Bilderforum.de

Zurück   Bilderforum.de > DUNKELKAMMER > Offtopic Forum

Offtopic Forum Allgemeine Themen und Diskussionen.

Bitte eure Meinung: Piercings ja/nein bei Vorstellungsgespräch ?!

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 16.12.2016, 08:33   #1
Bini
neugieriges Hascherl

Bini's Ausrüstung
 
Benutzerbild von Bini
 
Beiträge: 238
Standard Bitte eure Meinung: Piercings ja/nein bei Vorstellungsgespräch ?!

Moin Moin ihr Lieben,

ich möchte mal bitte um eure Meinungen bitten

Ich habe mich bei einer Firma beworben, die technische, grafische 2D Illustrationen und 3D-Modelle und sowas macht; also wie z. B. die Aufbauanleitung eines Ikea-Möbels (2D) oder das Innenleben eines PCs (3D).
So. Und obwohl ich ja nicht damit gerechnet habe (weil ja keine Ausbildung im Grafikdesign), dass ich zu einem Gespräch eingeladen werde, ist genau das eingetreten: nächsten Donnerstag darf ich mich vorstellen!
Meine Bewerbungsunterlagen mit Arbeitsproben haben wohl Eindruck hinterlassen

Jedenfalls habe ich auf dem Foto in meinem Lebenslauf die Piercings (Septum und Bridge) absichtlich drin. Ich mag mich nimmer verstellen, weil ich einfach so bin, wie ich bin. Basta.
So. Ich habe meine Bewerbung als pdf geschickt, so dass bei großem Zoom durchaus beide Piercings gut zu erkennen sind.
Auf dem Ausdruck fällt es allerdings nicht weiter auf.

Und jetzt die Fragen aller Fragen: beim Vorstellungsgespräch Piercings drinlassen oder rausnehmen???
Ich weiss ja nun leider nicht, wie genau und detailliert sich der Geschäftsführer mein Foto angeschaut hat
Was meint ihr???

Danke für eure Meinungen!!!
Bini ist offline  

Sponsored Links

Alt 16.12.2016, 08:58   #2
Ludwig
Foto-Experte

Ludwig's Ausrüstung
 
Beiträge: 813
Standard

Du schreibst doch schon selbst man ist wie man ist - finde ich grundsätzlich mal gut diese Einstellung, andererseits gibt es natürlich auch Menschen (auch Vorgesetzte) die das nicht mögen (ich gehöre auch dazu).
Meine Meinung wenn Du sie rausmachst verstellst Du dich und wirst auf Dauer nicht glücklich sein, anderseits kommt es auf den Job an, denn in einem Piercingstudio wird es niemanden stören - wenn man mit Publikum zu tun hat, wirst Du wahrscheinlich kein Glück haben (kommt natürlich dabei auch wieder auf die Branche an).
Ich verstehe das eh nicht, wenn ich bei meinen Models in der Bildbearbeitung die Piercings mal wegretuschiere, schaun die Mädels und auch Männer meist wesentlich besser aus als mit dem Gesichtsgeschirr.

Wünsche dir viel Glück, egal wie Du dich entscheidest.

Gruß Ludwig
Ludwig ist offline  
Alt 16.12.2016, 08:58   #3
dj69
Hesse!

dj69's Ausrüstung
 
Benutzerbild von dj69
 
Beiträge: 1.271
Standard

Moin Bini,
über Piercings kann man geteilter Meinung sein, aber letztendlich gehören sie zur Persönlichkeit bzw. zur Persönlichkeitsentfaltung des jeweiligen Menschen.
Genau wie Lederjacken oder pinke Haare...
Punkt.
Diese Diskussionen führen wir auch regelmäßig im Kollegium, ohne Ergebnis

Ich persönlich bin der Meinung das du sie drin lassen solltest, dein zukünftiger Arbeitgeber könnte nämlich irritiert sein wenn du dich als "biederes Mauerblümchen" vorstellst und dich dann als weltoffenen Menschen mit einem Faible für ausgefallenen (oder mittlerweile normalem) Schmuck erlebt.
Sei wie du bist, das ist für beide Seiten die sinnvollste Lösung, verstellst du dich wirst du dich auch nicht wohlfühlen und wer weiß wie es ausgeht.
Wenn du dich präsentierst wie du bist spielst du mit offenen Karte und kannst sowohl menschlich als auch fachlich überzeugen.
Meine Meinung.
Da Grafikdesign nicht im Reinraum stattfindet sollten Piercings per se kein Problem darstellen.
btw... eine Kollegin meiner Frau ist auch vielfach gepierct und arbeitet in einem sterilen Reinraum, sie muss die Teile halt abkleben oder anderweitig abschotten. Geht auch.

Mach Dir kein Kopp, sei wie du bist, ich drücke Dir alle Daumen die ich habe
dj69 ist offline  
Alt 16.12.2016, 09:14   #4
muezin
Exilbayer in Hessen

muezin's Ausrüstung
 
Benutzerbild von muezin
 
Beiträge: 2.441
Standard

Moin Bini,

ich seh's so wie Dirk.
Prinzipiell drin lassen!
Ich meine - bei Grafikdesignern erwartet man doch eher, daß sie sich nicht nur mit dem Design in der Arbeit beschäftigen, sondern auch mit dem eigenen Aussehen. Seien es nun Piercings oder besondere Klamotten. Ein eigener Stil halt.
Da sollte das - aber hallo - mehr als o.k. sein.
Ausnahme würde ich nur machen, wenn der Job es nicht hergibt.
Wenn Du eine Firma repräsentieren sollst, die in einer Branche ist, in der nicht unbedingt Paradiesvögel unterwegs sind.
Banken, Versicherungen usw...
Aber wie gesagt nur, wenn Du Kundenverkehr hast.
Was ich schon für Admins in Banken und Versicherungen erlebt hab
Beim Grafikdesign erwarten sie von Dir, daß Du ansprechendes Design erstellst, das sollte als auch für Dich gelten (dürfen)

... wie heisst das Hans Söllner Lied, in dem er einen Job sucht nochmal?

Ich wünsche Dir auch viel Glück!
muezin ist offline  
Alt 16.12.2016, 09:14   #5
Veganer
Hobby-Fotograf

Veganer's Ausrüstung
 
Beiträge: 31
Standard

Zitat:
Zitat von Bini Beitrag anzeigen

Ich mag mich nimmer verstellen, weil ich einfach so bin, wie ich bin. Basta.
Basta

Gruß
Jörg
Veganer ist offline  
Alt 16.12.2016, 09:16   #6
Peter_M
Bayer mit X-Trans

Peter_M's Ausrüstung
 
Benutzerbild von Peter_M
 
Beiträge: 2.674
Standard

Wenn du so bist dann musst du natürlich mit deinen Piercings hingehen. Alles andere wäre gelogen.
Ich stelle niemanden ein der Blech im Gesicht trägt.

Eigentlich verstehe ich die Frage nicht. Du schreibst du bist so "basta " denkst aber beim Bewerbungsgespräch darüber nach dann doch nicht du zu sein?
Peter_M ist offline  
Alt 16.12.2016, 10:35   #7
Harald
.

Harald's Ausrüstung
 
Beiträge: 279
Standard

Ich mag Piercings generell nicht so sehr. Kann auch an der Gewöhnung liegen, weil hier auf dem Land nicht viele mit Piercings rumlaufen.
Die Bezeichnungen habe ich mal nachgeschlagen. Ein "Septum" finde ich so ziemlich das hässlichste Piercing wo gibt. Es sieht von weiterem oft so aus, als ob der R... aus der Nase läuft.
Sorry für die Direktheit, nur mal als Vorgeschichte zum Einschätzen meiner Meinung.

Zum Vorstellungsgespräch: Kommt drauf an.
Du trägst die Sachen immer, also auch während der Arbeit bzw. hast das vor?
Der Job ist üblicherweise nicht im direkten Kundenkontakt, richtig?
Dann würde ich alles drinlassen. Du hast ja nicht vor, später auch noch ohne zu kommen. Also wäre ein Gespräch ohne den Schmuck fast eine Täuschung.

Anders sähe es aus, wenn du die Sachen als privaten Schmuck trägst, aber im Dienst ablegst (wie man eben auch das restliche Aussehen/Outfit den Gegebenheiten anpasst) oder dir vostellen kannst, eine solche Abmachung einzugehen.
Oder wenn du direkt mit Kunden zu tun haben wirst.
Dann würde ich sie auch zum Vorstellungsgespräch nicht anziehen.

Sorry, aber du hast gefragt.
Harald ist offline  
Alt 16.12.2016, 11:29   #8
Bini
neugieriges Hascherl

Bini's Ausrüstung
 
Benutzerbild von Bini
 
Beiträge: 238
Standard

Ui, vielen Dank für alle eure Meinungen!

Blöderweise sind das genau die Gedanken, die mir eben auch im Kopf rumgehen:
ich bin schon ein bisserl anders als andere, allein schon wegen den vielen Tattoos (muss ich halt langärmliges anziehen bei Kundenkontakt ...); es waren mal 10 Piercings im Gesicht, jetzt sind es eben nur noch der (Ochsen- ) Ring und die Bridge zwischen den Augen.
Als ich bei meinem jetzigen Arbeitgeber angefangen habe, hab ich jeden morgen die Blitzableiter raus und abends wieder rein ...
Das ging mir nach ein paar Monaten total auf den Zeiger, also hab ich sie nimmer rausgenommen ... Aber meine Chefin hat da auch gar keinen Stress mit.

Also: prinzipiell hab ich gar keinen Problem damit, mich zu "verkleiden" bzw. "abzurüsten" wenn ich ins Büro fahre (nur Kostüm mit Rock und Blazer geht gar nicht ...!).

Meinem Mann wurde bspw. bei einem internen Proforma-Vorstellungsgespräch die Frage gestellt, ob er nicht zu seinen Piercings stünde, denn auf dem Foto hatte er sie rausgenommen, normalerweise hat er sie aber immer drin und der neue Chef kannte ihn ja schon vorher ...

Ja, ich mag mich auch nimmer verstellen, aber ich mag einen potentiellen neuen Chef auch nicht gleich verschrecken.
Es ist schon so, dass mir durchaus bewusst ist, wie mein Aussehen (gerade im Sommer) wirkt: die Arme zugestochen, gepierct, schwarze Haare ...
Bööööses Mädchen

Also je mehr ich drüber nachdenke, umso mehr komme ich zu dem Entschluss, dass ich sie rausnehme.
Und ich werde was langärmliges anziehen, die Tattoos am Hals/Nacken aber nicht kaschieren. Also schon ein Halstuch, aber kein Camouflage-Make-Up mehr ... d. h. dass man dann schon kleine Ausläufer an des Halsseiten sieht.

Ach menno ... bin hin- und hergerissen ...


Achso: muss sich keiner für seine Meinung entschuldigen! Deswegen frage ich doch, damit ich andere Blickwinkel erkenne ...
Bini ist offline  
Alt 16.12.2016, 12:16   #9
Robert
Moderator

Robert's Ausrüstung
 
Benutzerbild von Robert
 
Beiträge: 9.848
Standard

Ich habe in meiner Geschäftsstelle seit September eine Duale Studentin (kombinierte Ausbildung mit Studium), die sowohl Tattoos als auch Piercings hat.

Beschwerden hat sie bisher nicht geerntet, eher zum Teil neugierige Blicke

Ich denke, Du solltest es nicht verstecken: der Job klingt ja auch nicht nach viel Kundenverkehr

Ansonsten: auf jeden Fall Toitoitoi für Dein Gespräch

Geändert von Robert (22.12.2016 um 21:17 Uhr). Grund: ich kaufe ein "e" ... ;-)
Robert ist offline  
Alt 16.12.2016, 14:18   #10
Harald
.

Harald's Ausrüstung
 
Beiträge: 279
Standard

Hört sich doch gut an, deine Einstellung.
Ich würde nichts verstecken, aber auch nichts provokant betonen.
Solange du Teamfähigkeit signalisierst, dürfte dein Äußeres drittrangig sein.
Harald ist offline  
Alt 16.12.2016, 15:13   #11
cgrille
Foto-Experte

cgrille's Ausrüstung
 
Beiträge: 347
Standard

Eventuell Septum raus und Bridge drin lassen? Vielleicht ist dies eine Option.
Wenn es eine kleinere Firma ist, würde ich sagen, dass alle die beim Bewerbungsgespräch anwesend sind, auch das Foto gesehen haben und daher nicht überrascht sein sollten.
Wenn es bei der Stelle keine förmlichen Kundenkontakte gibt, sollte der Punkt nicht so wichtig sein.

Persönlich würden mich Piercings nicht abschrecken, eher im Gegenteil, da es sich beim Gegenüber eher um einen interessanten Charakter handeln könnte.
Aber ich stelle auch keine Leute ein und würde auch keine Stelle annehmen, bei der das tägliche Tragen eines Anzugs Vorraussetzung wäre.
cgrille ist offline  
Alt 16.12.2016, 15:39   #12
ThomasRS
Der sich den Wolf knippst

ThomasRS's Ausrüstung
 
Benutzerbild von ThomasRS
 
Beiträge: 4.151
Standard

Peter vom Stamme M. hat genau das geschrieben,
was ich auch von mir geben wollte, gewollt hätte,
oder so.

Du erklärst, dass Du bist, wie Du bist, und Dich
nicht verstellen willst. Du hast Deine Unterlagen so rausgeschickt, also bäng!
Lass es wie's ist und trag' die eventuellen Folgen.
Am Ende ist mit und/oder ohne "Blitzableiter" und
Wandmalereien immer nur Geschmacksache.

Für mich (ultrapersönlich) hat weder ein Piercing
noch ein Tattoo, noch ein Branding oder Sculpting
(heisst das so? egal) oder sonsteine Veränderung
irgendwen jemals schöner oder interessanter gemacht.

Ich unterscheide da ganz erzkonversativ immer noch
streng zwischen Menschen, Bilderbüchern und Skulpturen.

Allerdings, sind manche Tattoos schon unfassbar
schöne Kunstwerke. Die würde ich mir teilweise sogar
an die Wand hängen, wenn die Besitzer nicht immer so
pingelig und uneinsichtig auf Nachfragen reagieren täten.
ThomasRS ist offline  
Alt 21.12.2016, 08:57   #13
Bini
neugieriges Hascherl

Bini's Ausrüstung
 
Benutzerbild von Bini
 
Beiträge: 238
Standard

Zitat:
Zitat von ThomasRS Beitrag anzeigen
... Die würde ich mir teilweise sogar
an die Wand hängen, wenn die Besitzer nicht immer so
pingelig und uneinsichtig auf Nachfragen reagieren täten.
Thomas, ich schmeiss mich weg
Der war wirklich gut


Also, ich danke euch allen für die Denkanstöße!
Habe mich jetzt entschlossen: Septum (Ochsenring) raus, Bridge bleibt drin

Morgen isses soweit und ich bin total aufgeregt ... drückt mir bitte alle verfügbaren Daumen!
Denn ich will diesen Job unbedingt!!!
Bini ist offline  
Alt 21.12.2016, 10:03   #14
oz75
Moderator

oz75's Ausrüstung
 
Benutzerbild von oz75
 
Beiträge: 5.039
Standard

Ich würde Dich nicht einstellen...

...wenn Du eisenbehangen an einem Kernspintomographen arbeiten wolltest.

Zitat:
Zitat von Bini Beitrag anzeigen
Ich habe mich bei einer Firma beworben, die technische, grafische 2D Illustrationen und 3D-Modelle und sowas macht; also wie z. B. die Aufbauanleitung eines Ikea-Möbels (2D) oder das Innenleben eines PCs (3D).
Ich glaube da ist Eisen- oder Haut-Kunst-Pigmetierung unerheblich.
Hättest Du täglichen Umgang mit Biederleuten, wäre das anders.

Zitat:
Zitat von Bini Beitrag anzeigen
... dass ich zu einem Gespräch eingeladen werde, ist genau das eingetreten: nächsten Donnerstag darf ich mich vorstellen!
Meine Bewerbungsunterlagen mit Arbeitsproben haben wohl Eindruck hinterlassen
Jou. Und darauf kommt es doch -im ersten Schritt- an.

Zitat:
Zitat von Bini Beitrag anzeigen
Jedenfalls habe ich auf dem Foto in meinem Lebenslauf die Piercings (Septum und Bridge) absichtlich drin. Ich mag mich nimmer verstellen, weil ich einfach so bin, wie ich bin. Basta.
So. Ich habe meine Bewerbung als pdf geschickt, so dass bei großem Zoom durchaus beide Piercings gut zu erkennen sind.
Und damit ist Deine Frage beantwortet. Ja, drinlassen, weil Du Dich schon -längst- entschieden hast.

Zitat:
Zitat von Bini Beitrag anzeigen
Ich weiss ja nun leider nicht, wie genau und detailliert sich der Geschäftsführer mein Foto angeschaut hat
Mit Sicherheit sehr genau.

---

Zu morgen: Neben banaler Oberflächlichkeiten wie kg/Eisen pro qm^2 Gesicht geht es dem Interviewer viel mehr darum, welche Persönlichkeit ihm/ihr dort gegenübersitzt.
Neben den puren Qualifikationen (Hardskills) ist Anpassungsfähigkeit ins Team, Empathie (ggü. Umfeld), Proaktives Denken (Mitdenken, projektspezifisches Denken) und Flexibilität essentiell. Denn niemand möchte sich diebezüglich "Schwierigkeiten ins Haus holen".

Also: Vergiss das Eisen und konzentriere Dich aufs Wesentliche.

Viel Glück!
Oz
oz75 ist offline  
Alt 26.12.2016, 09:12   #15
Bini
neugieriges Hascherl

Bini's Ausrüstung
 
Benutzerbild von Bini
 
Beiträge: 238
Standard

Lieben Dank auch dir Oz!
Gerade Dein letzter Satz hat mich wieder auf den Boden geholt und mir bewusst gemacht, was tatsächlich wichtig ist.

Also eine kleine Zusammenfassung: coole Firma, sehr sympathischer Vorgesetzter, absolut geniales Tätigkeitsfeld
Gespräch war (denk ich zumindest) recht gut: hab nicht über meine derzeitige Firma geschimpft , den Aufgaben wär ich größtenteils gewachsen (müsste noch ein bisschen was zu Animationen lernen, was ich vorsorglich schon mache) und mit dem Abteilungsleiter, für den ich arbeiten würde, hab ich gleich mal im Detail gefachsimpelt. Da gings dann nur noch um Nurbs, Keyframes, Splines, und schlag mich tot, so dass die Personalchefin ein wenig gelangweilt wirkte

Wir sind so verblieben, dass sie sich nach dem 06.01. melden, denn bis dahin haben sie geschlossen. Evtl dann mal einen halben Tag probearbeiten und dann weitersehen.
Für mich als äußerst ungeduldigen Menschen, eine wahre Qual

Jetzt hoffe ich einfach, dass sich nur noch Unsympathen vorstellen, die am besten viel mehr Geld verlangen

Vielen Dank nochmal fürs Daumendrücken und eure Tipps und Meinungen!


Edit: hatte ja die Piercings auf dem Foto drin und hab für den Termin nur Septum rausgenommen. Dennoch meinte die Personalchefin, dass sie sich mich etwas ... ähhhh ... konservativer vorgestellt hatte, so mit weißer Bluse auf dem Bild. . (Genauen Wortlaut weiß ich nimmer, ging aber in diese Richtung). Sie hat das jetzt nicht negativ gemeint, denk ich. Denn die laufen da alle mit Jeans, Sneakern und in Summe recht relaxed rum.
Naja, hilft eh nix, muss abwarten
Bini ist offline  
Alt 26.12.2016, 10:30   #16
cgrille
Foto-Experte

cgrille's Ausrüstung
 
Beiträge: 347
Standard

Klingt aber insgesamt nicht schlecht. Wenns nichts werden sollte, hat halt jemand anderes besser gepasst, aber es ist kein grober Schnitzer passiert.
cgrille ist offline  
Alt 26.12.2016, 19:35   #17
Robert
Moderator

Robert's Ausrüstung
 
Benutzerbild von Robert
 
Beiträge: 9.848
Standard

Zitat:
Zitat von Bini Beitrag anzeigen
... Wir sind so verblieben, dass sie sich nach dem 06.01. melden, denn bis dahin haben sie geschlossen. Evtl dann mal einen halben Tag probearbeiten und dann weitersehen...
Klingt doch vielversprechend: ich halte sämtliche Daumen
Robert ist offline  
Alt 26.12.2016, 22:56   #18
sw-labor
dokuknipser
 
Beiträge: 511
Standard

Wünsche dir ein guten Rutsch ins Jahr 2017 und vor allem das es am 6.01.2017 richtig startet.
Viel Glück und Daumendrücken.
JU
sw-labor ist offline  

Sponsored Links
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Bitte dringend um eure Meinung Akecheta Abstrakt 16 16.08.2012 15:18
Eure Meinung ist gefragt ....... Wolken ja oder nein? Rheinberger Landschaften & Natur 38 09.08.2012 14:28
Bräuchte bitte eure Hilfe bzw. Meinung Akecheta Blumen & Pflanzen 10 15.05.2012 22:31
Bitte um eure Meinung Akecheta Menschen 20 12.03.2012 17:30
Fotodatenbanken - Eure Meinung Sarahlinchen Offtopic Forum 2 18.08.2011 16:49


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 19:39 Uhr.


vBulletin® 2000-2010, Jelsoft Enterprises Ltd.

SEO by vBSEO 3.6.0 ©2011, Crawlability, Inc.