Bilderforum.de

Zurück   Bilderforum.de > DUNKELKAMMER > Offtopic Forum

Offtopic Forum Allgemeine Themen und Diskussionen.

benötige Hilfe bezüglich Monitor

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 02.01.2017, 14:01   #1
Conny
lernfähig

Conny's Ausrüstung
 
Benutzerbild von Conny
 
Beiträge: 59
Standard benötige Hilfe bezüglich Monitor

Liebe Forensiker,
ich benötige mal Hilfe von Experten bezüglich Kauf eines neuen
Monitors.

Habe die Absicht, mir einen Eizo Monitor zu kaufen
den CX271 ColorEdge
• 68 cm (27 Zoll)

• 2.560 x 1.440

• IPS (Wide Gamut)
Dort wo zuverlässige Farbwiedergabe wichtig ist, glänzt der CX271 mit bester Bildqualität und Genauigkeit. Die präzise Farbsteuerung erfolgt in der 16-Bit-Look- Up-Table.

Im Moment nutze ich einen Monitor von Samsung, den
Samsung 2443BW 60,9 cm (24 Zoll) Wide Screen TFT-Monitor, schwarz.

Bin mir aber nicht sicher, ob mein Rechner bzw. meine Grafikkarte mit
dem Eizo Monitor klar kommt.
Habe die NVidea GE Force GTX 960, DDR5
der Rechner hat bezüglich
KONNEKTIVITÄT
Anschlüsse:
2xUSB3.0, 4xUSB2.0, Audio, 1xDVI-D, 1xDVI-I, 1xHDMI, 1xDisplayPort, Kartenleser

Welche Monitore benutzt ihr ?
Und muss ich den Eizo noch mal separat kalibrieren (der ist ja vorkalibriert)
Hab noch nie nen Monitor kalibriert :-)

Würde mich freuen, wenn ihr mir weiter helfen könntet.
Vielen Dank schon mal.

PS: Möchte schon seit Jahren einen Eizo aber meine Unwissenheit hat mich
immer davon abgehalten.
Conny ist offline  

Sponsored Links

Alt 02.01.2017, 14:16   #2
Steffen1207
Thüringer im Exil

Steffen1207's Ausrüstung
 
Benutzerbild von Steffen1207
 
Beiträge: 7.879
Standard

Moin Conny,

deine Grafikkarte kann den Eizo ganz locker ausreichend "beliefern". Siehe hier:

http://www.nvidia.de/object/geforce-...l#pdpContent=2

Müßte ich mir nen neuen Monitor kaufen müssen, würde ich als erstes darauf achten, daß er UHD 4K-Auflösung beherrscht. Eine möglichst hohe Auflösung macht zur Bildbearbeitung m.M.n. absolut Sinn und der Eizo kann kein 4K. Dafür ist auch der aufgerufene Preis deutlich zu hoch. Wenn mich einer fragt.
Steffen1207 ist offline  
Alt 02.01.2017, 14:26   #3
Conny
lernfähig

Conny's Ausrüstung
 
Benutzerbild von Conny
 
Beiträge: 59
Standard

@steffen1207
das ist ja schon mal ne gute Nachricht Steffen.

Bezüglich 4K, habe da gelesen, dass ein 4K Monitor nicht für die
Bildbearbeitung geeignet ist:
(Zitat: Ich rief einen Monitor-Experten an und von allen bekam ich dieselbe Auskunft: Ein 4K/5K Monitor ist für die Bildbearbeitung mit Photoshop und Lightroom nicht geeignet. Obwohl sich die Menüs in Lightroom anpassen (ab der 6er Version wurde es eingeführt, wer noch die 5er hat, hat das selbe Problem wie in PS), gab es hier ein anderes Problem: Die Geschwindigkeit der Anzeige von Bearbeitungen. Wenn ich mit der Maus z.B. Sensorflecken retuschiere, verzögert sich die Anzeige um einige Millisekunden. Das hat mich daran erinnert, als ich noch einen ganz alten PC mit nicht genügend Arbeitsspeicher hatte. Auch hier recherchierte ich und stellte fest, dass das ein typisches 4K/5K Monitorproblem ist. Das Arbeiten in Lightroom wird so zum Kampf und wenn ich mehrere hundert Bilder aus einem Fotoshooting bearbeiten muss, ist der Workflow eine gefühlte Katastrophe)

Conny ist offline  
Alt 02.01.2017, 14:32   #4
Steffen1207
Thüringer im Exil

Steffen1207's Ausrüstung
 
Benutzerbild von Steffen1207
 
Beiträge: 7.879
Standard

Diesbezüglich kann dir sicher eher jemand helfen, der schon nen 4K-Monitor benutzt. Ich habe ja immer noch nen "ollen" 1080er. Der bleibt auch sicher noch ein bißchen. Daher schrieb ich ja auch: "Müßte ich mir nen neuen kaufen..."

Achso: Was Kalibrierung angeht, gibt es hier sehr brauchbare und relativ günstige Lösungen:

http://spyder.datacolor.com/de/display-calibration/

Falls überhaupt kalibriert werden muß.
Steffen1207 ist offline  
Alt 02.01.2017, 14:39   #5
Conny
lernfähig

Conny's Ausrüstung
 
Benutzerbild von Conny
 
Beiträge: 59
Standard

@steffen1207
dankeschön Steffen, dann wart ich mal ob sich noch jemand meldet.

Als Alternative käme auch ein BenQ infrage:
BenQ 9H.LFVLB.QBE SW320 80,01 cm (31,5 Zoll) Monitor (4K, 3840 x 2160 Pixel, IPS Panel, 5 ms, Display-Port, USB, HDMI, VESA) schwarz
Conny ist offline  
Alt 02.01.2017, 14:51   #6
Peter_M
Bayer mit X-Trans

Peter_M's Ausrüstung
 
Benutzerbild von Peter_M
 
Beiträge: 2.643
Standard

Eizo ist nicht ohne Grund der meistgenannte Name bei Fotobearbeitung. Auch wenn er vom Werk aus voreingestellt ist würde ich bei dem Anschaffungspreis noch in eine Farbkalibrierung investieren.

Ich finde auch das UHD (4k) nicht so toll für Bildbearbeitung geeignet ist.
Man kann weniger in das Bild zoomen, schärfen lässt sich eindeutig weniger gut beurteilen.
Paintshop hat teilweise Probleme mit den Menüs. Ich habe Software, da fallen die Menüs so klein aus das es nicht den riesigen Spaß macht und ich den Monitor nun an einem Halter an der Wand habe um ihn näher her zu ziehen.

Nach meiner Erfahrung kann man auf UHD wenn es um Bilder geht verzichten. Der Vorteil für mehr Platz fürWerkzeuge ist je nach Software eher ein Nachteil. LR ist unkritisch, aber andere Programme nerven.

UHD hat auch einen massiven Nachteil in Foren, Bilder die man mit einer Größe von max 1280 eingestellt werden dürfen, sehen schon verdammt nach Briefmarke aus. Manchmal stellt auch hier jemand mit 1000er oder 1200er Kantenlänge ein, da vergeht der Spaß am betrachten.
Internetseiten die noch für HD ausgelegt sind zeigen auf der rechten Seite 70% weiße Fläche. usw.

UHD hat vier mal mehr Pixel als HD, das klingt nett ist es aber nicht immer.
Ich habe einen 28" Samsung und würde nach der Erfahrung der letzten Monate wieder zu einer geringeren Auflösung greifen.

PS.:
Wenn möglich sollte man Monitore per DisplayPort anschließen.
Peter_M ist offline  
Alt 02.01.2017, 15:07   #7
Conny
lernfähig

Conny's Ausrüstung
 
Benutzerbild von Conny
 
Beiträge: 59
Standard

@Peter_M

herzlichen Dank für die Info bezüglich 4 K.
Dann stimmt das wohl tatsächlich und ist für mich dann sinnlos :-)

Bezüglich Display Port hab ich gelesen und da ist wieder meine
Unsicherheit...weiß nicht, welche Version ich da hab und brauche
bzw. ob meine Grafikkarte das packt ?
Ich meine gelesen zu haben, die Grafikkarte hat 1.2

Ich glaub beim Eizo war das 2.0
Conny ist offline  
Alt 02.01.2017, 15:33   #8
Peter_M
Bayer mit X-Trans

Peter_M's Ausrüstung
 
Benutzerbild von Peter_M
 
Beiträge: 2.643
Standard

Anstöpseln und alles wird gut. Die Protokolle sind abwärtskompatibel, es ist kein Problem zu erwarten.
Peter_M ist offline  
Alt 02.01.2017, 15:35   #9
Conny
lernfähig

Conny's Ausrüstung
 
Benutzerbild von Conny
 
Beiträge: 59
Standard

ohhhhh, hab vielen Dank Peter, das hilft mir schon sehr weiter
Conny ist offline  
Alt 02.01.2017, 15:52   #10
Janni
Botschafter d. Bierkultur

Janni's Ausrüstung
 
Benutzerbild von Janni
 
Beiträge: 5.533
Standard

Hallo Conny,

bezüglich der Monitorgrösse und Auflösung wurde ja schon einiges gesagt
Kann nur aus Erfahrung sagen das ich mir momentan auch keinen Monitor kaufen würde der eine noch grössere und bessere Auflösung hat als der bisherige,
dann wären die Forenbilder zum Betrachten nämlich schon sehr klein und man müsste oft das Bild erst vergrössern
Momentan schaue ich auf einem 34-Zöller im (curved) 21:9 Format, die Auflösung beträgt 3340 x 1440 Pixel
Für die Bildbearbeitung ist dieses sehr breite Format für mich vorteilhafter da ich mehr Bilder auf die Benutzeroberfläche legen kann....ein weiterer Vorteil :
Panoramabilder sehen damit spitze aus

Angeschlossen isser über diesen Minidisplayport-Stecker, geht aber auch über HDMI, das sollte Deine Grafikkarte auch können.
Bei mir isses auch NVidia, eine Geforce GTX 980 TI (als alter Zocker braucht man das)
Durch einen schnellen Rechner/Chipsatz und viiiieeel Arbeitsspeicher hab ich auch bei grösseren Panos und Gigapixelbildern keine Probleme, auch beim Re-
tuschieren geht alles ohne Verzögerung

Kalibriert habe ich den Monitor trotzdem, den Bericht und meine Erfahrungen damit kannst Du hier nachlesen, dort siehst Du auch den Monitor :

Mit "Spyder 5" den Bildschirm kalibriert









Gruss
JAN

Janni ist offline  
Alt 02.01.2017, 16:31   #11
Conny
lernfähig

Conny's Ausrüstung
 
Benutzerbild von Conny
 
Beiträge: 59
Standard

@Janni
danke für Deine Ausführungen Jan und auch für die Info bezüglich
kalibrieren. Werd ich mir merken.

Und dann Dein Monitor...wooowww...34 Zoll ist ja der Hammer
ich denke, da reicht mir ein 27 Zöller. Obwohl......
Auch bezüglich Dell ist eine Überlegung wert.
Wie immer die Qual der Wahl, Dell, BenQ oder Eizo.

Wichtig für mich war erst mal zu wissen, ob meine GraKa dafür
geeignet ist.

Jetzt schau ich mir noch mal Deinen Monitor an
Conny ist offline  
Alt 02.01.2017, 17:06   #12
Klaus-R
Moderator

Klaus-R's Ausrüstung
 
Benutzerbild von Klaus-R
 
Beiträge: 15.288
Blinzeln

Hallo zusammen,

also wenn ich das Datenblatt richtig lese:

Datenblatt Graphikadapter NVIDIA GEForce GTX 960

http://www.nvidia.de/object/geforce-...l#pdpContent=2

vs.:

Datenblatt EIZO CX271 ColorEdge

https://www.eizo.de/fileadmin/conten...Label_2016.pdf

....dann reicht die NVIDEA leider nicht für den angedachten Monitor aus, weil sie die native Auflösung von 2560 x 1440 Pixeln nicht schafft.
Die kann nämlich maximal nur 2048 x 1536 Bildpunkte.

Was die anderen Überlegungen angeht .... da ist alles schon gesagt. Die wenigsten Internetseiten sind für mehr als Full HD geschrieben bzw. anpassungsfähig.

Ich selber werde nie Aufnahmen mit Kantenlängen von mehr als 1200 Pixeln im Netz ausstellen! Die sollen ja nun wirklich nicht mit Auflösungen "kopierbar" gemacht werden, die es mir anschließend unmöglich machen, ggfls. mein Urheberrecht nachzuweisen. So werden die meisten wohl denken. Ich würde also (auch) empfehlen, mit höheren Monitorauflösungen zunächst zurückhaltend zu bleiben ... wenn nicht die Möglichkeit besteht, je nach Anwendung evtl. zwei Monitore wahlweise zu benutzen ..... naja .... ich find's etwas übertrieben ... für mich mal nicht.

24'' oder besser 27'' HD erscheint mir im Moment noch Mittel der Wahl zu sein .... wobei ich mich manchmal frage, ob ein größeres HD TV-Panel evtl. nett wäre??! Mir ist aber nicht klar, ob es zwischen einem TV-Panel und einem expliziten PC-Monitor qualitative Unterschiede geben könnte??

Was die Qualität auch preiswerterer HD Monitore angeht, so würde ich mir wenige Sorgen machen! Diejenigen mit LED-Backlight spielen IMHO praktisch alle auf so hohem Niveau auf, dass mir die Unterschiede nicht wirklich ganz viel Geld wert wären. Man kann sich diverse Unterschiede ja gut im Kaufhaus ansehen .... gleiche Grundeinstellung vorausgesetzt .... enttäuscht da kaum noch etwas.

Die Farbgenauigkeit von Desktop-Monitoren ist erstaunlich hoch, was ich beim Kalibrieren merke .... da ändern sich wirklich nur Nuancen ... ganz anders als bei mobilen Geräten, da ändern sich Welten ... die sind unkalibriert für Photozwecke nicht zu gebrauchen.

Grüße

Klaus

Geändert von Klaus-R (03.01.2017 um 20:16 Uhr).
Klaus-R ist offline  
Alt 02.01.2017, 17:12   #13
Janni
Botschafter d. Bierkultur

Janni's Ausrüstung
 
Benutzerbild von Janni
 
Beiträge: 5.533
Standard

Hallo Conny,

34" hört sich viel an, das täuscht aber weil die Diagonale durch das 21:9 Format natürlich mächtig ausfällt, der ist also in der
Bildschirmhöhe nicht viel höher als ein 26" oder 27"...auch von den 1440 Pixeln in der Höhe

Die Auflösung kommt Deinem ins Auge gefassten Eizo mit 27" und 2560 x 1440 Pixeln gleich, nur das meiner noch breiter ist
und da der Unterschied in den 3440 Pixeln Breite liegt








Gruss
JAN

Janni ist offline  
Alt 02.01.2017, 17:33   #14
Conny
lernfähig

Conny's Ausrüstung
 
Benutzerbild von Conny
 
Beiträge: 59
Standard

Zitat:
Zitat von Klaus-R Beitrag anzeigen
Hallo zusammen,

also wenn ich das Datenblatt richtig lese:

Datenblatt Graphikadapter NVIDEA GEForce GTX 960

http://www.nvidia.de/object/geforce-...l#pdpContent=2

vs.:

Datenblatt EIZO CX271 ColorEdge

https://www.eizo.de/fileadmin/conten...Label_2016.pdf

....dann reicht die NVIDEA leider nicht für den angedachten Monitor aus, weil sie die native Auflösung von 2560 x 1440 Pixeln nicht schafft.
Die kann nämlich maximal nur 2048 x 1536 Bildpunkte.

Das ist jetzt aber total ärgerlich; also müsste ich nach Monitoren suchen,
die maximal 2048 x 1536 Bildpunkte haben. Das wäre dann bei Eizo nur ein
21 Zöller
Mein Samsung hat 24 Zoll, will mich ja nicht verkleinern.
Würde schon gerne einen 27 Zöller haben mit einer guten
Farbwiedergabe.


Auf jeden Fall herzlichen Dank an Dich.
Muss ich ja wieder umdenken....ach menno

Was die anderen Überlegungen angeht .... da ist alles schon gesagt. Die wenigsten Internetseiten sind für mehr als Full HD geschrieben bzw. anpassungsfähig.

Ich selber werde nie Aufnahmen mit Kantenlängen von mehr als 1200 Pixeln im Netz ausstellen!

werd ich mir mal merken;

Grüße

Klaus
nochmals vielen Dank Klaus
Conny ist offline  
Alt 02.01.2017, 17:37   #15
Conny
lernfähig

Conny's Ausrüstung
 
Benutzerbild von Conny
 
Beiträge: 59
Standard

Zitat:
Zitat von Janni Beitrag anzeigen
Hallo Conny,

34" hört sich viel an, das täuscht aber weil die Diagonale durch das 21:9 Format natürlich mächtig ausfällt, der ist also in der
Bildschirmhöhe nicht viel höher als ein 26" oder 27"...auch von den 1440 Pixeln in der Höhe

Die Auflösung kommt Deinem ins Auge gefassten Eizo mit 27" und 2560 x 1440 Pixeln gleich, nur das meiner noch breiter ist
und da der Unterschied in den 3440 Pixeln Breite liegt

Gruss
JAN

sieht aber extrem klasse aus auf Deinem Foto
Conny ist offline  
Alt 02.01.2017, 17:42   #16
Steffen1207
Thüringer im Exil

Steffen1207's Ausrüstung
 
Benutzerbild von Steffen1207
 
Beiträge: 7.879
Standard

@Klaus: Lies doch das Datenblatt mal bitte genau. Die geringere Auflösung gilt nur für den (historischen) VGA-Anschluss. Wählt man einen digitalen, ist alles im hellgrünen Bereich.
Steffen1207 ist offline  
Alt 02.01.2017, 17:45   #17
Conny
lernfähig

Conny's Ausrüstung
 
Benutzerbild von Conny
 
Beiträge: 59
Standard

hach, wie gut das ich Euch gefragt habe, da wäre ich allein überfordert.


Danke Euch allen

Vielleicht klappt das dann doch mit mit meinem Eizo :-)
Conny ist offline  
Alt 02.01.2017, 17:55   #18
Foto-Adept
Foto-Profi

Foto-Adept's Ausrüstung
 
Beiträge: 124
Standard

Hallo Conny,

auch nutze einen Eizo Monitor allerdings den etwas kleineren CS240.
Angeschlossen an eine NVidea GTX 760 über Display Port. Hierfür musste ich mir allerdings ein separates Kabel kaufen da beim Eizo Monitor zwar ein Display Port Kabel dabei lag, allerdings für den "Mini-Display Port" Anschluss.
Als Auflösung habe ich 1920 x 1200 was für mich völlig ausreicht.
Kalibriert habe ich den Monitor mit Spyder5 Elite wobei nur die Helligkeit etwas aus dem Rahmen fiel, alles andere war schon super eingestellt vom Werk aus.
Als Farbraum habe ich Adobe RGB am Monitor und auch an meiner Kamera Sony A77 II eingestellt, da ist der Farbraum mit fast 98% an meinem Eizo einfach größer als bei sRGB. Schön ist an meinem Monitor auch die Pivot-Option wo ich den Monitor mal eben "hochkant" nutzen kann was bei Textverarbeitung schon schön ist, da die DIN-A4 Seite dann in Originalgröße am Monitor zu sehen ist.
Foto-Adept ist offline  
Alt 02.01.2017, 18:11   #19
Conny
lernfähig

Conny's Ausrüstung
 
Benutzerbild von Conny
 
Beiträge: 59
Standard

@Foto-Adept

das hört sich wieder gut an für mich. Freu mich über Deinen Kommentar.
Gut auch dass Du das Kabel erwähnt hast, werde ich dann daran denken
wenn ich mich entschieden habe.
Conny ist offline  
Alt 02.01.2017, 18:26   #20
Peter_M
Bayer mit X-Trans

Peter_M's Ausrüstung
 
Benutzerbild von Peter_M
 
Beiträge: 2.643
Standard

AdobeRGB mag auf dem Datenblatt besser aussehen, aber wenn man nicht in der Druckvorstufe arbeitet hängt das Bild schief.
Wenn ich meine Bilder weitergebe oder veröffentliche dann sehe ich auf meinem Monitor so wie es sein soll und ein anderer fragt sich ob die Farben gewollt sind.
sRGB ist normalerweise das bessere Farbprofil, wobei der Farbraum kleiner ist.

Für Eilige: http://fotovideotec.de/adobe_rgb/index.html

Bei AdobeRGB wird beim Heimausdruck der Druck immer anders aussehen als das Bild am Bildschirm.

Nur sinnvoll wenn man beim entwickeln das Farbprofil extra mitsenden kann.
Peter_M ist offline  
Alt 02.01.2017, 19:50   #21
Bibergeorges
Foto-Experte

Bibergeorges's Ausrüstung
 
Benutzerbild von Bibergeorges
 
Beiträge: 705
Standard

Jep

Maximale digitale Auflösung

5120x3200


Zitat:
Zitat von Steffen1207 Beitrag anzeigen
@Klaus: Lies doch das Datenblatt mal bitte genau. Die geringere Auflösung gilt nur für den (historischen) VGA-Anschluss. Wählt man einen digitalen, ist alles im hellgrünen Bereich.
Bibergeorges ist offline  
Alt 02.01.2017, 20:24   #22
Conny
lernfähig

Conny's Ausrüstung
 
Benutzerbild von Conny
 
Beiträge: 59
Standard

also fassen wir mal zusammen:
meine NVIDEA GEForce GTX 960 kommt mit dem
CX271 ColorEdge Monitor klar;
allerdings benötige ich noch ein Kabel,
weil beim Eizo nur ein Mini-Display Port Kabel dabei ist.
Und ich benötige ein....... ? Kabel

Bedanke mich herzlich für die vielen Antworten
Conny ist offline  
Alt 02.01.2017, 20:27   #23
skynyrd
Foto - Padawan

skynyrd's Ausrüstung
 
Benutzerbild von skynyrd
 
Beiträge: 5.315
Standard

Die GraKa schafft über den DisplayPort sicher die Auflösung vom EIZO, eventuell sogar über Dual-DVI.
Was eher wenig sinvoll ist; Gamer-GraKas können oft die erweiterte Farbtiefe von Guten Monitoren nicht darstellen ...
Will heissen ... vielleicht muss es nicht gleich ein Color-Edge sein, ein anderer EIZO mit IPS-Panel, der den sRGB-Farbraum zu 100% abdeckt wäre eine Überlegung wert, da günstiger.

Zu Diagonale und Auflösung kann ich nur folgendes sagen; das entspricht inetwa den selben Eckdaten wie bei meinem Monitor ... 27" ist für mich ein top, weniger möchte ich nicht. Die höhere Auflösung als FullHD möchte ich auch nicht missen. Muss aber immer individuell entschieden werden ... schlussendlich ist es eine Frage vom Budget und dem verfügbaren Platz auf dem Bürotisch (oder wo das Teil auch immer stehen soll).
Und mit EIZO kann man nicht wirklich was falsch machen, das ist noch ein Markenname, der was zu verlieren hat.
skynyrd ist offline  
Alt 02.01.2017, 21:00   #24
Conny
lernfähig

Conny's Ausrüstung
 
Benutzerbild von Conny
 
Beiträge: 59
Standard

hmmm....lese mich bestimmt schon seit 1 1/2 Jahren durch die Tests
von verschiedenen Monitoren und bin beim Eizo hängen geblieben.

Mein Samsung 24 Zoll hat eine native Auflösung von 1920x1080 Pixel
bin mit den Farben aber nicht zufrieden.

Meine Bildbearbeitung mache ich mit Lightroom 6 und Photoshop CS 5,
neu noch Affinity Photo.
Fotos mache ich mit der Sony A7 II immer im RAW-Format.

Ich möchte nun einen 27 Zoll Monitor (entweder von Eizo evtl. auch ein BenQ)
der es mir ermöglicht, auch die kleineren Farbdetails zu sehen, die mir mein
Samsung nicht anzeigt. Und er sollte gut vorkalibriert sein

Und meine GraKa soll kompatibel sein.

Was wäre da jetzt Euer Tipp ?

Da ich zwar total schön wohne, aber keine Fachgeschäfte in der Nähe habe, müsste ich mir den bestellen. Von daher sammel ich immer viele Informationen, damit ich nix falsch mache und alles hinterher funzt.
Conny ist offline  
Alt 02.01.2017, 21:08   #25
sw-labor
dokuknipser
 
Beiträge: 473
Standard

Je nach dem wo der Eizo augestellt wird sollte man die Lichtsituation in der näheren Umgebung beachten.
Es gibt zu den Eizo Monitoren eine Lichtschutzblende so diese nötig ist.
sw-labor ist offline  
Alt 02.01.2017, 22:31   #26
skynyrd
Foto - Padawan

skynyrd's Ausrüstung
 
Benutzerbild von skynyrd
 
Beiträge: 5.315
Standard

Zitat:
Zitat von Conny Beitrag anzeigen

Mein Samsung 24 Zoll hat eine native Auflösung von 1920x1080 Pixel
bin mit den Farben aber nicht zufrieden.
Klingt nach einem Monitor mit TN-Technologie ... ist halt günstig.
Bei einem Monitor mit IPS-Technologie wirst Du vom Blickwinkel und vom stehenden Kontrast eine viel bessere Darstellung erhalten.

Der von Dir genannte Monitor kannst Du problemlos mit deiner Grafikkarte (GraKa) betreiben. Es ist aber so, dass Du für einen Monitor mit erweiterter Farbtiefe (die Anzahl verschiedener Farben/Farbtöne die der Monitor anzeigen kann) mehr bezw. viel Geld bezahlst, aber deine Grafikkarte nur die üblichen 16,7 Millionen Farben (sRGB) darstellen kann. Wenn Du ein anderer EIZO-Monitor kaufst, der "nur" ein 10 Bit LUT hat (anstelle von 16) wirst du trotzdem ein supergoilen Monitor haben, bezahlst aber nur noch rund die Hälfte vom CX ... ich spreche konkret vom EV2736W, um ein Beispiel zu nennen.

EIZO ist ein sehr sorgfältiger Monitorhersteller und Alle EIZO-Besitzer, die ich kenne, würden wieder ein EIZO kaufen. Ich persönlich würde (wenn das Budget vorhanden ist) sicher ein EIZO einem BenQ vorziehen ...

Ein Monitor mit UHD-Auflösung sollte dann schon mindestens 32" haben, sonst macht es nicht viel Sinn.
skynyrd ist offline  
Alt 02.01.2017, 22:48   #27
Steffen1207
Thüringer im Exil

Steffen1207's Ausrüstung
 
Benutzerbild von Steffen1207
 
Beiträge: 7.879
Standard

Noch etwas OT:

Zitat:
Zitat von Klaus-R Beitrag anzeigen
...Ich selber werde nie Aufnahmen mit Kantenlängen von mehr als 1200 Pixeln im Netz ausstellen! Die sollen ja nun wirklich nicht mit Auflösungen "kopierbar" gemacht werden, die es mir anschließend unmöglich machen, ggfls. mein Urheberrecht nachzuweisen...
Du hast das RAW, die "Urmutter" aller daraus entstandenen JPEGs. Damit Kannst du dich jederzeit als Urheber eines Bildes ausweisen.
Steffen1207 ist offline  
Alt 02.01.2017, 23:02   #28
Conny
lernfähig

Conny's Ausrüstung
 
Benutzerbild von Conny
 
Beiträge: 59
Standard

@skynyrd
hatte mir das Nachfolgemodell von Deinem vorgeschlagenen angeschaut
den Eizo EV2750-BK 68,5 cm (27 Zoll) Monitor (DisplayPort, DVI-D, HDMI, USB 3.0, 5ms Reaktionszeit) schwarz.
Hat sich nicht schlecht gelesen und der Preis ist auch ok.

Aber so wie ich gelesen hatte, ist eine Kalibrierung nur eingeschränkt möglich.

Ist der denn vorkalibriert ?

Danke Dir auf jeden Fall für Deine Hilfe; mit diesen technischen Details
kenne ich mich leider nicht aus
Conny ist offline  
Alt 02.01.2017, 23:33   #29
skynyrd
Foto - Padawan

skynyrd's Ausrüstung
 
Benutzerbild von skynyrd
 
Beiträge: 5.315
Standard

Ob un in welchem Umfang der vorkalibriert ist, kann ich nicht sagen, aber bei dem Geld, dass Du sparst, kannst Du noch das von Stephen empfohlene Spyder-Kalibrierungs-Teil kaufen und hast noch immer ein Haufen Geld übrig
Der Monitor kann problemlos kalibriert werden ... wenn Du die Fotografie als Hobby betreibst, reicht die Kalibrierung mit einem Spyder vollkommen.

Da liegt vielleicht am Ende noch ein Objektiv drinn
skynyrd ist offline  
Alt 02.01.2017, 23:54   #30
Conny
lernfähig

Conny's Ausrüstung
 
Benutzerbild von Conny
 
Beiträge: 59
Standard

Zitat:
Zitat von skynyrd Beitrag anzeigen
Ob un in welchem Umfang der vorkalibriert ist, kann ich nicht sagen, aber bei dem Geld, dass Du sparst, kannst Du noch das von Stephen empfohlene Spyder-Kalibrierungs-Teil kaufen und hast noch immer ein Haufen Geld übrig
Der Monitor kann problemlos kalibriert werden ... wenn Du die Fotografie als Hobby betreibst, reicht die Kalibrierung mit einem Spyder vollkommen.

Da liegt vielleicht am Ende noch ein Objektiv drinn
*lach* nen Objektiv bestimmt nicht, die Objektive für die Sonys sind zu teuer
und für die Nikon hab ich genug :-)

diesen Eizo hab ich noch in petto: meine 2. engere Wahl
Eizo CS270 68 cm (27 Zoll)

DANKESCHÖN
Conny ist offline  

Sponsored Links
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
(Makro) Ohje benötige Hilfe Emma Canon Bilder besprechen 30 24.01.2016 17:42
Hilfe Hilfe Hilfe - Wie was Wann bei entfesselt Blitzen mit Umgebungslicht lalelu12 Menschen 1 28.05.2015 22:59
Monitor? Steffen1207 Fotografie Tipps & Tricks 9 10.09.2013 12:35
Benötige Hilfe Spotlight10 Offtopic Forum 4 11.09.2012 16:55
erbitte Hilfe für Monitor Einstellungen nobbi26 Offtopic Forum 15 19.10.2011 01:27


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 17:20 Uhr.


TOP 100 PHOTOGRAPHY Moments - Digitale Fotogalerie - Toplist
vBulletin® 2000-2010, Jelsoft Enterprises Ltd.

SEO by vBSEO 3.6.0 ©2011, Crawlability, Inc.