Bilderforum.de

Zurück   Bilderforum.de > Digitalkamera Hersteller > Canon Forum > Canon Dunkelkammer

Canon Dunkelkammer Alles zum Thema Canon Dunkelkammer. Hilfe zu vielen Canon Problemen.

HDR mit CANONs DPP (auch sehr interessant für NON-Canonier!)

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 16.06.2012, 18:42   #1
Klaus-R
Moderator

Klaus-R's Ausrüstung
 
Benutzerbild von Klaus-R
 
Beiträge: 15.288
Blinzeln HDR mit CANONs DPP (auch sehr interessant für NON-Canonier!)

Hallo zusammen,

ich möchte hier einen sehr interessanten Tipp weitergeben, den ich von "Jonny Rakete" just bekam .... ich bin bei Canon ja noch hochgradig "informationsbedürftig", denke aber, dass das noch nicht jede(r) weiß.

Zudem ist die Sache für jeden User interessant, der irgendeine Altversion von CANON DPP "Digital Photo Pro" organisieren kann.

Es handelt sich bei DPP um den CANON eigenen RAW-Konverter (ein Programm, das die Rohdaten der Kameras in gängige Standard-Bildformate umwandeln kann.) Diese Software liegt jeder Canon kostenfrei bei, die Rohdaten erzeugen kann ... es dürfte also nicht sonderlich schweirig sein, an eine solche CD heranzukommen. Sobald nun irgendeine Version installiert ist, kann man auf der CANON Seite die jeweils aktuelle Version herunterladen.

Warum nun soll's für alle interessant sein?! Ganz einfach ... man kann auch jedwede JPGs damit bearbeiten, von beliebigen Kameras also.

Die wirklich allerneueste Version hat ein weiteres Feature, mit dem sich HDRs rechnen lassen und zwar dermaßen komfortabel und gut, dass ich's hier mal vorstelle.

BENÖTIGT werden insgesamt zwei oder drei unterschiedlich belichtete Aufnahmen einer Szene, die den Dynamikumfang der Kamera ansonsten übersteigen würde.

INTERESSANT ist, dass man diese Aufnahmen problemlos aus der Hand machen kann ... DPP überlagert auf Wunsch die Aufnahmen automatisch ... und zwar wirklich überzeugend gut.

PROCEDERE:

- Eine Belichtungsreihe mit ausreichender Spreizung (Belichtungsdifferenz zwischen den drei Aufnahmen) anfertigen.
Bei Canon ist die Belichtungsreihenautomatik maximal gut versteckt. Das Handbuch kennt das Stichwort noch nicht einmal. Wozu gibt's Internet?
Bei CANON heißt das AEB und kann im Hauptmenue 2 zugeschaltet werden, wo man auch die Spreizung einstellen kann. Meine EOS kann eine Spreizung bis maximal +-2 Belichtungsstufen durchführen und auch maximal nur drei Aufnahmen so belichten. In Verbindung mit der Einstellung "Reihenaufnahmen" werden bei gehaltenem Auslöser also die drei Aufnahmen belichtet. Ist die Spreizung z.B. auf (+-1,5) eingestellt, dann wird die erste Aufnahme "normal" belichtet, die zweite 1,5 Belis unter- und die letzte dann 1,5 Belis überbelichtet. Was man dabei sonst noch beachten sollte, schreibe ich zum Schluss nochmal ausführlicher.

- Die drei Bilder in DPP einladen:

Sample 3.JPG

- Die drei Bilder zusammen markieren

Sample 4.JPG

- Im Menue "Extras" "HDR Werkzeug Starten" anklicken

Sample 5.JPG

- Das folgende Fenster erscheint.
WICHTIG .... Wenn die Aufnahmen nicht von Stativ, sondern aus der Hand geschossen wurden, dann den Haken bei "Automatischer abgleich" setzen.

Sample 6.JPG

- DPP rechnet jetzt die Vorschau aus, die man dann nach Belieben (an den Reglern) aussteuern kann.

Sample 7.JPG

AUFNAHMEEINSTELLUNGEN:

Bei HDR Sequenzen empfiehlt es sich, die Blende festzusetzen, damit alle Aufnahmen die selbe Tiefenschärfe bekommen. Ich will nicht sagen, dass es nicht auch anders geht, schöner wird es aber, wenn ein natürlicher luminanzunabhängiger Schärfeverlauf erzeugt wird.

Wenn die Kamera über eine ISO-Automatik verfügt, dann macht es (wie hier bei Schwachlicht) unbedingten Sinn, diese auch zu nutzen. Die kamera hat jetzt die Chance, über eine Variation der Sensorempfindlichkeit verwackelungssichere Verschlusszeiten zu halten. Wie man hier sieht, macht sie das auch, bis sie an der ISO-Obergrenze ankommt (ich hatte hier bis maximal ISO 3200 eingestellt). erst wenn ISO 3200 nicht mehr reicht, verlängert sie die Verschlusszeit.

SCREEN1.JPG

Fortsetzung folgt:

Grüße und schöne Photos

Klaus
Klaus-R ist offline  

Sponsored Links

Alt 16.06.2012, 18:49   #2
Klaus-R
Moderator

Klaus-R's Ausrüstung
 
Benutzerbild von Klaus-R
 
Beiträge: 15.288
Blinzeln

DAS TESTMOTIV:

Für HDR-Zwecke eigenen sich Motive (fast immer statische Motive), die einen sehr großen Belichtungs- bzw. Tonwertumfang haben .... so groß, dass die Kamera die Szene nicht ohne "ausgefressene Lichter" oder "abgesoffene Schatten" bewältigen kann.

Das Testmotiv zeigt hier mal Glanzlichter, die so grelle ausfallen, dass die Lichter quasi "ausfressen" müssen, heißt, keine Zeichnung mehr haben.

So sieht das (maximal geschickt ausgesteuert) bei der normal belichteten Aufnahme aus:

Sample 2.JPG

Sichtlich mehr Zeichnung in den Spitzenlichtern ist per HDR-Technik drin ...
das sieht dann z.B. so aus.

Sample 1.jpg

Grüße und schöne Photos

Klaus
Klaus-R ist offline  
Alt 16.06.2012, 20:04   #3
Robert
Moderator

Robert's Ausrüstung
 
Benutzerbild von Robert
 
Beiträge: 9.821
Standard

Zitat:
Zitat von Klaus-R Beitrag anzeigen
... man kann auch jedwede JPGs damit bearbeiten, von beliebigen Kameras also.

Die wirklich allerneueste Version hat ein weiteres Feature, mit dem sich HDRs rechnen lassen und zwar dermaßen komfortabel und gut, dass ich's hier mal vorstelle...
Danke für die Erklärungen, ich werde mir DPP auch mal ansehen
Robert ist offline  
Alt 16.06.2012, 20:34   #4
Klaus-R
Moderator

Klaus-R's Ausrüstung
 
Benutzerbild von Klaus-R
 
Beiträge: 15.288
Blinzeln Installationsanleitung ....

Hallo zusammen,

wie ja schon einmal diskutiert, kann man sogar OHNE eine original CANON-Installations-CD die Software bekommen und nutzen:

Das Programm gibt's HIER:

http://www.canon.de/Support/Consumer...&type=download

Und wenn man die folgenden Änderungen (WINDOWS!) vornimmt, dann soll das auch ohne Vorabinstallation einer Vorversion laufen:


Quelle:

http://www.crea-doo.at/weblog/2006/1...-installieren/
-------------------------------------------------------------------------
  • Backup der Registry anlegen (!)
  • Zum Schlüssel “HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE” navigieren
  • Den Unterschlüssel “Canon” erstellen
  • Im nunmehr erstellten Schlüssel “Canon” folgende Unterschlüssel erstellen:
    • “ZoomBrowser Ex”
      • bei neueren Versionen (zB. 6.2.1) ist auch noch der Schlüssel “Install” als Unterschlüssel von “ZoomBrowser Ex” anzulegen
    • “EOS Utility” oder “FileViewerUtility” oder “EOSViewerUtility” 1)
    • “DPP” 2)
    • “PhotoStitch” 3)
  • Updateprogramm, das man sich von de.software.canon-europe.com heruntergeladen hat 4), starten und die Programm installieren lassen.
  • Fertig!
Es sollten nun folgende Schlüssel existieren:

  • HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\Canon\ZoomBrowser EX\Install
  • HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\Canon\EOS Utility oder
  • HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\Canon\FileViewerUtilit y oder
  • HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\Canon\EOSViewerUtility 1)
  • HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\Canon\DPP 2)
  • HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\Canon\PhotoStitch 3)
-------------------------------------------------------------------------------------

Grüße und schöne Photos

Klaus
Klaus-R ist offline  
Alt 16.06.2012, 22:04   #5
oz75
Moderator

oz75's Ausrüstung
 
Benutzerbild von oz75
 
Beiträge: 4.982
Standard

Hallo Klaus,

vielen Dank für den Tipp!

Ich habe es mal kurz angetestet. Nicht schlecht, zumal für lau. Grundeinstellung extrem defensiv, damit HDR-Hasser nicht cholerisch werden.

Mit Photomatix kann es nicht mithalten. So mein erster Eindruck.

Werde bei Gelegenheit noch weiter damit rumspielen.

Gruß,
Oz
oz75 ist offline  
Alt 16.06.2012, 23:06   #6
Klaus-R
Moderator

Klaus-R's Ausrüstung
 
Benutzerbild von Klaus-R
 
Beiträge: 15.288
Blinzeln

Jou .... Photomatix ist 'ne andere Hausnummer, die aber auch ganz andere EBV-Erfahrung beim Anwender voraussetzt UND leider oft dazu führt, dass manche es stark übertreiben.

Das Ding hier hat den Vorteil, dass man damit enorm schnell wirklich gute (und natürlich wirkende) HDRs erzeugen kann.

Als weitere HDR-Freeware ist übrigens auch noch "Picturenaut" zu nennen.

http://www.chip.de/downloads/Picturenaut_27351045.html

Für DPP spricht die Tatsache, dass es noch 'ne Menge mehr kann, als eben nur HDR.

Positiv z.B. ist, dass man die Basisbilder in jeder Weise manipulieren kann, bevor man sie als HDR verrechnet und auch das gerechnete HDR weiterbearbeiten kann (z.B. WB-ändern, zuschneiden, geradedrehen, schärfen, stempeln, entrauschen usw.), ohne das Programm wechseln zu müssen.

Grüße und schöne Photos

Klaus
Klaus-R ist offline  

Sponsored Links
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Stativkopf Wolf, sehr stabil zolder88 Biete 0 15.05.2012 22:54
Nikon d 40 spinnt.... aber das Ergebnis war interessant... Marie Nikon Digitalkameras 28 14.09.2011 18:06
(Landschaften & Natur) auch sehr privater Indian Summer.... Marie Canon Bilder besprechen 11 02.11.2010 09:42
Sigma 18-200 OS im sehr guten Zustand!!! manuel-butz Biete 3 08.11.2009 01:46
Interessant, interessant! pedro Bildbearbeitung 18 02.10.2009 11:37


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 13:08 Uhr.


TOP 100 PHOTOGRAPHY Moments - Digitale Fotogalerie - Toplist
vBulletin® 2000-2010, Jelsoft Enterprises Ltd.

SEO by vBSEO 3.6.0 ©2011, Crawlability, Inc.