Bilderforum.de

Zurück   Bilderforum.de > BILDERFORUM.DE > News rund um das Thema Bilder & Fotografie

News rund um das Thema Bilder & Fotografie Hier könnt Ihr alle Artikel, Berichte, Kurioses etc. rund um das Foren-Thema posten

Stabilisation is good…but only up to a point

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 20.08.2016, 15:26   #1
Alex_
.
 
Benutzerbild von Alex_
 
Beiträge: 174
Standard Stabilisation is good…but only up to a point

Hallo ,

greife hier mal den Beitrag von Ming Thein auf.
Hoffe der passt hier rein und dies ist so auch okay.

https://blog.mingthein.com/2016/08/1...up-to-a-point/

der Schluß-Satz.......

I can’t help but wonder if electronic or leaf shutters plus better feeling release buttons are a better way of eliminating shake; for the moment, it’s stabiliser off – or better absent entirely – for me.

recht frei übersetzt.....

Ich kann mir nicht helfen, aber frage mich, ob der elektronische oder Zentralverschluss plus einfacher bedienbare Auslöser/Entriegelungstasten eine bessere Weise des Beseitigens des Schüttelns sind; für den Augenblick ist der Stabilisator aus - oder besser nicht vorhanden - zumindest für mich.
____________________

ohne Bildstabi... bessere Bilder...???
Alex_ ist offline  
Alt 20.08.2016, 15:26   #1
Anzeige
 
Standard

Hast du schon mal in Fotos nach Rezept nachgelesen?
Eventuell hilft dir das ja bei deinem Problem ;-).
Alex_ ist offline  
Alt 20.08.2016, 16:04   #2
Peter_M
Bayer mit X-Trans

Peter_M's Ausrüstung
 
Benutzerbild von Peter_M
 
Beiträge: 2.718
Standard

Ich fotografiere momentan fast nur mit Festbrennweiten und die Ergebnisse sind sehr scharf, sicher nicht nur wegen der besseren Rechnung der Objektive.
Der Auslöser ist leichtgängig, Spiegel stört auch keiner. Trotzdem würde ich mir eine Einstellung wünschen falls ich mit einem stabilisiertem Objektiv fotografiere das der OS bei passenden Zeiten/Brennweitenkombinationen aus bleibt. Es werden so viele Dumpfbackengimmicks eingebaut das wäre mal eine Sache die dem Bild wirklich was bringt.

Ein elektronischer Verschluss hat Nachteile bei bewegten Objekten und wird nur eingesetzt wenn ich mal bei brachialem Licht und unbewegtem Motiv mit Blende 1.4 fotografieren will.

Pauschal kann man nicht sagen das der OS Nachteile hat, aber wenn die Verschlusszeit stimmt ist ohne sicher besser oder zumindest nicht schlechter.
Peter_M ist offline  
Alt 21.08.2016, 22:53   #3
Klaus-R
Moderator

Klaus-R's Ausrüstung
 
Benutzerbild von Klaus-R
 
Beiträge: 15.807
Blinzeln

Hallo zusammen,

ich finde zwar eigentlich, dass das Thema etwas überzogen wichtig genommen wird ABER:

tatsächlich ist es so, dass auch bei spiegellosen Systemkameras eine MINIMALE Erschütterung der Kamera allein durch die Verschlussbewegung eines mechanischen Verschlusses stattfindet.

Diese Problematik nennt sich INTERPLANETARISCH "Shutter-Shake"

Nun besitze ich tatsächlich auch eine Samsung NX-Mini, die exklusiv elektronisch "shattert"!

Hinsichtlich Kamera-erschütterung ist diese Art der Belichtungszeitsteuerung natürlich absolut unverdächtig .... allein ...... eine andere Erfahrung zeichnet deren Nachteile!

Bei hochfrequent getakteten Lichtquellen (z.B. Leuchstoffröhren) reduziere ich die dann entstehenden Streifen (zeilenweise horizontal) im Bild auf den elektronischen Verschluss.

Diese Problematik zeigt z.B. eine SONY Alpha 7 gar nicht .... sie hat einen mechanischen Verschluss.

Die Alpha 7 (nur die Ausführungen mit 24 MP EXMOR Bildsensoren bieten einen weiteren Vorteil.

Der erste Vorhang des Verschlusses lässt sich wahlweise auch elektronisch bewerkstelligen .... nur der zweite Vorhang ist dann noch mechanisch. Der durch den zweiten Vorhang entstehende "Shuttershake" kann dann nämlich nicht mehr zu Verwackelungen führen .... das Bild ist dann ja schon im Kasten.

Grüße

Klaus

P.S. Ich bin nicht ganz sicher, ob der Titel des Fadens so ganz den Nagel trifft?!

Ein sog. "Image Stabilizer" hat eigentlich nix mit den Erschütterungen durch Spiegelschlag oder (viel geringer) dem Shutter Shake eines mechanischen Verschlusses zu tun. Ein "IS" verhindert bei Freihandaufnahmen, dass es durch die Freihandführung der Kamera bei sehr langen Verschlusszeitemn zu Verwackelungen kommt. Spiegel-/ oder Verschlusserschütterungen spielen dabei überhaupt keine Rolle ... weil in Relation zum "Handwackeln" vernachlässigbar gering!

Spiegel- oder Shuttershake spielen NUR bei Stativaufnahmen eine Rolle, bei welchen diese mechanischen Impulse zu einem Schwingen der Stativ-Kamera-Kombination führen können.

Grüße

Klaus
Klaus-R ist offline  
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Good Morning Al Capone .... Klaus-R Digitale Kunst 14 21.06.2012 21:18
(Landschaften & Natur) Good morning... MaSt_87 Canon Bilder besprechen 15 22.10.2010 11:49


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 12:58 Uhr.


vBulletin® 2000-2010, Jelsoft Enterprises Ltd.

SEO by vBSEO 3.6.0 ©2011, Crawlability, Inc.