Bilderforum.de

Zurück   Bilderforum.de > Bilder > Bildbesprechungen > Kunst & Kultur

Kunst & Kultur Bilder Galerie zum Thema Kunst & Kultur

Rockkonzert! - Weißabgleich?

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 10.01.2017, 11:11   #1
Wolfrodo
badisch by nature

Wolfrodo's Ausrüstung
 
Benutzerbild von Wolfrodo
 
Beiträge: 227
Standard Rockkonzert! - Weißabgleich?

Hallo Freunde der Lichtmalerei

- 2 in 1 Fred: Teil 1 Zeigen - Teil 2 Fragen

ich hatte im vergangenen Monat 2 "Anfragen" von Freunden, ihren Konzertauftritt fotografisch zu begleiten.

Was für eine coole neue Herausforderung für mich, da ich sowas noch nie gemacht habe.
Völlig frei und unter Ausschluss der Abgabepflicht ... einfach nur "knipsen" und falls was dabei rauskommt, der Band ne Freude machen ... genau meine Kragenweite, dachte ich und sagte freudig zu.

So - es sind einige tolle Aufnahmen der Band geworden.
Bevor ich aber zu meiner eigentlichen Frage im 2. Post komme, erst einmal 4 (meiner bescheidenden Meinung nach) nicht ganz schlechte Bilder von den Konzerten:

#1
Konzert 1: Hard Reign - Gitarre 1
ExLR DSC_8913.jpg

#2
Konzert 1: Hard Reign - Gitarre 2
ExLR DSC_9133.jpg


Locationwechsel

#3
Konzert 2: Legends Unplugged - Die Steffi
ExLR DSC_9642.jpg

#4
Konzert 2: Legends Unplugged - Die Sandra
ExLR DSC_9748.jpg

Danke fürs hingucken!

In meinem 2. Beitrag kommt nun meine Frage zum Weißabgleich
Wolfrodo ist offline  

Sponsored Links

Alt 10.01.2017, 11:17   #2
Wolfrodo
badisch by nature

Wolfrodo's Ausrüstung
 
Benutzerbild von Wolfrodo
 
Beiträge: 227
Standard

Wie würdet ihr es bei solchen Konzerten mit dem Weißabgleich in der Nachbearbeitung halten:

#1 Weißabgleich wie Aufnahme:
ExLR DSC_8807-2.jpg

#2 Weißabgleich automatisch
ExLR DSC_8807.jpg

Ich finde die 2 Bilder eigentlich beide schön, jedoch trifft er Weißabgleich der Kamera bei der Aufnahme die eigentliche Lichtstimmung besser als der automatische .. wobei dieser wiederum näher an der eigentlichen Farbrealität ist.

Ist das eine Frage des Geschmacks (jaja .. iste es ja eigentlich immer) oder sollte man sich da doch an etwas halten?

Wie macht ihr das, bzw würdet ihr das tun?

Ich freue mich auf eure Meinungen bzw Anregungen zur Erweiterung meines Horizonts
Wolfrodo ist offline  
Alt 10.01.2017, 11:40   #3
Janni
Botschafter d. Bierkultur

Janni's Ausrüstung
 
Benutzerbild von Janni
 
Beiträge: 5.528
Standard

Die Frage des Weissabgleichs bezüglich der Konzertfotografie hatten wir schon mal....

Bei Konzerten hat man i.d.R. farbiges Licht, je nach Lied auch mal unterschiedliche Lichtfarben, da kann man keinen
"richtigen" Weissabgleich machen, versuch es besser erst garnicht
Bring die Lichtstimmung in den Bildern am besten genauso rüber wie Du sie in Erinnerung hast, auch wenns dann mal
blau- oder rotstichig ist, wenn es bei dem Lied real so war und die Band oder Sängerin im roten Licht stand, dann
sollte es auch so auf den Bildern wiederzufinden sein

Am besten natürlich in RAW ablichten, dann stehen später im RAW-Konverter alle Möglichkeiten für den "empfundenen"
Weissabgleich offen

Bestes Beispiel wäre hier Bild 1 vom Gitarristen, er hat ein weisses T-Shirt an, würde sich eigentlich optimal für einen
manuellen und korrekten Weissabgleich eignen indem man die Weissabgleichspipette am T-Shirt verwendet
Da das weisse T-Shirt auf dem Konzert aber in bunten Farben angestrahlt wurde war es also bei der realen Szene
niemals "richtig" weiss....also warum sollte man dann das T-Shirt auf späteren Bildern weiss darstellen ?

Achso, die oben gezeigten Bilder sind doch ganz gut, auch das getonte s/w der Sängerin "Steffi" (Bild 3) passt auch
sehr gut und gefällt mir sogar noch mit am besten








Gruss
JAN

Janni ist offline  
Alt 10.01.2017, 11:54   #4
dj69
Hesse!

dj69's Ausrüstung
 
Benutzerbild von dj69
 
Beiträge: 1.229
Standard

Zitat:
Zitat von Wolfrodo Beitrag anzeigen
Wie würdet ihr es bei solchen Konzerten mit dem Weißabgleich in der Nachbearbeitung halten:

#1 Weißabgleich wie Aufnahme:
Anhang 122942

#2 Weißabgleich automatisch
Anhang 122943

Ich finde die 2 Bilder eigentlich beide schön, jedoch trifft er Weißabgleich der Kamera bei der Aufnahme die eigentliche Lichtstimmung besser als der automatische .. wobei dieser wiederum näher an der eigentlichen Farbrealität ist.

Ist das eine Frage des Geschmacks (jaja .. iste es ja eigentlich immer) oder sollte man sich da doch an etwas halten?

Wie macht ihr das, bzw würdet ihr das tun?

Ich freue mich auf eure Meinungen bzw Anregungen zur Erweiterung meines Horizonts
Hier ganz klar WB wie Aufnahme!
Das Bild mit WB-Automatisch ist sehr kalt, bei einem Konzert sollen doch die positiven Emotionen rüberkommen, das gelingt am besten mit warmen Farben.
Das warm getonte SW ist ein sehr gutes Beispiel dafür und gefällt mir auch sehr gut

Zitat:
Zitat von Janni Beitrag anzeigen
Die Frage des Weissabgleichs bezüglich der Konzertfotografie hatten wir schon mal....

Bei Konzerten hat man i.d.R. farbiges Licht, je nach Lied auch mal unterschiedliche Lichtfarben, da kann man keinen
"richtigen" Weissabgleich machen, versuch es besser erst garnicht
Bring die Lichtstimmung in den Bildern am besten genauso rüber wie Du sie in Erinnerung hast, auch wenns dann mal
blau- oder rotstichig ist, wenn es bei dem Lied real so war und die Band oder Sängerin im roten Licht stand, dann
sollte es auch so auf den Bildern wiederzufinden sein

Am besten natürlich in RAW ablichten, dann stehen später im RAW-Konverter alle Möglichkeiten für den "empfundenen"
Weissabgleich offen

Bestes Beispiel wäre hier Bild 1 vom Gitarristen, er hat ein weisses T-Shirt an, würde sich eigentlich optimal für einen
manuellen und korrekten Weissabgleich eignen indem man die Weissabgleichspipette am T-Shirt verwendet
Da das weisse T-Shirt auf dem Konzert aber in bunten Farben angestrahlt wurde war es also bei der realen Szene
niemals "richtig" weiss....also warum sollte man dann das T-Shirt auf späteren Bildern weiss darstellen ?

Achso, die oben gezeigten Bilder sind doch ganz gut, auch das getonte s/w der Sängerin "Steffi" (Bild 3) passt auch
sehr gut und gefällt mir sogar noch mit am besten

Gruss
JAN

Das sehe und mache ich auch genau so. Alles Andere ist m.M. Mist und verfälscht Dir die Ergebnisse.
dj69 ist offline  
Alt 10.01.2017, 12:18   #5
Steffen1207
Thüringer im Exil

Steffen1207's Ausrüstung
 
Benutzerbild von Steffen1207
 
Beiträge: 7.869
Standard

Moin Wolfgang,

ich halte das genau so wie meine Vorschreiber. Ich versuche auch immer bei Aufnahmen an Orten, wo künstliches / farbiges Licht verwendet wird, diese Lichtstimmung auch so wiederzugeben, wie sie vor Ort war. Heisst WA wie Aufnahme. Siehe zum Beispiel hier (Bild #2 im Vergleich zu Jans Variante):

Marktszene

Steffen1207 ist gerade online  
Alt 10.01.2017, 12:26   #6
Wolfrodo
badisch by nature

Wolfrodo's Ausrüstung
 
Benutzerbild von Wolfrodo
 
Beiträge: 227
Standard

Okay, dann bin ich ja voll und ganz bei euch. Freut mich für mich ... hihi.
Übrigens ist das getonte s/w von der Steffi nur deshalb so, weil sie direkt neben den sehr ungünstig stehenden Scheinwerfern stand und knallrot war :-D getreu dem Motto:
Ist das Bild der letzte Scheiß - nenn' es Kunst und machs schwarzweiß.

*duck und weg*
Wolfrodo ist offline  
Alt 10.01.2017, 15:38   #7
sw-labor
dokuknipser
 
Beiträge: 473
Standard

Direktes rotes, grünes oder blaues Bühnenlicht auf die Künstler meiden.
Vor dem Konzert mit den Lichttechniker sprechen wann es während des Konzert helles gleichmäßiges Bühnenlicht gibt.
Da Du die Band kennst dürfte das mit den Lichttechniker klappen.
Auch mit der Band die "Show Einlagen" besprechen.
Die Setliste hilft da wann bei welchen Titel besonders viel los geht auf der Bühne.
Wenn es von allen Seiten buntes Licht und direktes Gegenlicht gibt kommt der WB eh ins "Taumeln".
So wie beim T-Shirt hast Du eine gute Grundlage und man kann dann nach Geschmack dies auf alle anderen Aufnahmen anwenden.
Der etwas wärmere WB hebt die Stimmung positiv an.

P.S.
Welche Kamera und Objektiv hattest Du dabei?
sw-labor ist offline  
Alt 10.01.2017, 16:09   #8
Wolfrodo
badisch by nature

Wolfrodo's Ausrüstung
 
Benutzerbild von Wolfrodo
 
Beiträge: 227
Standard

Huhu sw-labor
Danke für deine Ratschläge und Tipps.
Das mit dem Licht ist halt immer so eine Sache. Da hab ich als "Partyknipse" nicht viel zu melden ... Musiker sind eben auch Künstler ... aber ich will ja nicht, dass der Auftritt sich nach dem Foto richten soll, sondern dass das Foto den Auftritt wiederspiegelt, von dem her ... alles gut so ...
Das Besprechen mit der Band hatte sich (da es ja Freunde waren) quasi von selbst erledigt ... die lagen mir ja andauernd im Ohr was sie alles machen wollen, hahaha.

Im realen Leben haste halt auch nur die ersten 3 Stücke Zeit, dann fällt der Fotografenvorhang in einem "echten" Konzert im Graben.

Zum Equip:
Wie du aus den Exifs der Bilder entnehmen kannst, hatte ich die Nikon D7200 als Kamera mit dabei.
Objektive waren bei Bild #1 und #2 das 24-70mm f2.8 von Nikon. Die andren entstanden mit dem Tamron 70-200mm f2.8 ... wie gesagt, die exifs sind in den Bildern drin und können dir auch Auskunft über meine Einstellungen geben.

Bleibt nur anzumerken, dass sowohl die Band(s) als auch ich mit den Ergebnissen sehr zufrieden waren. Meine Frage über den Weißabgleich war rein Informativ für mich persönlich gefragt ... und im Prinzip quasi auch nur als Bestätigung, dass ich bereits praktiziertes richtig gemacht habe.

Auch dir: Lieben Dank für deine Hilfe.
Wolfrodo ist offline  
Alt 10.01.2017, 19:00   #9
sw-labor
dokuknipser
 
Beiträge: 473
Standard

Ich habe auch nur kleine Gigs fotografiert.
Manches kam spontan oder doch mal angefragt.
Je professioneller die Bands sind um so besser wird es mit dem Licht.

Wenn ich im Forum mit firefox unterwegs bin bekomme ich keine Exif Infos mit meinen FxIF.
Fotos erst herunterladen und dann separat schauen mache ich äußerst selten
Das Problem ist aber nicht ganz neu.
sw-labor ist offline  
Alt 10.01.2017, 20:08   #10
Peter_M
Bayer mit X-Trans

Peter_M's Ausrüstung
 
Benutzerbild von Peter_M
 
Beiträge: 2.642
Standard

Meine Einstellungen für Konzert:

WB: Automatik
Blendenzahl: offen, 2.8 oder kleiner.
ISO: Auto
Belichtungszeit, meine bisherigen Erfahrungswerte, sehr dunkle Location:
Blues, Country 1/80sec -1/125sec
Jazz ebenso, FreeJazz teilweise kürzer
Rock- und Berufsepileptiker 1/125sec. -1/500sec.

Beim WB würde ich immer nah am Original-Licht bleiben. Wenn blau auf den Musiker scheint brauche ich keine rosigen Wangen.
Ich würde auf alle Fälle die Lichtstimmung im Konzert transportieren und nicht auf die seltenen neutralen Momente warten, oder neutral abstimmen. Lichtshow gehört dazu und macht nicht nur im Publikum sondern auch im Bild Stimmung.

Diese Bilder hatte ich schon mal gezeigt:

Bild 1 mit neutralem Licht würde Null funktionieren, Bild 2 eigentlich auch nicht. Teilweise macht sich auch S/W richtig super.
RAW-Aufnahme ist Pflicht.

No.1

1-701_3523.jpg

No.2

1-701_3632.jpg
Peter_M ist offline  
Alt 11.01.2017, 05:52   #11
Wolfrodo
badisch by nature

Wolfrodo's Ausrüstung
 
Benutzerbild von Wolfrodo
 
Beiträge: 227
Standard

Auch dir Peter, vielen dank für deinen konstruktiven Beitrag. Hier kommt ja soviel Information zusammmen ... unglaublich.
Da ich das meiste davon auch schon so praktiziere, freut es mich umso mehr.

Danke an alle, die sich zum Beitrag geäußert haben. Normalerweise sollte man aus solch einem konstruktiem Fred, sämtliche Informationen zusammen sammeln und ein "how-to"-Fred irgendwo in einem "how-to"-Forenverzeichnis sticken.

Wolfrodo ist offline  
Alt 11.01.2017, 06:36   #12
sw-labor
dokuknipser
 
Beiträge: 473
Standard

Hier

Welche Objektive für Konzertfotografie??

Konzertfotografie

[Suche] Kamera für Konzertbilder

Fotos beim Konzert, Hilfe :)

Welche Nikon Kamera für Konzertfotografie?

Kameraeinstellung für Konzertfotografie

Gehe auf ein Konzert

Konzertfotografie

Hauttöne Konzertphotografie

Etwas bezüglich der ISO "Gewalten"
D700 im Rausch der ISO-Gewalten

Dies sind jetzt die Beiträge die mit den Suche Begriffen "Konzert" und "Konzertfotografie" gefunden wurden.
Den Inhalt der Threads habe ich jetzt nicht geprüft.
sw-labor ist offline  
Alt 11.01.2017, 06:54   #13
Wolfrodo
badisch by nature

Wolfrodo's Ausrüstung
 
Benutzerbild von Wolfrodo
 
Beiträge: 227
Standard

Hehe, das stimmt ja schon, alles richtig - alles gut. Aber mein Gedanke war, die Essenz der konstruktiven Beiträge in einem gesammelten Werk zum Thema zusammenzufassen um die Zeit für doppelt gemachte Aussagen oder Infos zu minimieren.
Quasi ein Best-Of-Fred mit allem was man dazu zu sagen hat.

Ja ich weiss, das wäre zuviel Aufwand und Arbeit, deshalb führe ich ja auch mein persönliches Foto-Tagebuch .. da steht dann alles drinne was ich zur jeweiligen Gegebenheit wissen muss, bzw beim letzten mal falsch gemacht habe
Wolfrodo ist offline  
Alt 11.01.2017, 08:48   #14
sw-labor
dokuknipser
 
Beiträge: 473
Standard

Auf Grund der Vielfalt von Kamera/Objektiv Technik und auch die zeitliche technische Weiterentwicklung ist wohl Dein persönliches Foto-Tagebuch ein sehr gutes Mittel.
Bei Konzerten gibt es je Tageszeit, Lichtsetup, Show-Einlagen und Räumlichkeiten eine so große Bandbreite an Einflüssen das ein generelles Vorgehen nicht möglich ist.
Empfehlungen ja, den Rest muss man erkunden.
Erfahrungen mit seine eigenen Technik sammeln und wie Du in einen Foto-Tagebuch festhalten.

Diese schnelle Linksammlung war jetzt für Querleser und für User die mit der Forum-Suche nicht klar kommen gedacht.
sw-labor ist offline  

Sponsored Links
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
(Landschaften & Natur) SD1 und Weißabgleich uwedd Sigma Bilder besprechen 11 02.04.2014 11:59
Weißabgleich ManfredPAF Sigma Dunkelkammer 12 24.02.2014 22:43
Weißabgleich ManfredPAF Sigma Digitalkameras 2 22.11.2012 19:38
Weissabgleich SD1 KingRapids Sigma Digitalkameras 13 14.10.2012 17:48
Weissabgleich? gerthi Nikon Dunkelkammer 24 06.02.2012 14:10


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 11:51 Uhr.


TOP 100 PHOTOGRAPHY Moments - Digitale Fotogalerie - Toplist
vBulletin® 2000-2010, Jelsoft Enterprises Ltd.

SEO by vBSEO 3.6.0 ©2011, Crawlability, Inc.