Bilderforum.de

Zurück   Bilderforum.de > FOTOGRAFIE FORUM > Bastelecke

Bastelecke Die Ecke für alle Bastler und Schrauber unter den Fotografen

Walimex Objektive - Naheinstellgrenze verkürzen.

Antwort
Themen-Optionen Ansicht
Ungelesen 14.04.2012, 21:34   #1
peterh
EVIL Photographer

peterh's Ausrüstung
 
Benutzerbild von peterh
 
Beiträge: 105
Standard Walimex Objektive - Naheinstellgrenze verkürzen.

Hallo,

ich habe mittlerweile 2 Walimex Teles.
Je mehr ich die Vorteile und Nachteile dieser Linsen kennenlerne und je mehr ich die Vorteile nutze und die Nachteile vermeide, umso zu glücklicher werde ich damit.

Einmal habe ich von Walimex die kleine schwarze 500mm/8 "Wundertüte" und zum zweiten ein Walimex Pro 500mm/5,6 Tele. Letzteres habe ich zum Sonderpreis gekauft, aber nach den jetzigen Erfahrungen würde ich auch den vollen Preis zahlen.
Auf Amazon findet Ihr eine kleine Rezension mit Bildern, die ich erstellt habe:

http://www.amazon.de/gp/customer-med...pdp_images_all


Nun aber zum Thema: Ich habe beide Objektive demontiert, aus Neugier, und weil ich dachte, vielleich kann man die Blenden verengen oder die Bildfeldebnungslinse entfernen, und dadurch die Leistung an einem MFT Sensor, der ja nur halb so gross ist wie Vollformat, weiter verbessern.

Beides hab ich nicht geschafft, ich konnte die Frontlinse nicht abmachen.

Die Konstruktion der Linsen ist offenbar so: Die Frontlinse besteht aus 2 grossen Linsen, und ich dachte, vielleicht ist die zweite Linse eine Bildfeldebnungslinse, die entbehrlich ist, wenn man digital korrigiert und wenn das Bildfeld 2 mal kleiner ist.
Aber wie gesagt, ich habs nicht aufschrauben können; natürlich wollte ich nichts kaputtmachen.
Die Hinterlinse ist bei beiden Objektiven eine Barlowlinse, also eigentlich ein eingebauter Telekonverter.

Aber nun kommts:
Bei beiden Objektiven befindet sich unter der Gummimanschette des Fokusrings eine kleine Kreuzschlitzschraube.
Wenn man diese herausdreht, dann kann man den Fokus weit über Unendlich hinausdrehen, aber auch weit unter die Nahgrenze hineindrehen.
Nachteilige Folgen habe ich nicht bemerkt, auch weiterhin bewegt sich der Ring geschmeidig wie ölgedämpft und es gibt dann immer noch einen Anschlag, der verhindert, das das Objektiv auseinanderfällt, man kann nicht so weit drehen.

Die Nahgrenze der kleinen schwarzen Linse ist ab Werk 10m und nun ist sie 5m.
Die Nahgrenze der lichtstarken weissen Linse ist ab Werk 20m; nun ist sie 10m.

Soweit meine Entdeckungen.

Peter
peterh ist offline  

Sponsored Links

Ungelesen 15.04.2012, 17:39   #2
Rhönfotograf
Hobby-Fotograf

Rhönfotograf's Ausrüstung
 
Beiträge: 13
Standard

Hallo,
trifft das mit der fokusanschlagschraube auch auf die 67er Wundertüte zu?
Bei mir wirkt der fokusring als wäre er aus metall und nicht ais Gummi.
Rhönfotograf ist offline  
Ungelesen 16.04.2012, 17:07   #3
peterh
EVIL Photographer

peterh's Ausrüstung
 
Benutzerbild von peterh
 
Beiträge: 105
Standard

Das kann ich leider nicht sagen.
Bei meinen beiden Objektiven ist der Ring auis Gummi.

Bei dem kleinen schwarzen 500/f8 ist er geschlitzt und auf Stoss geklebt.
Er lässt sich leicht ablösen; schwieriger ist das wieder dranmachen.

Ich hab ihn mit Pattex wieder angeklebt, und mit Tesakrepp vorgespannt, so dass der Stoss sich wieder schliesst. Natürlich nur ganz wenig Pattex, sonst geht er bei Bedarf nicht mehr ab. Und dann eine Nacht liegen lassen.

Ich habe von Beruf etwa 30 Jahre Erfahrung im Reparieren von diversen Geräten; etwas Erfahrung und Werkzeug braucht man wohl dafür.

Eigentlich hatte ich die Manschette nur abgemacht, weil ich das Objektiv auseinanderschrauben wollte. Ich hab schon 2 Sigma Objektive demontiert und bei denen muss man ebenfalls die Gummimanschette abmachen zur Demontage. Also hab ich einfach mal nachgeschaut.

Bei der grossen weissen 500/5,6 Wundertüte ist der Ring nicht geschlitzt.
Ich hab einen stumpfen abgewetzten 3mm Schraubendreher darunter geschoben, stumpf deshalb, damit der Gummi nicht verletzt wird. Dann kann man ihn Stück für Stück drehen und herunterschieben.

Man muss dazu die Stativschelle abnehmen. Die geht ab, wenn man eine Antirutschmatte um den hinteren Tubus des Objektivs schlingt und kräftig dreht. Dann kann man die Rohre auseinanderschrauben und die Stativschelle abnehmen.

So das war's.

Mehr weiss ich nicht; ich hab das lediglich durch Zufall entdeckt, als ich etwas anderes gesucht hatte.

Grüsse,

Peter
peterh ist offline  
Ungelesen 16.04.2012, 18:16   #4
Rhönfotograf
Hobby-Fotograf

Rhönfotograf's Ausrüstung
 
Beiträge: 13
Standard

Also liegt die Schraube unter und nicht hinter dem Gummiring
(Das könnte man auch sowohl als auch aus deinem Bericht lesen)

Hab auch gemerkt dass der aus Gummi ist - Er besteht aus lauter kleinen harten Pyramiden
Rhönfotograf ist offline  
Ungelesen 16.04.2012, 18:41   #5
Gefisa
Ewiger Anfänger

Gefisa's Ausrüstung
 
Benutzerbild von Gefisa
 
Beiträge: 490
Standard

Hallo,

Sorry aber irgendwie werde ich nicht ganz schlau daraus. Könntest du einige Fotos zur besseren Erläuterung einstellen?

Danke schon mal im Vorraus
Gefisa ist offline  
Ungelesen 19.04.2012, 14:51   #6
Gefisa
Ewiger Anfänger

Gefisa's Ausrüstung
 
Benutzerbild von Gefisa
 
Beiträge: 490
Standard

Zitat:
Zitat von Rhönfotograf Beitrag anzeigen
Also liegt die Schraube unter und nicht hinter dem Gummiring
(Das könnte man auch sowohl als auch aus deinem Bericht lesen)

Hab auch gemerkt dass der aus Gummi ist - Er besteht aus lauter kleinen harten Pyramiden
Ich habe gestern nochmal die Wundertüte auseinander geschraubt.
Wenn man den Mittelteil von innen abtastet findet man ein kleines Loch. Das könnte wahrscheinlich dann die Schraube sein von der Peter spricht. Bei meiner Wundertüte ist der Gummiring auch aus lauter kleinen Pyramiden. Man könnte aber versuchen in diesen Ring einen Einschnitt zu machen, der genau über diesem "Loch" sprich Schraube sitzt, falls man den Gummiring , so wie ich, nicht abbekommt. Diesen Einschnitt könnte man ja nacher leicht wieder ankleben.
Gefisa ist offline  
Ungelesen 19.04.2012, 15:04   #7
Digitalios
Langjähriger Hobbyknipser
 
Beiträge: 475
Standard

Vielleicht ist dieser Thread ja was für euch:

Linsenanordnung - Beroflex 500/8 (Wundertüte) u. weitere Fragen

Im letzten Beitrag dort habe ich mal beschrieben, wie ich den Anschlag geändert habe.
Da steht auch, ao genau die Schraube sitzt.
Digitalios ist offline  
Ungelesen 19.04.2012, 17:09   #8
2Nice
Sibirischer Mammutfänger

2Nice's Ausrüstung
 
Benutzerbild von 2Nice
 
Beiträge: 315
Standard

Zitat von Digitalios
Ich habe bei meinem Beroflex 8/500, Filter 72mm Objektiv die Unendlicheinstellung geändert.
1.) Die Länge messen. Hierzu habe ich von Vorderkante bis zur Schraube des Stativhalters gemessen.
2.)Das Griffgummi lösen um eine Anschlagschraube zu entfernen. Diese sitzt unterhalb der ca. 170ft/= 50m Markierung bei Unendlichstellung des Objektivs. Schauen, wo die Naht des Gummis ist und dieses dann in Richtung der Schraube lösen. Ich habe die Schraube ganz entfernt, weil versetzen, was auch möglich ist, nicht ausreichte, den Adapter auszugleichen.


So ich hab nun Punkt 1 und 2 durchgeführt. Unter dem Pyramidengummi waren bei mir 3 einzelne Gewinde und nur noch die Mittlere Schraube montiert. Anscheinend kannte sich der Vorbesitzer aus - auf jeden Fall hab ich nun die mittlere Schraube auch noch entfernt und kann nun weit über Unendlich drehen:







Dies ist der aktuelle Stand, evtl. helfen die Bilder ja dem Ein oder Anderen






2Nice ist offline  
Ungelesen 20.04.2012, 07:09   #9
Gefisa
Ewiger Anfänger

Gefisa's Ausrüstung
 
Benutzerbild von Gefisa
 
Beiträge: 490
Standard

Hi,

Ich habe das selbe bei mir gesetrn abend auch probiert. Bei meiner 67iger Wundertüte gibt es aber nur ein Loch mit einer Schraube. Die habe ich entfernt und aus probiert. Ich habe dadurch die Naheinstellgrenze um 2 Meter verkürzen können und genau wie du kann ich jetzt sehr weit über unendlich fokussieren. Ich hoffe dass meine bestellten Makroringe heute ankommen, denn dadurch dass die Linse jetzt weit über Unendlich heraus geht erhoffe ich mir dass ich mittels einem 12er Makroring vileicht jetzt die Naheinstellgrenze noch verkürzen kann und das unendlich fokussieren aber trotzdem nicht verliere.
Ich werde testen und dann berichten.
Gefisa ist offline  
Ungelesen 20.04.2012, 13:57   #10
Rhönfotograf
Hobby-Fotograf

Rhönfotograf's Ausrüstung
 
Beiträge: 13
Standard

Bei mir hat es auch geklappt
Naheinstellgrenze mit 65mm Zwischenring 3m
Bei ca 7-8mm bleibt unendlichkeitsstellung erhalten
Rhönfotograf ist offline  
Ungelesen 20.04.2012, 14:03   #11
Gefisa
Ewiger Anfänger

Gefisa's Ausrüstung
 
Benutzerbild von Gefisa
 
Beiträge: 490
Standard

Zitat:
Zitat von Rhönfotograf Beitrag anzeigen
Bei mir hat es auch geklappt
Naheinstellgrenze mit 65mm Zwischenring 3m
Und wie sieht es dann aus mit auf unendlich fokussieren ? Geht's noch bis zum Mond , also ich meine kannst du noch sehr weit entfernte Objekte richtig fokussieren mit den 65mm Zwischenringen ? 65mm scheinen mir irgendwie wahnsinnig viel ......

Bin gespannt...
Gefisa ist offline  
Ungelesen 20.04.2012, 17:47   #12
can40man
Foto-Gott

can40man's Ausrüstung
 
Benutzerbild von can40man
 
Beiträge: 1.022
Standard

Hallo,
ich gehörte bisher zu den Interessierten Mitlesern. Eure Beschreibung von einem Umbau, die Weitere Nutzung, Veränderung der Weiten sind schon Klasse. Um Euren Beitrag nicht zu Zerstören, kennt einer die gleiche Geschichte von einem 400mm. Ist dort die Unendliche sowie Naheinstellgrenze auch veränderbar. Zwischenringe, Naheinstellringe, Balgen, u.s.w. habe ich alles für das M42 und dem 400mm.
Da ich nicht in Bezug auf die Änderung des Objektives Euer Wissen habe, warte ich erst einmal Eure Antworten oder auch Tipps und Ratschläge ab. Für Eure Antworten herzlichen Dank im Voraus, auch wo ich verständliche Tipps, (wie Eure) bekomme.
Gruß
Hermann
can40man ist offline  
Ungelesen 21.04.2012, 12:22   #13
Rhönfotograf
Hobby-Fotograf

Rhönfotograf's Ausrüstung
 
Beiträge: 13
Standard

Zitat:
Zitat von Gefisa Beitrag anzeigen
Und wie sieht es dann aus mit auf unendlich fokussieren ? Geht's noch bis zum Mond , also ich meine kannst du noch sehr weit entfernte Objekte richtig fokussieren mit den 65mm Zwischenringen ? 65mm scheinen mir irgendwie wahnsinnig viel ......

Bin gespannt...

Nein, Unendlich geht nur bei max 7mm Zwischenring.
65mm sind eigentlich garnicht so viel bei 500mm Brennweite, Klaus_R nutzt für seine Vögel 60mm als zwischenring.

Ich habe einen billig-china-Zwischenringsatz, der komplett etwa 65mm ergiebt; und nach so einer Modifikation wie oben ist es eben möglich, Libellen aus 3m Entfernung formatfüllend abzubilden (zumindest bei four thirds und viiel Licht).

@can40man
Ich habe zwar keine 400er Wundertüte, ich glaube aber schon, das man dort ähnlich vorgehen kann, da Samyang die 300er, die 400er und die 500er Tüte ähnlich konstruiert hat. einfach mal ausprobieren!
Rhönfotograf ist offline  
Ungelesen 21.04.2012, 17:11   #14
ThomasRS
Der sich den Wolf knippst

ThomasRS's Ausrüstung
 
Benutzerbild von ThomasRS
 
Beiträge: 3.005
Standard

Sooooo Ihr lieben, kleinen Bastelmäuse :
Dankeschönchen.

Ich wollte meine Wundertüte schon wegen fehlender "Nikonisierbarkeit"
billich abgeben, aber dann kamen die Jungs aus dem Forum und ZACK !
Jetzt klappt's.
Ich bin entzückt.
Ihr seid alle meine Helden


Jetzt brauch' ich nur noch 'nen Tieflader, um das Teil zu transportieren
'n Köcher täte es auch, okay.

Aso, der Beweis

DSC_0799_.jpg
ThomasRS ist offline  
Ungelesen 21.04.2012, 17:40   #15
Robert
Moderator

Robert's Ausrüstung
 
Benutzerbild von Robert
 
Beiträge: 8.140
Standard

Zitat:
Zitat von ThomasRS Beitrag anzeigen
... Jetzt klappt's...
Wie denn genau nikonisiert?
Robert ist offline  
Ungelesen 21.04.2012, 18:17   #16
Gefisa
Ewiger Anfänger

Gefisa's Ausrüstung
 
Benutzerbild von Gefisa
 
Beiträge: 490
Standard

Zitat:
Zitat von Robert Beitrag anzeigen
Wie denn genau nikonisiert?
Hi
Ich nehme mal an dass es sich um die M42 Anschluss Variante handelt. Durch den Eingriff kann man weit über Unendlich fokussieren sodass es dann wahrscheinlich jetzt mit dem M42 nikonadapter ohne Linse auch klappt auf unendlich scharf zu stellen.
Richtig ?
Gefisa ist offline  
Ungelesen 21.04.2012, 20:11   #17
ThomasRS
Der sich den Wolf knippst

ThomasRS's Ausrüstung
 
Benutzerbild von ThomasRS
 
Beiträge: 3.005
Standard

Streiche M42, setze T2, dann wirds was.
Und der Rest, mit der Unendlichkeit, passt so.

Erinnert mich an Buzz Lightyear:
Bis zur Unendlichkeit, und noch viel weiter
ThomasRS ist offline  
Ungelesen 22.04.2012, 06:40   #18
Gefisa
Ewiger Anfänger

Gefisa's Ausrüstung
 
Benutzerbild von Gefisa
 
Beiträge: 490
Standard

Thomas,

Also das verstehe ich jetzt ehrlich gesagt nicht. T2 an Nikon hat ja schon immer geklappt, auch ohne diesen Umbau !
War es nur die grosse Naheinstellgrenze die dir nicht gefallen hat ? Denn an dieser ändert sich ja nicht sooooviel jetzt. Zwischenringe konnte man ja auch vorher schon einsetzen.
Gefisa ist offline  
Ungelesen 22.04.2012, 11:17   #19
ThomasRS
Der sich den Wolf knippst

ThomasRS's Ausrüstung
 
Benutzerbild von ThomasRS
 
Beiträge: 3.005
Standard

Zitat:
Zitat von Gefisa Beitrag anzeigen
Thomas,

Also das verstehe ich jetzt ehrlich gesagt nicht. T2 an Nikon hat ja schon immer geklappt, auch ohne diesen Umbau !

Leider bei mir nicht.
Vielleicht war der doofe Adapter nicht korrekt,
vielleicht das Objektiv minimal ausserhalb der Toleranen.
War mir eigentlich egal, kurz vor Unendlich war Schluss.
Jetzt klappt's aber.
Und mehr Gedanken mach' ich mir erstmal nicht.
ThomasRS ist offline  
Ungelesen 22.04.2012, 13:06   #20
Klaus-R
Moderator

Klaus-R's Ausrüstung
 
Benutzerbild von Klaus-R
 
Beiträge: 11.405
Blinzeln

Hallo zusammen,

Ganz kurze Ergänzung .... ... die hier gezeigten Bilder zeigen die klassische 72mm "Beroflex" Wundertüte (da kann je nach Lust und Laune auch "Danubia/Soligor/Weltblick" ... usw. 'draufstehen.
Das ist NICHT die derzeit von Samyang gefertigte, modernere 67mm Ausführung die ERHEBLICH kleiner baut und schon 2m weniger Mindestfokus aufweist.

Zitat: Thomas

Zitat:
Jetzt brauch' ich nur noch 'nen Tieflader, um das Teil zu transportieren
'n Köcher täte es auch, okay.
Hier zum Thema "Handlichkeit" noch einmal das Vergleichsphoto "Alte und Neue" Bauform ....

sample 109.jpg

Oben die "ALTE", mitte die "NEUE 67mm(Samyang)" 500mm Tüte und unten zum Vergleich die 400mm /72mm Ausführung (da 'gibbet nur eine Bauform)

Ich habe ja beide 500mm Tüten ausfürhrlich verglichen. Die Bildqualität ist bei beiden exorbitant gut und nicht zu unterscheiden. Daher benutze ich fast ausschließlich nur noch die sehr viel handlichere modernere Bauform, die (höchst erstaunlich!) wirklich exakt die gleiche Lichtstärke hat.

Zum Thema: (NUR ALTE 500er Tüte!! ... die Neue ist etwas anders konstruiert!)
-----------------------------
NIKON: Muss eigentlich ohne Fummel auf UNENDLICH gehen! Wenn Unendlich nicht erreicht werden kann, obwohl das Auflagemaß korrekt ist, dann ist die Frontlinsengruppe nicht korrekt eingebaut (72mm Tüte) ... das wurde schon mehrfach berichtet und war bei meiner oberen 500er Tüte leider auch der Fall. Abhilfe ist dann sehr einfach ... Klemmring von außen lösen (Nuten mit großer Schere packen / von Helfer den Tubus dabei festhalten lassen und die Frontlinse durch einen Lappen schützen.) Klemmring und Frontlinse nach außen abnehmen. Der innere Auflagering kann nun im selben Gewinde in den Tubus etwas hineingeschraubt werden ... halbe Umdreheung reichte bei meiner!) Unendlich Fokus so einstellen, dass sich die Optik leicht über Unendlich hinausfokussieren lässt und schlussendlich die Frontlinsengruppe (nach sorgfältiger Reinigung) wieder mit dem Außenring kontern. Fettich!
---------------------------------
Entfernen der Madenschraube ....

Irgendwie gefällt's mir nicht so wirklich! Anschlagschrauben haben eigentlich immer ihren Sinn. Oft stellen sie z.B. Mindestgewindelängen sicher, die verhindern, dass ein Gewinde instabil werden kann, oder sein Schmiermittel verliert. Ist sichergestellt, dass kleine Beschädigung anderer Innereien "drohen", wenn dafür nicht vorgesehene Bauteile in Berührung kommen??
Ferner kann ich mir nicht vorstellen, dass das leichte Überdrehen zum Nahbereich sooo viel bringen kann?!
Um die Naheinstellgrenze merklich zu verkürzen, setze ich schon mächtige Zwischenringe ein .... im cm (nicht mm) Bereich.

Ich sage mal .... großes Fragezeichen! und empfehle insbesondere Thomas den oben beschriebenen Weg, die Frontlinsengruppe einzustellen um Unendlichfokus zu erreichen.

Grüße und schöne Photos

Klaus

Geändert von Klaus-R (22.04.2012 um 20:40 Uhr).
Klaus-R ist offline  
Ungelesen 22.04.2012, 15:40   #21
ThomasRS
Der sich den Wolf knippst

ThomasRS's Ausrüstung
 
Benutzerbild von ThomasRS
 
Beiträge: 3.005
Standard

Zitat:
Zitat von Klaus-R Beitrag anzeigen
NIKON: Muss eigentlich ohne Fummel auf UNENDLICH gehen! Wenn Unendlich nicht erreicht werden kann, obwohl das Auflagemaß korrekt ist, dann ist die Frontlinsengruppe nicht korrekt eingebaut

<snip>

Ich sage mal .... großes Fragezeichen! und empfehle insbesondere Thomas den oben beschriebenen Weg, die Frontlinsengruppe einzustellen um Unendlichfokus zu erreichen.

Grüße und schöne Photos

Klaus

Muss vielleicht, tat aber nicht.
Und Dein (super) Tipp kam etwas zu spät, weil ich das
pyramidale Gummitier schon wieder festgepappt habe.
Und, Fatalist, der ich bin, ist es mir jetzt erstmal egal.
Die olle Schaubnell hab' ich gebunkert, kann also wieder
eingesetzt werden.
Sollten sich Instabilitäten auf tun, mach ich das ganze
wieder rückgängig und versuche Deine Variante.

Edit:
Ach ja, die Naheinstellgrenzenstory.
Auf die 50cm kann ich fröhlich verzichten.
Das ist eh das Teil für's Grobe.
Irgendwann krig' ich mal was "vernünftiges" Langes,
bei dem man nicht alles manuell tun muss.
ThomasRS ist offline  
Ungelesen 23.04.2012, 14:10   #22
Gefisa
Ewiger Anfänger

Gefisa's Ausrüstung
 
Benutzerbild von Gefisa
 
Beiträge: 490
Standard Objektivköcher

Zitat:
Zitat von ThomasRS Beitrag anzeigen
Sooooo Ihr lieben, kleinen Bastelmäuse :
Dankeschönchen.

Jetzt brauch' ich nur noch 'nen Tieflader, um das Teil zu transportieren
'n Köcher täte es auch, okay.
Hallo Thomas,

Na da wir ja schon am Basteln sind .... da hätt ich doch hier was für dich.
Sogar sehr stossfest würde ich sagen
Gefisa ist offline  
Ungelesen 23.04.2012, 16:59   #23
ThomasRS
Der sich den Wolf knippst

ThomasRS's Ausrüstung
 
Benutzerbild von ThomasRS
 
Beiträge: 3.005
Standard

Zitat:
Zitat von Gefisa Beitrag anzeigen
Hallo Thomas,

Na da wir ja schon am Basteln sind .... da hätt ich doch hier was für dich.
Sogar sehr stossfest würde ich sagen

Stimmt.
Hatte ich sogar schon ausprobiert.
Danach war dann eine Pappröhre aus der Druckerwelt dran.
Alles nix halbes und nix ganzes.
Müsste man schon selbst wickeln um irgendeinen Kern.
Aber ehrlich? Dafür bin ich zu faul
ThomasRS ist offline  
Ungelesen 23.04.2012, 17:12   #24
Digitalios
Langjähriger Hobbyknipser
 
Beiträge: 475
Standard

Moin,
ich habe meins mal probehalber als Fernrohr umfunktioniert.
Den Prismensucher einer Nikon F4 und das Okular meines alten Fernglases zusammengesteckt und vor das 500/8 gehalten.
Sowas gibts auch fertig als T2 Spektiv/Fernrohradapter in gerade und als Prismensucher, was natürlich komfortabler ist.
Digitalios ist offline  
Ungelesen 23.04.2012, 21:03   #25
Klaus-R
Moderator

Klaus-R's Ausrüstung
 
Benutzerbild von Klaus-R
 
Beiträge: 11.405
Standard

Die klassischen 72mm Beroflexen sind je nach Ausstattung oft auch im Set mit einer Gegenlichtblende und einem Köcher geliefert worden. Für die große Tüte habe ich (natürlich) auch den Originalköcher im Bestzustand und natürlich auch die originale Streulichtblende ... (PROTZ!)

Das Teil hier ....

http://www.fotocommunity.de/pc/pc/display/8835747

... sorgt garantiert an jedem Flughafen oder in der Innenstadt Londons für eine Ganzkörperabtastung durch Sicherheitskräfte.
Es soll Leute geben, die vor Rohrbomben Angst haben ...

Grüße

Klaus
Klaus-R ist offline  
Ungelesen 24.04.2012, 07:45   #26
Gefisa
Ewiger Anfänger

Gefisa's Ausrüstung
 
Benutzerbild von Gefisa
 
Beiträge: 490
Standard

Das wäre doch was ... gerade richtig hier in der Bastelecke

Objektivköcher selbst gebaut

Na ? Wer hat eine gute Idee um das zu starten

Gefisa ist offline  

Sponsored Links
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Walimex legt "kleine" Studioblitzserie auf Kucht News rund um das Thema Bilder & Fotografie 3 17.02.2012 21:07
(Biete) Samyang/Walimex 14/2,8 neuwertig, perfekt Arno Foto Markt 4 20.10.2011 22:16
(Technik) Walimex 8mm Fish Eye Bilder kleinmolli70 Canon Bilder besprechen 4 16.04.2010 11:07
SDx und V-Objektive Daniel Sigma Digitalkameras 3 09.03.2010 08:32
Walimex 85mm f1.4 - Bokehmonster Nunslaughter Sony Objektive 10 01.03.2010 07:53


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 21:20 Uhr.


TOP 100 PHOTOGRAPHY Moments - Digitale Fotogalerie - Toplist
vBulletin® 2000-2010, Jelsoft Enterprises Ltd.

SEO by vBSEO 3.6.0 ©2011, Crawlability, Inc.