf zu garantieren.
Die Erstauslieferungen von Asus und MSI scheinen Probleme zu machen.
Ein interessanter Artikel: Tomshardware
Auch interessant die darunter ablaufende Diskussion um Mainboards.

Nach Tomshardware soll der B350 Chipsatz nicht langsamer sein.

Erst mal einen Tee aufbrühen und ein wenig abwarten.

Vor allem geben jetzt schon die Preise nach.
Peter_M ist offline  
Alt 22.03.2017, 08:01   #16
Mike Hope
Foto-Profi

Mike Hope's Ausrüstung
 
Beiträge: 124
Standard

Zum Ryzen kann konkret wohl noch niemand was sagen, insbesondere wie sich die Performance mit verbesserten Treibern entwickeln wird.
AMD habe ich schon lange keine mehr, da ja nix konkurrenzfähiges lieferbar war.

Zum Intel muß ich aber folgendes loswerden: die Multicore Tests werden wohl mit Werkseinstellungen vorgenommen, d.h. bei Auslastung aller Kerne kommt nur ein geringer Turboboost (wenn überhaupt) zum Tragen.

Es gibt aber erhebliches OC Potential, was sicherlich nicht jedermanns Sache ist, aber wer seinen PC schon (wie ich auch) selbst zusammenschraubt hat damit wohl auch kein Problem.
So läßt sich zB der Turboboost meines (mittlerweile) alten 3970X von 3,9 auf 4,4 GHz schrauben und das sogar bei Last auf allen Kernen (mit Standareinstellungen liefe der bei Last auf allen Kernen eigentlich sogar ohne Boost, also nur auf 3,3 GHz). Die "echte" Multicore Leistung liegt also um ein Drittel höher als die normalen Testwerte. M.W.n. gilt ähnliches für alle halbwegs aktuellen Intel Prozessoren.

Ich betreibe meinen 3970X seit 2011 so, auch über lange Zeit Vollast (RAW Konvertierung im Batch mit LR, Videorekodierung mit Handbrake) und damit über der Werks TDP.
Mike Hope ist offline  
Alt 22.03.2017, 10:28   #17
Toms
Just Pixel

Toms's Ausrüstung
 
Benutzerbild von Toms
 
Beiträge: 1.426
Standard

Die AMDs kannst du aber auch übertakten und es bringt nichts, eine CPU die außerhalb ihrer spezifikationen läuft mit einer zu vergleichen, die das nicht tut. Eine Autozeitschrift vergleicht ja auch nicht den neuesten Serien 1er mit einem gechippten Golf mit optimierter Auspuffanlage und sonstigen nachträglichen Tweaks. Da wird Serie gegen Serie verglichen.
Toms ist offline  
Alt 22.03.2017, 14:07   #18
Peter_M
Bayer mit X-Trans

Peter_M's Ausrüstung
 
Benutzerbild von Peter_M
 
Beiträge: 2.809
Standard

Wer den Test bei Tomshardware gelesen hat dürfte schon ganz gut einschätzen was ein Ryzen kann, bzw. das ein Ryzen 1700 so schnell sein kann wie ein 1800X.
Ich betreibe im Normalfall keine CPU außerhalb seiner Spezifikationen weil Zuverlässigkeit für mich an erster Stelle steht.
Wenn man weiß das Hersteller Prozessoren prüfen und dann sagen: Du bist ein 1700er und der 3 Sekunden später aus der selben Produktionsstraße fällt ist ein 1800X dann dürfte klar sein das ein Betrieb mit höherem Takt ebenso zuverlässig sein kann.
Intel macht das auch und manchmal schalten sie Kerne ab um den günstigeren Markt zu bedienen.

Da ich inzwischen einiges gelesen habe scheint aber auch Intel Probleme zu haben. Gerade beim i7 7700K gibt es eine nette Streuung.
Die Fertigung wird immer kleiner, das spart zwar Strom aber es verbessert nicht die fehlerfreie Reproduzierbarkeit.

Da ich kein Spielejunkie bin und diese Messerwerte außer acht lassen kann ist der Ryzen der momentan bezahlbarste und schnellste Prozessor für mich.

Wenn nächste Woche der Intel günstiger ist, kaufe ich den. Die entscheidenden Geschwindigkeitsmerkmale die ich brauche kann ich durch CPU, Speicher und Festplatte am stärksten beeinflussen.

Wenn ich bei AMD einsteige kann es sein das ich nächstes Jahr um diese Zeit unter Umständen für einen ähnlichen Preis einen 16 Kerner stecken kann ohne sonst etwas ändern zu müssen. Ob ich das brauche? Eher nicht.
Peter_M ist offline  
Alt 22.03.2017, 20:26   #19
Mike Hope
Foto-Profi

Mike Hope's Ausrüstung
 
Beiträge: 124
Standard

Zitat:
Zitat von Peter_M Beitrag anzeigen
Ob ich das brauche? Eher nicht.
Leistung kann man nie genug haben, meine Meinung.
Ob ich beim Batch Konvertieren 1 oder 2 Stunden warte mag noch egal sein.
Allein der Import von zig 50MP RAWs oder die Latenzen beim Bearbeiten lassen mich aber immer nach mehr Leistung schielen.
Ein Update für 20-30 Prozent mehr macht da aber finanziell keinen Sinn, bei Faktor 2-3 sieht das dann schon anders aus.
Mike Hope ist offline  
Alt 16.04.2017, 19:24   #20
Peter_M
Bayer mit X-Trans

Peter_M's Ausrüstung
 
Benutzerbild von Peter_M
 
Beiträge: 2.809
Standard

Nachdem mein Rechner mich momentan stresst weil er nicht oder nur sehr unzuverlässig startet und ich nicht damit anfangen will einzelne Faktoren auszutauschen um zu sehen ob es dann bitte mal läuft.. (ja Freizeit ist mir teuer) habe ich mir heute noch mal die Hardware vorgenommen.

Nach querlesen und lustigen Beurteilungen von halbgaren Mainboards wird es doch wieder Intel.

I7 7700
MSI Z270 A Pro
Crucial Ballistix Sport, weil ich so sportlich bin
be quiet Shadow Rock2 Tower Lüfter
be quiet! Pure Base 600 Gehäuse
250GB Samsung 960 Evo M.2 2280
2000GB Seagate BarraCuda
600 Watt be quiet! Pure Power 10 modular

Wer AMD will sollte noch etwas warten, das kann ich definitiv nicht.
Die alte Grafikkarte bleibt drin und die restlichen HDD tausche ich aus wenn etwas Taschengeld nachgewachsen ist.

Gespannt bin ich auf die M2-SSD. Vermutlich kommt das Zeug am Donnerstag und hoffentlich habe ich am nächsten Wochenende Zeit es zusammen zu stöpseln.
Peter_M ist offline  
Alt 17.04.2017, 03:51   #21
skynyrd
Foto - Padawan

skynyrd's Ausrüstung
 
Benutzerbild von skynyrd
 
Beiträge: 5.320
Standard

Habe heute gerade den 5. Ryzen 7 in Betrieb genommen ... Der Erste unter Linux ... ja ,da sind noch ein-zwei Details zu lösen, läuft aber im Prinzip sehr gut und sehr kräftig. Unter Windows laufen die CPUs bereits sehr gut.
Beim Stapelverarbeiten (z.B. mehrere RAWs zu JPEG konvertieren) machen sich 8 Kerne und 16 Threads massive bemerkbar. Mit einer M2-SSD ab ca. 512GB werden auch ordentliche Transferraten erreicht.
Bei mir wird es dieses Jahr definitiv ein AMD werden ... Preis-/Leistung ist einfach zu gut! Wer Spiele zocken will soll sich ne Nintendo kaufen
skynyrd ist offline  
Alt 17.04.2017, 12:38   #22
Peter_M
Bayer mit X-Trans

Peter_M's Ausrüstung
 
Benutzerbild von Peter_M
 
Beiträge: 2.809
Standard

Stapelverarbeitung ist etwas das ich nicht tue, entweder die Bilder passen so wie ich sie fotografiert habe oder ich arbeite sie einzeln aus, ich nehme immer JPG+RAF auf.
Ich konstruiere für meinen Bedarf keine Szenarien die ich brauchen würde um Hardware zu rechtfertigen.

Ich habe gelesen das je nach Board der Speicher gerne in einen langsameren Takt zurück fällt oder je nach booten mal schnell oder langsam ist. Ebenso scheint es Probleme zu geben wenn man mehrere SSDs einbaut. Die Jungs machen dann einfach schlapp.
In meinem Rechner werden montiert:
Eine M2-SSD, eine normale SSD(meine jetzige alte Intel) und mind. zwei HDDs. Da müsste ich zum X370 greifen der ca. 60 Euro mehr kostet und sonst keine weiteren Vorteile, für mich, mit sich bringt. Sonst würde ich die alte SSD draußen lassen.

Wie ich schon erwähnt habe ist die Zuverlässigkeit für mich entscheidend.

Zitat:
Mit einer M2-SSD ab ca. 512GB werden auch ordentliche Transferraten erreicht.
Das scheint zu stimmen, AMD kann mit kleineren M2-SSD nicht die Nennwerte erreichen. Da eine SSD eben die meiste Performance in ein System bringt ist für mich dann eben Intel die bessere Wahl.
Die These Skynyrds scheinen auch diese beiden Rezensionen meiner gekauften M2-SSD zu stützen:

Usermeinungen Mindfactory
AMD X370 Plattform: Läuft stabil und schnell. Mit meinem ASUS Rog Crosshair VI kam sie laut Benchmark im Durchschnitt auf read: 2000MBs+ und write: 1200MBs+
Intel Z270 Plattform: auf Asus Z270f ohne irgendwelche Einschränkungen. Geschwindigkeiten nach Installation des neuesten, offiziellen Treibers: 3241 MB/s lesen, 1587 MB/s schreiben.

Beide Boards sind von Asus und das AMD Board kostet Euro 70.-- mehr, beide Rezensionen erschienen am gleichen Tag.


Zitat:
Wer Spiele zocken will soll sich ne Nintendo kaufen
Das ist natürlich ein Totschlagargument für..... ja für wen eigentlich?

Zusammenfassend kann man sagen wenn die Aussage von Skynyrd stimmt und so sieht es aus, das nur große M2-SSDs auf AMD schnell laufen, Intel einen Preisvorteil von ca. 300 Euro hat.
AMD ist für mich aber nicht 300 Euro schneller.

Ich habe leider viel zu viel gelesen, das ist immer so wenn man sich neue Hardware anschafft. Der Ryzen plus Board lag schon im Einkaufskorb als ich dann über Bewertungen gestolpert bin und Amazon den Verkauf eines Asus Board gestoppt hat weil die Ware wohl nicht funktioniert.

Ich bin immer weniger für Experimente bereit, ich will das Ding nur zusammen stecken und meine Ruhe haben, kein warten auf MB-Updates das es vernünftig läuft oder immer noch nicht.

Deshalb habe ich dann in den gleichen Warenkorb das Intel-Zeug gepackt und AMD gelöscht. Dieses Board wäre es bei AMD geworden: Asus, man beachte den gelben Text im Kasten.

Einen entscheidenden Performancevorteil gegenüber meinem jetzigen Rechner werde ich auf alle Fälle habe. Entscheidend für mich das der Rechner leise ist deswegen auch die wichtigsten Komponenten von be quiet!.

Vielen Dank für die Aufmerksamkeit.
Peter_M ist offline  
Alt 17.04.2017, 14:55   #23
skynyrd
Foto - Padawan

skynyrd's Ausrüstung
 
Benutzerbild von skynyrd
 
Beiträge: 5.320
Standard

Zitat:
Zitat von Peter_M Beitrag anzeigen

Das scheint zu stimmen, AMD kann mit kleineren M2-SSD nicht die Nennwerte erreichen.

NEIN !!!


Das hast Du komplett falsch verstanden. AMD-CPU haben keine Probleme mit M2-SSDs!

Das "Problem" bei den "kleinen" M2-SSD liegt im Aufbau. Die SSDs mit weniger Speicherplatz erreichen nicht die selben Transferraten, wie die "Grossen" (ist bei allen Herstellern so). Das sieht man beim Vergleich der technischen Daten der SSDs
Das hat NICHTS mit der CPU oder dem System zu tun.
Es macht einfach mehr Sinn, eine grössere M2 zu kaufen, da man dann auch die Leistung der Schnittstelle besser ausnutzen kann. Wenn man eine 128GB-M2-SSD kauft um seine SATA-SSD zu ersetzen, weil man wesentlich mehr Leistung erwartet, ist ein Trugschluss. Je mehr Speicher-Chips verbaut sind auf der SSD, um so höher fallen Die Transferraten aus.

Eine 128GB-M2 ist in einem Intel-System genau so schnell wie in einem AMD-System. Und ist kein Deut schneller als eine SATA-SSD.


Bei den Ryzen CPU ist in den neuen Medien tierisch viel Content produziert worden mit unzähligen OC-Tests, Problemen, Speichertests u.s.w., weil mit solchen Berichten momentan sehr viel Klicks zu holen sind.
Problem-Videos auf Youtube, die vor 3 Wochen aufgenommen wurden, sind jedoch heute schon komplett veraltet, weil es seither 2-3 BIOS-Updates gegeben hat.
skynyrd ist offline  
Alt 17.04.2017, 16:02   #24
Peter_M
Bayer mit X-Trans

Peter_M's Ausrüstung
 
Benutzerbild von Peter_M
 
Beiträge: 2.809
Standard

Naja und in 2-3 Wochen ist es wieder veraltet weil es wieder neue BIOS-Varianten gibt. Darauf habe ich eben keinen Bock.

Zitat:
Eine 128GB-M2 ist in einem Intel-System genau so schnell wie in einem AMD-System. Und ist kein Deut schneller als eine SATA-SSD.
Aber ich habe nie von einer 128MB M2 SSD gesprochen, ich glaube auch nicht das ein Rezensent sein eigenes System schlechter da stehen lassen will als geplant.

AMD hat sehr wohl ein Problem mit M2-SSDs
Zitat:
Update vom 30.03.17:
Wie sich inzwischen herausgestellt hat, müssen AMDs Promontory-Chipsätze von der PCI Special Interest Group (PCI-SIG) noch für PCI-Express 3.0 zertifiziert werden - bis dahin steht nur PCI-E 2.0 zur Verfügung. Gespräche mit Mainboard-Herstellern ergaben zudem, dass die alternative Nutzung der SATA-Express-Anschlüsse als PCI-E sehr eingeschränkt ist, indem sie sich nur im 2er-Verbund, aber nicht in x1- oder x4-Modi nutzen lassen. Ein vollwertiger M.2- oder U.2-Anschluss mit vier PCI-E-3.0-Lanes lässt sich nicht über einen aktuellen Promontory-Chipsatz anbinden. ( von PCGamesHardware)
M2 ist damit momentan und wer weiß wie lange noch an AMD definitiv langsamer.
Man kann es gerne ignorieren.

Ich bin überzeugt das AMD richtig gut abliefern wird, auch die neuen kleineren Ryzen sind vielversprechend. Das ist mir aber egal weil ich jetzt kaufe und nicht dann wenn alles funktioniert oder zertifiziert ist.
Peter_M ist offline  
Alt 19.04.2017, 16:20   #25
skynyrd
Foto - Padawan

skynyrd's Ausrüstung
 
Benutzerbild von skynyrd
 
Beiträge: 5.320
Standard

Reichen denn die 20 PCI-E-3.0-Lanes von der CPU nicht ??? Oder ignorierst Du die auch gerne ???
skynyrd ist offline  
Alt 19.04.2017, 18:08   #26
Peter_M
Bayer mit X-Trans

Peter_M's Ausrüstung
 
Benutzerbild von Peter_M
 
Beiträge: 2.809
Standard

Oh, ich wusste nicht das die Mainboardfunktionalität bei AMD keine Rolle spielt.

Entschuldigung
Peter_M ist offline  
Alt 20.04.2017, 00:18   #27
skynyrd
Foto - Padawan

skynyrd's Ausrüstung
 
Benutzerbild von skynyrd
 
Beiträge: 5.320
Standard

Die neuen CPUs haben z.B. die 20 Lanes und USB3.0 und SATA "in house" zur Verfügung ... theoretisch könnten die CPUs quasi ohne Chipset betrieben werden ... Die Chipset erweitern den Funktionsumfang um weitere Anschlüsse, RAID-Controller sowie zusätzliche externe Controller auch noch mehr spezifische Anschlüsse anbieten können.

Die Mainboard-Funktionalität ist schon von Nöten, aber die I/Os der Chipsätze sind Sekundär, ausser man will alle Schnittstellen, die ein x-Chip bietet voll ausnutzen ... den Kabelsalat möchte ich mal sehen. Für 95% aller Nutzer würde ein "B"-Chipsatz wohl sehr weit reichen, Maus und Tastatur benötigen z.B. ja kein USB3.0-Anschluss.

Wer eine M.2-SSD und zwei oder drei Grafikkarten im Verbund betreiben will, wird auch mit der Z-Platform von Intel keinen Strauss Blumen gewinnen ...

Ich habe bereits eine Samsung m.2 Pro auf einem Asus x370 testen können ... die SSD lief definitiv mit voller Leistung. Für SATA muss dann aber das Chipset her halten, was auch mit PCI-E 2.0 absolut ausreichend ist ... bezw. der x370 hat noch eine "Tonne" voller SATA-Anschlüsse im Gepäck und USB 3.1

Bei Intel müssen MOMENTAN z.B. die USB 3.1 über nochmals zusätzliche Controller "angehängt" werden. Ab Coffee-Lake soll dann USB3.1 auch im Chipset drinn sein, habe ich mal gehört.

Ich will Intel nicht schlecht machen ... aber man muss auch klar sehen, dass Z270 eigentlich nur eine Z170-Version mit mehr "Lanes" ist und noch zusätzlich Optane Unterstützt wird. Es ist Modellpflege eines "alten" Systems und AM4 ist halt brandneu und am Puls der Zeit. Sobald Intel auch mal wieder was komplett Neues aus dem Boden stampft wird da sicher auch mehr nativ unterstützt werden.
skynyrd ist offline  
Alt 10.05.2017, 20:22   #28
Peter_M
Bayer mit X-Trans

Peter_M's Ausrüstung
 
Benutzerbild von Peter_M
 
Beiträge: 2.809
Standard

Ich möchte ein kurzes Update geben.
Sicher gibt es mehrere Leute die ans aufrüsten denken.

Ich habe ja folgendes zusammen gesteckt:

Intel I7 7700
MSI Z270 A Pro Mainboard
Crucial Ballistix Sport 16GB Speicher
be quiet Shadow Rock2 Tower Lüfter
be quiet! Pure Base 600 Gehäuse
250GB Samsung 960 Evo M.2 2280
2000GB Seagate BarraCuda
600 Watt be quiet! Pure Power 10 modular

..übernommen aus dem alten Rechner, eine 3TB-Platte, eine Intel 180GB-SSD und eine Grafikkarte GTX660

Die Wahl der Speichergröße passt, wenn ich viele Anwendungen also LR und noch ein paar andere Programme auf habe bleibt noch richtig viel freier Speicher übrig. 32GB können bei Videoschnitt sinnvoll sein, bei Bildbearbeitung nicht.

Der Rechner ist mit den be quiet!-Beigaben sehr leise. Teilweise nicht zu hören was ich als extrem angenehm finde. Selbst wenn die CPU zu tun hat und der Lüfter 900rpm oder mehr drauf hat hört man nahezu nichts.

Die M2-SSD würde ich nicht mehr kaufen. Es ist zwar toll das die Datenübertragung berauschend ist, aber.... das restliche System ist ein Flaschenhals. Es ist auch nett wenn man den Desktop eine Sekunde sieht nachdem der Rechner aus dem Biosstartschirm geht, aber selbst 5 oder 20 Sekunden tun nicht weh. Eine normale SSD tut es locker, hier kann man Geld sparen oder eine größere normale SSD nehmen.
Wer eine M2-SSD einbaut sollte unter Umständen den Fast Startup von Win10 abschalten.

Den Trafo habe ich zu groß gekauft, da hilft ein Rechner auf der be quiet! Seite um abzuschätzen welche Leistung sinnvoll ist.
Für das oben genannte System werden ca. 313 Watt benötigt, also genügt ein gutes 400W bis max. 500W Netzteil.

Das MSI-Board lies sich einfach einbauen und hat alle Komponenten ohne Probleme erkannt. Das Layout ist übersichtlich und fingerfreundlich.
Der be quiet-CPU-Kühler ist riesig und muss ausgebaut werden wenn man mal am Speicher fummeln will. Will ich aber nicht.

Das Gehäuse ist gut, hat aber zwei Nachteile. Der Rechner steht bei mir unter dem Tisch und der Schalter lässt sich nicht einwandfrei und sofort ertasten. Die HD-Leuchte ist... viel zu hell, entweder klemme ich die ab oder klebe etwas drauf.

Heute habe ich mir noch eine GTX1060 6GB bestellt da ich vielleicht einen Ausflug in die virtuelle Realität unternehme und die Anforderungen durch diese Karte leicht erfüllt werden. Nebenbei benötigt das System dann nur noch knapp über 270 Watt.

Soweit bin ich sehr zufrieden, vor allem habe ich jetzt wieder ein absolut stabiles System, das war auch Grund der Anschaffung.

Irgendwie fehlt nun noch die Oculus Rift, aber sicher nicht mehr lange.

Ganz vergessen, ich habe Win10 installiert und mit dem Win7 Key aktiviert, ging ohne Probleme. Es macht aber Unterschiede ob man eine Kaufversion von Win7 oder eine mit einer Hardware gelieferte Lizenz hat.
Peter_M ist offline  
Alt 14.05.2017, 12:57   #29
Klaus-R
Moderator

Klaus-R's Ausrüstung
 
Benutzerbild von Klaus-R
 
Beiträge: 16.462
Blinzeln

Hallo Peter,

danke für Deinen Erfahrungsbericht. Wer jetzt gerade einen neuen Rechner braucht und ein ähnliches Anforderungsprofil hat, ist sicher froh, um eine gut funktionierende Hardware-Zusammenstellung zu wissen.

Auf jeden Fall Glückwunsch dazu, dass das neue Setup stabil und zuverlässig seine Arbeit macht, denn nichts ist frustrierender als ein Computer, der nicht zuverlässig ist.

Grüße

Klaus
Klaus-R ist offline  
Alt 15.05.2017, 18:02   #30
Peter_M
Bayer mit X-Trans

Peter_M's Ausrüstung
 
Benutzerbild von Peter_M
 
Beiträge: 2.809
Standard

Nun kann ich die Hardware wieder für ein paar Jahre abhaken. Ist ja auch immer ein Aufwand bis der neue Rechner wieder ist wie der Alte.
Peter_M ist offline  
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Köln ... oder Wintersonne ... oder Schlösser der Liebe .... Klaus-R Architektur 8 21.02.2017 20:38
Qual der Wahl zwischen Sigma mit o. ohne OS, 50-500, oder 150-500, oder 150-600 Anton K. Sigma Objektive 38 27.11.2016 20:02
Haarst Du noch, oder föhnst Du schon? (oder so ähnlich ;) ) Waldschrat Kunst & Kultur 6 01.03.2015 21:44
Super- oder Reisezoom oder doch nicht? ThomasRS Digitalkamera Objektive & Zubehör 49 13.05.2014 09:19
Silent Lake searchone Schwarz/Weiss 8 13.08.2013 07:23


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 05:21 Uhr.


vBulletin® 2000-2010, Jelsoft Enterprises Ltd.

SEO by vBSEO 3.6.0 ©2011, Crawlability, Inc.